Anzeige
me



Kunsthalle Mannheim: Führungen, Vorträge, Künstlergespräche

Dix/Beckmann: Mythos Welt

Über die Feiertage
Eingabedatum: 20.12.2013

bilder

Max Beckmann: Familienbild, 1920. The Museum of Modern Art, New York, Gift of Abby Aldrich Rockefeller, 1935, © 2013 Digital image, The Museum of Modern Art, New York/Scala, Florence

Im Rahmen der Ausstellung "Dix/Beckmann: Mythos Welt" finden in der Kunsthalle Mannheim folgende Veranstaltungen statt:

Samstag, 21.12.2013, 16.00 Uhr
Dix/Beckmann: Mythos Welt
Führung durch die Sonderausstellung mit Birgit von Saldern
Otto Dix (1891-1969) und Max Beckmann (1884-1950) – bis heute faszinieren und polarisieren diese zwei herausragenden figurativen Maler des deutschen Nach-Expressionismus. Mit ihren Bildern prägten sie maßgeblich die kulturelle Blütezeit der Weimarer Republik. 1925 stellte sie der Direktor der Kunsthalle Mannheim, Gustav F. Hartlaub, ins Zentrum der programmatischen Ausstellung „Die Neue Sachlichkeit“. Jetzt findet in den gleichen Räumen des sanierten Jugendstilbaus erstmals ein direkter Dialog der Künstler statt.
„Dix/Beckmann: Mythos Welt“ eröffnet einen spannenden Parcours durch die Lebenswerke des ungleichen Malerpaars. 15 Themenräume führen überraschende Differenzen und Analogien vor. Dabei wird deutlich, wie stark Dix und Beckmann vom gemeinsamen Erleben ihres Zeitalters der Extreme geprägt waren: Beiden widerfuhr der Erste Weltkrieg als künstlerische Initialzündung.
Mit ihren Karrieren begleiteten sie Aufstieg und Fall der Weimarer Republik; Mitte der 1920er Jahre wurden sie an bedeutende Kunstakademien berufen. Der Nationalsozialismus verfemte sie gleichermaßen und bedrohte ihre Existenz. Dann führten sie ihre Wege in unterschiedliche Richtungen: Dix blieb in Deutschland. Beckmann emigrierte nach Amsterdam und 1947 nach Amerika.
Otto Dix und Max Beckmann – persönlich sind sie sich offenbar nie begegnet. Als Künstler treffen sie jedoch den magischen Moment, wenn das Gewohnte plötzlich fremd und die Welt zum Mythos wird. Die Ausstellung, unterstützt von Mayen Beckmann und der Otto Dix Stiftung, umfasst 100 Gemälde und 165 Papierarbeiten, darunter Schlüsselwerke aus bedeutenden Museen und Privatsammlungen.
Kosten: Eintritt zzgl. 3,- €

Sonntag, 22.12.2013, 11.00 Uhr
Film-Matinée im Cineplex Mannheim
Max Beckmann – Departure
Begleitend zur Ausstellung „Dix/Beckmann: Mythos Welt“ wird der Dokumentarfilm „Max Beckmann: Departure“ von Michael Trabitzsch gezeigt. Der Film führt den Zuschauer an die Orte von Beckmanns Wirken – von Berlin über Frankfurt, Paris und Amsterdam bis nach New York. Der Regisseur bezieht sich direkt auf Beckmanns Kunst sowie auf jüngst erschlossene Selbstzeugnisse wie Briefe und Tagebücher. Es kommentieren renommierte Beckmann-Experten wie Didier Ottinger und Reinhard Spieler, Direktor des Ludwigshafener Wilhelm-Hack-Museums. Entstanden ist der Film in Zusammenarbeit mit Mayen Beckmann, der Enkelin des Künstlers.
Eine Kooperation des Cineplex Mannheim und der Kunsthalle Mannheim.
Achtung, Veranstaltungsort: Cineplex Mannheim (P 7. 13)
Eintritt: 5,- € (Karten: erhältlich an der Kinokasse oder cineplex-mannheim.de)

Sonntag, 22.12.2013, 11.15 Uhr
Dix/Beckmann: Mythos Welt
Führung durch die Sonderausstellung mit Julia Teek, M.A.
Kosten: Eintritt zzgl. 3,- €

Sonntag, 22.12.2013, 16.00 Uhr
Dix/Beckmann: Mythos Welt
Führung durch die Sonderausstellung mit Kerstin Weinberger, M.A.
Kosten: Eintritt zzgl. 3,- €

