Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Manifesta - Die europäische Biennale

Eremitage

Sankt Petersburg

Eingabedatum: 27.02.2013


bilder
Zum 20. Jahrestag der Manifesta zieht es die europäische Biennale 25 Jahre nach dem Fall der Mauer 2014 in die Eremitage nach St. Petersburg einem Ort, der zugleich Trennung und Brücke zwischen Ost und West symbolisiert und Ort einer kritischen intellektuellen Auseinandersetzung darstellt. Die Manifesta sucht die Veränderungen der Realitäten und Erfahrungen, wie sie nun seit 25 Jahren in der neuen globalen Weltordnung bestehen, zu reflektieren.

Die Eremitage feiert 2014 ihr 250-jähriges Bestehen. Das Museum wurde 1764 von Katharina der Großen für ihre persönliche Kunstsammlung gebaut und ist seit 1852 der Öffentlichkeit zugänglich.

Bisherige Stationen der Manifesta waren: Rotterdam (1996), Luxembourg (1998), Ljubljana(2000), Frankfurt (2002), San Sebastian (2004), Nicosia (2006 wurde abgesagt), Trentino-South Tyrol (2008), Murcia in dialogue with northern Africa (2010), Limburg (2012).

http://manifesta.org


ct


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Card image cap

Das Museum der Zukunft ist kein Museum mehr

03.07.2020 17:00 - 19:00 Uhr ZKM, online

Card image cap

Anette Lenz. à propos

2. 07. - 27. 12. 2020 | Museum Angewandte Kunst, Frankfurt

Card image cap

Hermann Nitsch – Neue Arbeiten

01.07. - 25.04.2021 | nitsch museum Mistelbach

Card image cap

Alles auf Abstand

Juni | FH Münster

Card image cap

Studierende beraten Interessierte

Juni 2020 | Alanus Hochschule, Alfter

Card image cap

Yilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum Ludwig

Juni 2020 | Museum Ludwig, Köln