Anzeige
DamagedPlanet

Logo art-in.de


SUPERFLEX - Kunsthalle Basel (17.04.-29.05.2005)


Eingabedatum: 08.04.2005

SUPERFLEX - Kunsthalle Basel (17.04.-29.05.2005)

bilder


Über gesellschaftspolitische Wertevorstellungen reflektiert die dänische Künstlergruppe SUPERFLEX in der Ausstellung "SUPERSHOW - more than a show", die sich wie alle Arbeiten der Künstler zeit- und raumgebunden auf die spezifischen Gegebenheiten vor Ort bezieht.

"Die dänische Künstlergruppe SUPERFLEX (Rasmus Nielsen, Jakob Fenger und Bjørnstjerne Christiansen) hat in den letzten Jahren vielfältige Projekte in Brasilien, Thailand und Europa organisiert, um die herrschenden ökonomischen Strukturen und die Produktionsabläufe von Waren zu thematisieren. Diese künstlerischen Aktivitäten sind nicht unbedingt gegen Kommerzialität und Globalisierung gerichtet, sondern versuchen, wirtschaftliche Strukturen sichtbar zu machen und Produzenten wie Konsumenten in die Kunstprojekte mit einzubeziehen.
2003 hat SUPERFLEX in Brasilien zusammen mit den Bauern, welche die koffeinhaltigen Beeren der Guaraná-Pflanze anbauen, das Getränk "Guaraná Power" mit eigenem Logo entwickelt. Mit der Unterstützung dieser "Selbstorganisation" antwortet das Projekt auf das Preisdumping der Guaraná-Beeren durch die grossen Firmen, welche das Monopol auf die Pflanze und die Marke "Guaraná" besitzen.
...
Mit der "SUPERSHOW - more than a show" unterzieht SUPERFLEX die Kunsthalle Basel einer genauen Analyse und konfrontiert die Besucher mit der Steigerung des Wertes der Kunsthalle seit ihren Anfängen. Der "Kunsthalle-Faktor" wird von verschiedenen Experten berechnet, deren ökonomischen, kunstmarkt-orientierten Perspektiven in der Ausstellung vorgestellt werden. So wird der Kunsthalle-Faktor unter anderem aus der durchschnittlichen Differenz des einstmaligen Wertes von ausgestellten Kunstwerken und ihrem heutigen Wert berechnet werden. Der Mehrwert der Kunsthalle ist jedoch nicht nur durch ökonomische Werte definierbar. Aus diesem Grund wird SUPERFLEX auch den ideellen Wert der Institution aufzeigen. Im Zentrum der künstlerischen Aufmerksamkeit steht vor allem das Publikum: Die BesucherInnen werden zum Gegenstand und gleichzeitig zu Produzenten der SUPERSHOW. Die Ausstellung wird selbst zu einer "Wertsteigerungsmaschine", in welcher die BesucherInnen eine aktive Rolle bekommen und einen Mehrwert produzieren, der als ein dynamischer Prozess der Marke "Kunsthalle“ weitere Definitionen geben kann." (Presse /KH Basel)


Öffnungszeiten: Di/Mi/Fr: 11-18 Uhr, Do: 11-20.30 Uhr, Sa/So: 11-17 Uhr

Kunsthalle Basel | Steinenberg 7 | CH-4051 Basel | Tel +41 61 206 99 00

Website der Künstler: http://www.superflex.net/

ch





Kataloge/Medien zum Thema: Superflex



Superflex:


- 11. Shanghai Biennale 2016

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art cologne 2015

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- Beaufort 2015

- Berlin Biennale 2001

- Fifth edition of Beaufort 2015

- Gwangju Biennale 2011

- Istanbul Biennial, 2005

- Kunstverein Hannover

- Liverpool Biennial 2012

- Living the City 2020

- Manif d’art 5,Québec, 2010

- Marrakech Biennale, 2016

- MoMA Collection

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Sharjah Biennial 11 2013

- Taipei Biennale 2010

- Taipei Biennial, 2008

- The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989 - ZKM, 2011

- Thessaloniki Biennale 2019
  • SUPERFLEX - Kunsthalle Basel (17.04.-29.05.2005)

  • Kollektive Kreativität - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (01.05.-17.07.05)

  • KANAL 11 - Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (04.10.06)

  • "Modelle für Morgen: Köln" - European Kunsthalle, Köln (2.3.-28.4.07)

  • Über die Metapher des Wachstums

  • Vermessung der Welt. Heterotopien und Wissensräume in der Kunst

  • Europas größtes temporäres Kunstmuseum

  • The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

  • Simon Starling in Zusammenarbeit mit Superplex: Reprototypen, Triangulationen und Testverfahren

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Neue Wege Nichts zu tun

  • REINES WASSER

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Monolithic Water

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Rundgang Armgartstraße – Ausstellung / Performance / Symposion

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerliste 2018

  • House of Commons

  • Biennale Künstler 14.12.2016

  • SUPERFLEX INVESTMENT BANK FLOWERPOTS

  • Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)

  • Künstlerliste 2017

  • Untersuchungen

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • There Will Come Soft Rains

  • Über 500 Künstler*innen und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Biennalen und ihre Künstler 2018

  • Political Affairs - Language Is Not Innocent / Cana Bilir-Meier - Düşler Ülkesi

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Adventskalender 2019

  • Liebes Ding – Object Love

  • Visualisierungen zum Kunstmarkt

  • Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

  • Untersuchung: Künstler* Liverpool Biennale 2012

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

  • Die neue Künstler*liste 2021

  • top



    Anzeige
    rhyartbasel


    Anzeige
    artspring berlin


    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Tempelhof Museum




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kunsthochschule Berlin-Weißensee




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Kleistpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    f³ – freiraum für fotografie