Fotografiesammlung der Allianz AG für die Pinakothek der Moderne, München ( 08.05.-12.09.04)


Eingabedatum: 23.04.2004

Fotografiesammlung der Allianz AG für die Pinakothek der Moderne, München ( 08.05.-12.09.04)

bilder

Eine gute Ergänzung ihrer eigenen Bestände erhält die Pinakothek durch die Fotosammlung der Allianz, die dem Museum als Dauerleihgabe zu Verfügung gestellt und in einer Ausstellung zu sehen sein wird. Neben Fotoarbeiten der 20er bis 50er Jahre sammelte das Unternehmen zeitgenössische Fotografie bspw. von Thomas Struth, Magdalena Jetelová, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Stefan Moses, Marie-Jo Lafontaine u.v.m.

"Die Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München, hat Ihre Fotosammlung der Pinakothek der Moderne in München als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Das kulturelle Engagement des Unternehmens, das bis Ende 2002 als Vereinte Krankenversicherung AG firmierte, hat in der Vergangenheit gezielt die Kunst der Fotografie gefördert. Unter der fachmännischen Betreuung von Prof. Armin Zweite wurde der Grundstock für eine Fotosammlung gelegt, die im Laufe der Jahre weiter ausgebaut wurde. „Wir freuen uns sehr, mit der Pinakothek der Moderne ein so renommiertes Museum gefunden zu haben, dem wir unsere Sammlung als Dauerleihgabe zur Verfügung stellen können“, sagt Dr. Ullrich Rumm, Vorstandsvorsitzender der Allianz Privaten Krankenversicherung.

Der Grundstein der Sammlung wurde bereits 1992 mit der Museumsfotografie Musée d´Orsay II von Thomas Struth und im darauf folgenden Jahr mit den Werken von Bernd und Hilla Becher gelegt. Die Sammlung wurde bis 2000 Jahr für Jahr erweitert und um Arbeiten der deutschen Gegenwartsfotografie ergänzt. Darunter sind Aufnahmen der Künstler Andreas Gursky, Thomas Ruff, Candida Höfer, Axel Hütte und Stefan Moses sowie Marie-Jo Lafontaine, Magdalena Jetelová und Michael Wesely. Parallel hat die Allianz Private Krankenversicherung auch Arbeiten von Klassikern der Fotografie aus den 20er bis 50er Jahren gesammelt, so von Ellen Auerbach, Anton Stankowski, Arnold Newman und Josef Sudek.

. . . Die 142 Arbeiten werden in Zukunft im Rahmen von Sammlungspräsentationen und Ausstellungen der Pinakothek der Moderne zu sehen sein." (Quelle: Pinakothek der Moderne / Presse)

Ausstellungsdauer: 08.05.-12.09.2004

Öffnungszeiten: tägl. außer Mo 10-17Uhr | Do + Fr 10-20Uhr

Pinakothek der Moderne | Staatliche Graphische Sammlung | Kunstareal | Barer Str. 29 | 80799 München

pinakothek.de

ch



Andreas Gursky:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Biennale Venedig 2015

- Canadian Biennial 2017

- Eine Geschichte Zeitgenössische Kunst aus dem Centre Pompidou 2016

- evn sammlung

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Gagosian Gallery

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Preistraeger Goslarer Kaiserring

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Sprüth Magers Berlin London

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien

- White Cube - Gallery

- ZKM Sammlung Karlsruhe
  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Malerei ohne Malerei

  • Museum Küppersmühle (07 / 01)

  • Die Sammlung der Ruhr-Universität Bochum (14.7.02)

  • Shopping - Kunst und Konsum im 20. Jahrhundert

  • Citibank Photography Prize 2003 (2.4.03)

  • ART COLOGNE 2003 - Abschlussbericht

  • Internationaler Preis für Photographie der Hasselblad Stiftung (19.3.04)

  • Fotografiesammlung der Allianz AG für die Pinakothek der Moderne, München ( 08.05.-12.09.04)

  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Bernd und Hilla Becher im Haus der Kunst, München (16.06.-19.09.04)

  • Die zehn Gebote - eine Kunstausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (19.6.-5.12.04)

  • 15 Jahre Deichtorhallen in Hamburg ( mit Auktion am 8.11.04)

  • Minimale Konzepte - Kunstmuseum Wolfsburg (16.12.04-20.02.05)

  • Sammlung 2005 - Neupräsentation der erweiterten Sammlung im K21, Düsseldorf (bis auf weiteres)

  • M Stadt - Europäische Stadtlandschaften, Kunsthaus Graz (01.10.05 - 08.01.06)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Rundlederwelten - Ausstellung im Martin-Gropius-Bau bis 08.01.06

  • click doubleclick – das dokumentarische Moment - Haus der Kunst, München (8.2.-23.4.06)

  • Andreas Gursky - Haus der Kunst, München (17.2.-13.5.07)

  • What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)

  • Ziemlich hoch - Das Alpine in der zeitgenössischen Kunst - kunsthaus kaufbeuren (22.6.-26.8.07)

  • Andreas Gursky - Kunstmuseum Basel (20.10.07-24.2.08)

  • Andreas Gursky

  • Der Goslarer Kaiserring 2008 geht an Andreas Gursky

  • Über 200 Werke aus der DZ BANK Kunstsammlung für das Städel Museum, Frankfurt

  • REAL - Fotografien aus der Sammlung der DZ-Bank, Städel Museum, Frankfurt (18.6.-21.9.08)

  • Spuren des Geistigen. Traces du Sacré - Haus der Kunst, München (19.9.08-11.1.09)

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • Candida Höfer und Kuehn Malvezzi. Fotografien - Oldenburger Kunstverein

  • "I want to see how you see". Julia Stoschek Collection, Deichtorhallen, Hamburg

  • Götz Diergarten. Photographs - Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

  • Auswertung der Flugdaten - K21 Ständehaus, Düsseldorf

  • twitters tages themen kunst

  • HyperReal. Die Passion des Realen in Malerei und Fotografie - MUMOK, Wien

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • Verortungen - Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst

  • Rosemarie Trockel

  • Eyes on Paris

  • Wunder

  • CIRCUS WOLS

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg. Ausgewählte Werke von Carl Andre bis Sergej Jensen

  • I am who I am

  • Andreas Gursky

  • From Beckmann to Warhol. 20th- and 21st-century art

  • From Page to Space - Vom Blatt zum Raum

  • Art news today 17.5.2013

  • Room Service

  • top



    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

    verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

    Card image cap

    Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

    Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

    Card image cap

    Radio Art Residency in Weimar

    Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

    Card image cap

    Virtual Open House

    15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

    Card image cap

    Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

    Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe