Anzeige
Responsive image

"Oppositions and Dialogues" im Kunstverein Hannover (30.5.-9.8.09)


Eingabedatum: 26.05.2009

bilder

Die Themen Konflikt, Opposition, Streit und Diskussion bilden das Zentrum der künstlerischen Arbeiten, welche in der Ausstellung "Oppositions and Dialogues" präsentiert werden. Dabei wird insbesondere die positive und produktive Kraft von Auseinandersetzungen und Opposition betont sowie das Interaktionspotential zeitgenössischer Kunst hervorgehoben.

Die Ausstellung präsentiert zum einen künstlerische Positionen, die sich mit politischen und gesellschaftlichen Oppositionen auseinandersetzen, zum anderen wird der Gegensatz als künstlerisches Gestaltungsmittel präsentiert. Durch Gegenüberstellungen werden Spannungen aufgebaut, die durch eine bestimmte Form der Interaktion wieder aufgelöst werden.

Vertreten sind unter anderem das Künstlerpaar Ulay und Marina Abramovic, die in ihren radikalen Performances und körperlich wie sozial grenzüberschreitenden Aktionen den Grat zwischen Kunst und öffentlichem Leben verschwinden lassen. Durch ihre Arbeiten werden Irritationen erzeugt, die einen direkten, manchmal schonungslosen Dialog mit dem Betrachter provozieren.

Weitere Künstler der Ausstellung sind:
Francis Alÿs, Nina Beier + Marie Lund, Rolf Bier, Mark Clare, Nathan Coley, Jeremiah Day, Öyvind Fahlström, Claire Fontaine, Lotte Lindner + Till Steinbrenner, Alex Morrison, Garrett Phelan, Bettina Pousttchi, Ulay + Marina Abramovic;, Jens Ullrich, Stephen Willats, Arthur Zmijewski

Abbildung: Francis Alÿs, Duett, 1999
In Zusammenarbeit mit Honoré d’O Produktionsaufnahme
Courtesy Galerie Peter Kilchmann, Zürich

Öffnungszeiten:
Di–Sa 12–19 Uhr
Sonn- und Feiertags 11–19 Uhr

Kunstverein Hannover e.V.
Sophienstraße 2
30159 Hannover

kunstverein-hannover.de


Verena Straub



Marina Abramovic:


- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- ArtZuid2013, Amsterdam

- Biennale Venedig 2011 Pav

- daad Stipendiat

- documenta 7, 1982

- documenta 8, 1987

- documenta 9, 1992

- Fondation Frances

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- ikono On Air Festival

- Istanbul Biennial, 1995

- Lebenszeichen - Kunstmuseum Luzern

- Lisson Gallery

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt

- SAMMLUNG WEMHÖNER

- Sammlung, Museum of Contemporary Art in Krakow

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Thessaloniki Biennale 2013

- Whitney Biennale 2004
  • Video - 25 Jahre Videoästhetik im NRW-Forum, Düsseldorf (24.1. - 18.4.04)

  • SLOW ART - museum kunst palast, Düsseldorf (noch bis 6.11.05)

  • Contenance. Fassung bewahren - Württembergischer Kunstverein Stuttgart (17.9.-13.11.05)

  • Pierre Coulibeuf 'somewhere in between' - Deichtorhallen, Hamburg (3.2.-5.3.2006)

  • "Video. Die 80er Jahre" - K21, Düsseldorf (25.03. - 21.05.06)

  • Vom Pferd erzählen. Das Pferd in der zeitgenössischen Kunst - Kunsthalle Göppingen (25.6.-20.8.06)

  • Mind Expanders - Museum Moderner Kunst, Wien (25.7.08 – 30.8.09)

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • "Oppositions and Dialogues" im Kunstverein Hannover (30.5.-9.8.09)

  • Gender Check - MUMOK, Wien

  • Susanne M. Winterling erhält den Kunstpreis der Stadt Nordhorn 2010

  • Lebenszeichen. Altes Wissen in der zeitgenössischen Kunst - Kunstmuseum Luzern

  • Rollenbilder - Rollenspiele

  • Moments. Eine Geschichte der Performance in 10 Akten

  • Reich mir die Hand – Die Geste in der zeitgenössischen Fotografie

  • From Beckmann to Warhol. 20th- and 21st-century art

  • MARINA ABRAMOVIC INSTITUTE MAI

  • FACELESS - Gesichtslosigkeit im MuseumsQuartier Wien

  • Kunst im TV: ikono On Air Festival.

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • METAMATIC Reloaded

  • Aktuelle Buchliste

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Mein Körper ist das Ereignis

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • Besser Scheitern

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • B3 Biennale des bewegten Bildes 2017

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Julia Stoschek erhält den ART COLOGNE-Preis 2018

  • 50 Jahre Avantgarde. Das Kabinett für aktuelle Kunst Bremerhaven

  • Kunst Frauen Bilder

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    OSKAR MANIGK. HIER + DA Underground, Revolte + Post-Wende

    21. 09. 2019 - 10. 11. 2019 | KUNSTVEREIN FÜR MECKLENBURG UND VORPOMMERN IN SCHWERIN

    Card image cap

    B3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und Scheinwelten

    15. bis 20. Oktober 2019 | B3 Biennale des bewegten Bildes

    Card image cap

    Moderne. Ikonografie. Fotografie. Das Bauhaus und die Folgen 1919-2019

    22.9.2019 - 9.2.2020 | Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

    Card image cap

    Praemium Imperiale

    September 2019