Mittwoch, 25.12.2013, 16.00 Uhr
Dix/Beckmann: Mythos Welt
Führung durch die Sonderausstellung mit Cem Alaçam
Kosten: Eintritt zzgl. 3,- €

Donnerstag, 26.12.2013, 11.15 Uhr
Dix/Beckmann: Mythos Welt
Führung durch die Sonderausstellung mit Cem Alaçam
Eintritt frei, Führungsgebühr 3,- €

Donnerstag, 26.12.2013, 16.00 Uhr
Dix/Beckmann: Mythos Welt
Führung durch die Sonderausstellung mit Birgit von Saldern
Eintritt frei, Führungsgebühr 3,- €

Wichtiger Hinweis:
Die Kunsthalle Mannheim ist an Heiligabend, 24.12.2013, geschlossen.
Als Weihnachtsgeschenk an Sie gewähren wir am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26.12.2013, freien Eintritt und öffnen zusätzlich am Montag, 30.12.2013 bei freiem Eintritt!

Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
68165 Mannheim
kunsthalle-mannheim.de/

ANZEIGE



Max Beckmann:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- MoMA Collection

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- Sammlung Würth

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • Maler des Expressionismus - Galerie BASF, Schwarzheide ( 27.8.04-10.10.04)

  • Expressionisten, Kunstsammlungen Chemnitz (7.8.-14.11.04)

  • Sammlung Frieder Burda - Baden-Baden (23.10.04-20.02.05)

  • Museum der bildenden Künste Leipzig - Neubau

  • Max Beckmann - Fernand Léger | Unerwartete Begegnungen (bis 28.8.05)

  • Villa Romana-Preis

  • London überholt New York - Kunstmarktbilanz des 1. Halbjahres 2005

  • Max Beckmann seiner Liebsten, Alte Nationalgalerie Berlin, (9.12. - 6.3.2006)

  • Thomas Demand - Max Beckmann, Museum für Moderne Kunst, Frankfurt (25.3.-27.8.06)

  • Tilo Baumgärtel – Made in Leipzig, Kunsthalle Emden (1.7.-8.10.06)

  • The Guggenheim Collection, Bonn (21.07.06 - 07.01.07) Kunst- und Ausstellungshalle

  • Gärten

  • Das deutungsreiche Spiel - Von der Heydt Museum Wuppertal (24.6.-30.9.07)

  • Die Skulpturen der Maler - Museum Frieder Burda, Baden-Baden (5.7.-26.10.08)

  • Von Munch bis Beckmann, von Jorn bis Gertsch - Kunsthalle Emden (20.9.-30.11.08)

  • Im Blick des Sammlers - Museum Würth, Künzelsau (15.1.09-6.1.10)

  • Drei - Das Triptychon in der Moderne

  • Der Mond

  • "Family Jewels" - Villa Merkel / Bahnwärterhaus, Esslingen am Neckar

  • Retour de Paris

  • Joachim Hiller - Malerei (Anzeige)

  • Beckmann & Amerika

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Max Beckmann-Preis 2013

  • Schauplatz Stadt

  • From Beckmann to Warhol. 20th- and 21st-century art

  • Die Gruppe SPUR, der Pop und die Politik

  • JESUS RELOADED

  • Dix/Beckmann: Mythos Welt

  • Amelie von Wulffen

  • Künstler des Jahres 2013

  • Kunsthalle Mannheim: Führungen, Vorträge, Künstlergespräche

  • Room Service

  • Der amerikanischen Konzeptkünstler Bruce Nauman erhält den Kiesler-Preis 2014

  • Klaus Elle. Porträts.

  • Systeme & Subjekte

  • DIALOG DER MEISTERWERKE

  • ART COLOGNE-Preisträger 2016: Raimund Thomas

  • Hinter dem Vorhang

  • DREI FARBEN SCHWARZ

  • William Kentridge. O Sentimental Machine

  • Figuren - Rineke Dijkstra und die Sammlung des Sprengel Museum Hannover

  • 30 Jahre Generali Foundation

  • Mensch! Skulptur

  • Anna Boghiguian

  • Kunstforum Ostdeutsche Galerie erhält Werke von Katharina Sieverding und Milada Marešová

  • Max-Beckmann-Preis an Cindy Sherman

  • L’homme qui marche Verkörperung des Sperrigen

  • Max Klinger - Staatliche Graphische Sammlung München (Bitte prüfen Sie die aktuellen Öffnungszeiten)

  • Museum Würth 2

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Ausstellungen von Edi Hila und Emily Wardill

    18. 09. - 8. 11. 2020 | secession, Wien

    Card image cap

    Archives in Residence: euward Archiv

    18.9.2020 - 25.4.2021 | Haus der Kunst, München