Kinderkönigreich – Pawel Althamer und Freunde

Workshops und Aktionen

01.06. - 21.09.2014 | Ludwig Forum, Aachen
Eingabedatum: 01.06.2014

vorher: Kinderkönigreich – Pawel Althamer und Freunde

Ab dem 1. Juni 2014 lädt der polnische Künstler Paweł Althamer zu einem vielgestaltigen, hintergründigen und experimentellen Kunstprojekt ein. Für fast vier Monate, bis zum 21. September, zieht er mit der befreundeten Künstlergruppe „Reactor – Sculpture Lab“ aus Warschau ins Ludwig Forum ein, um Themen wie Macht, Herrschaft und Freiheit aus unverstellter Perspektive zu beleuchten: aus der Sicht von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die einen offenen Blick auf die Welt riskieren wollen. Dabei geht es auch um die Umkehrung der Machtverhältnisse innerhalb und außerhalb eines Kunstmuseums. Anlass ist das 1200. Todesjahr Karls des Großen.

Alle zusammen errichten ein „Kinderkönigreich“, ein offenes Kunstwerk, an dem jeder mitarbeiten kann. Es wird sich vom Ludwig Forum als „Zentrum der Macht“ (oder Anti-Macht?) über den Garten und Hof bis in den öffentlichen Raum in die gegenüberliegende Elisabethkirche hin erstrecken. In Workshops und Aktionen werden diese Orte belebt und verwandelt.

Pawel Althamer
1967 in Warschau geboren, hat er sich seit Mitte der 1990er Jahre als feste Größe in der internationalen Kunstszene etabliert. So war er etwa Teilnehmer der documenta X (1997) in Kassel, der Manifesta 3 (2000) in Ljubljana, der 50. Biennale in Venedig (2003), der 4. und 7. Berlin Biennale (2006, 2012), der Skulptur Projekte Münster (2007) sowie der letzten Biennale in Venedig (2013). Bedeutende Museen richteten Einzelausstellungen für den Künstler aus, darunter die Kunsthalle Basel (1997), das Museum of Contemporary Art in Chicago (2001), das Pariser Centre Pompidou (2006) und das New Museum in New York (2014). Das Bonnefantenmuseum in Maastricht verlieh dem Künstler 2004 den „Vincent van Gogh Bi-annual Award for Contemporary Art in Europe”. 2010 folgte der Aachener Kunstpreis.

Ludwig Forum
für Internationale Kunst
Jülicher Straße 97-109
52070 Aachen
T +49 (0)241 / 1807-104
F +49 (0)241 / 1807-101
www.ludwigforum.de

Pressemitteilung



Pawel Althamer:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- Berlin Biennale 2006

- Biennale Venedig 2013

- daad Stipendiat

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 10 1997

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou 2016

- evn sammlung

- Foksal Gallery Foundation

- Helsinki Biennia 2020

- Istanbul Biennial, 2005

- Kochi-Muziris Biennale 2016

- Kunstpreis Aachen

- Manifesta 3, 2000

- Migros Museum Sammlung

- MoMA Collection

- Performa 13

- Riga Biennial 2020

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- Sammlung Museum of Contemporary Art in Krakow

- skulptur projekte münster 2007

- The Making of Art 2009 Schirn
  • Kollektive Kreativität - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (01.05.-17.07.05)

  • Traum & Trauma - Kunsthalle Wien / MUMOK (29.06.-04.10.07)

  • Zur Halbzeit noch ein Ausflug nach Münster?

  • Pawel Althamer - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (4.4.-21.6.09)

  • "The Making of Art" - Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.5.-30.8.09)

  • Pawel Althamer erhält den Aachener Kunstpreis 2010

  • WELTRAUM. Die Kunst und ein Traum

  • Europas größtes temporäres Kunstmuseum

  • Phyllida Barlow erhält den Kunstpreis Aachen 2012

  • Der dritte Raum

  • Vor dem Gesetz

  • Asche und Gold. Eine Weltreise

  • Ein Wunsch bleibt immer übrig - Kasper König zieht Bilanz

  • Rein Wolfs folgt Robert Fleck als Intendant

  • Pawel Althamer - KAIROS-Preisträger 2013

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

  • Künstler des Jahres 2013

  • Kunstpreis Aachen geht an Paulina Olowska

  • Kinderkönigreich – Pawel Althamer und Freunde

  • Broken. Slapstick, Comedy und schwarzer Humor

  • PLASTIC AGE - Ausstellung. Vorträge. Symposien.

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Das imaginäre Museum

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • ICH

  • Eine Geschichte: Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou

  • Kunstpreis Aachen 2016 geht an Franz Erhard Walther

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Der Begriff - erscheinen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad

  • Künstlerliste Helsinki Biennial 2020

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Divided We Stand

    21.11.2020 – 07.03.2021 | Lechner Museum, Ingolstadt

    Card image cap

    Iman Issa. Proxies, with a Life of Their Own

    11.12.20 – 7.03.21 | TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol

    Card image cap

    Die absurde Schönheit des Raumes

    Dezember 2020 | Hamburger Kunsthalle

    Card image cap

    Das Raqs Media Collective aus Delhi

    November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien