Logo art-in.de


contemporary art ruhr (C.A.R.) 2023 PHOTO/MEDIA ART FAIR

10.03. - 12.03.2023 | UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen

Neu. Kunst.Visionär.

Vom 10.-12. März bietet die C.A.R. mit der PHOTO/MEDIA ART FAIR der Fotografie und den neuesten Entwicklungen in der Kunstszene in der einzigartigen Atmosphäre und Architektur des UNESCO-Welterbes Zollverein in vier Hallen 5, 6 und 12 eine außergewöhnliche Plattform: mit innovativen Galerien für zeitgenössische Kunst, renommierten Kunst-Projekten & ausgewählten Institutionen, Verlagen, Specials, Performances, Vorträgen und Workshops, Sonderausstellungen und limi­tierten Förder-Flächen für ausgewählte C.A.R.-Talente.


Das Spektrum der PHOTO/MEDIA ART FAIR reicht vom Themen-Schwerpunkt Fotografie über Installationen, Licht- und Videokunst bis hin zu Virtual Reality VR-Kunst. Damit ist die Frühjahrs-Kunstmesse für aktuelle Entwicklungen und neue Tendenzen in der Kunst geöffnet und bietet ein vielseitiges Programm in drei Hallen mit Arbeiten von weit über 100 Teilnehmer*innen.


Aus dem Programm

Erstmalig ist ART EDITION-FILS aus Düsseldorf mit einer einzigartigen Ausstellung zur Fotokunst auf der C.A.R. zu sehen. Unter anderem dabei: Seit 1979 reist Horst Wackerbarth mit einem roten Sofa durch die Welt: Das Ziel seines Projekts ist ein Porträtwerk, eine Galerie der Menschheit. Oder: Oliver Looks Fotografien nehmen uns mit nach Wuppertal in die Welt des Theaters der weltberühmten Tänzerin und Choreografin Pina Bausch und ihres Ensembles.

Weitere Neu-Zugänge sind auf der C.A.R. zu entdecken, wie zum Beispiel Lothar Wolleh Raum aus Berlin: 1967 reiste der Fotograf Lothar Wolleh mehrmals nach Brüssel und besuchte René und Georgette Magritte. Mit seinen Fotografien schuf Wolleh ein intimes Porträt von Magrittes künstlerischer Praxis.


Ebenso erstmalig auf der C.A.R. vertreten: der Ruhrländische Künstlerbund aus Essen mit einer großen Präsentation.


Die Essener Galerie Klose zeigt wieder eine exquisite Schau ihrer Fotografen: Sun Won Hong, Mariano Vargas, Georg Pieron sowie Arbeiten von Jörg W. Schirmer.


Directors Lounge, gegründet und ansässig in Berlin, präsentiert ausgewählte Positionen der zeitgenössischen Foto- und Medienkunst und stellt Werke von Julia Murakami, Michael Vorfeld, Visuman, André Werner, Telemach Wiesinger, André Chi Sing Yuen vor. Eine Besinnung auf die eigene Geschichte suchen die Arbeiten von Julia Murakami in der Auseinandersetzung mit griechischer Mythologie. Und Visuman zeigt neue Übermalungen.


Inzwischen hat sich die C.A.R. auch als Talent-Schau etabliert: Unter anderem zeigt die Muthesius Kunsthochschule Kiel ausgewählte Arbeiten von acht Studierenden.


Sonderausstellungen des Oberhausener Fotografen Sebastian Mölleken sowie von Art Meets Education (AME) aus Berlin sind ebenso zu erleben.


Über C.A.R.

Inspirierende Kunst, ein einzigartiger Standort, das innovative Konzept: Mit zwei Veranstaltungen jährlich findet die contemporary art ruhr (C.A.R.) seit 2006 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt: der PHOTO/MEDIA ART FAIR im Frühjahr (10.-12. März 2023) und der INNOVATIVE ART FAIR für alle Sparten der zeitgenössischen Kunst im Herbst (27. -29. Oktober 2023).


Ziel der C.A.R. ist, in der Region mit einer facettenreichen Kunstlandschaft und mit mehr als 5,3 Millionen Einwohnern einen ruhrgebietseigenen Kunstmarkt zu entwickeln. Das Konzept der C.A.R. ist fair: mit gleichen Einstiegsbedingungen für die Teilnehmer. Minimalistisch: mit einem offenen und puristischen Erscheinungsbild. Pulsierend: mit immer wieder neuen Einblicken in aktuelle Strömungen der zeitgenössischen Kunst.


Die C.A.R. hat sich dabei von anfänglich einer Veranstaltung in einer Halle zur größten Kunstmesse in der Ruhr-Region entwickelt. Über 4500 Aussteller aus aller Welt haben seit 2006 an den Veranstaltungen teilgenommen.


Mit ihrem offenem Ausstellungskonzept des open space, man kann um jeden Stand herumgehen, und ohne klassische Messekojen, die Barrieren bilden, fördert die innovative Kunstschau die Kommunikation zwischen Besuchern, Künstlern und Ausstellern: Jeder, der Interesse an zeitgenössischer Kunst hat und neugierig ist, kann in der offenen Ausstellungssituation leicht Gespräche führen, sich von dem vielfältigem Angebot inspirieren lassen und Kunst kaufen. Parallel zur C.A.R. finden Sonderausstellungen, die C.A.R.-Video-Lounge und ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Performances und Workshops, Vortrögen udn Lesungen statt


Öffnungszeiten // C.A.R. 2023 // PHOTO/MEDIA ART FAIR
Eröffnung: Freitag: 10. März 2023, 20:00 Uhr, Opening Night
Samstag: 11. März 2023, 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag: 12. März 2023, 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10 Euro


Veranstaltungsort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5], Halle 6 [A6], Halle 12 [A12], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen


www.contemporaryartruhr.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Messe



  • ART FORUM BERLIN 2001 / Abschlußbericht

  • ART COLOGNE - Daten & Fakten 2002

  • Drei Kölner Frühjahrs-Kunstmessen unter einem Dach

  • 10. KUNSTMARKT DRESDEN

  • Art Bodensee 2013 mit internationalen Galerien

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Art Frankfurt 2002 - Schlussbericht

  • Schlußbericht Art33Basel

  • ART COLOGNE 2002

  • Schlussbericht Art Cologne 2002

  • Westdeutsche Kunst Messe Köln - Daten & Fakten(5. bis 13.04.03 )

  • 4. KUNSTKÖLN 2003- Daten & Fakten (5.-9.4.03)

  • Messebericht KunstKöln | 07.04.03

  • 4. KUNSTKÖLN Abschlussbericht 2003

  • 34. Westdeutsche Kunst Messe/Abschlussbericht

  • Abschlußbericht: Art 34 Basel (24.6.03)

  • art.fair- ENJOY CONTEMPORARY ART (30.10. - 02.11. 2003)

  • ART COLOGNE 2003 - Abschlussbericht

  • Gérard A. Goodrow zum Kölner Kunstmessen-Quartett im April 2004 (30.1.04)

  • KUNSTKÖLN 2004 / 21.4.-26.4. / wird von beispielhaften Sonderschauen begleitet (13.2.04)

  • KUNSTKÖLN: Einblicke in die Sammlung Charlotte Zander (21.-26.04.2004)

  • KUNSTKÖLN 2004 Schlussbericht

  • Schlussbericht Westdeutsche Kunst Messe 2004

  • Afrikanische Kunst aus Kölner Privatsammlungen

  • Art 35 Basel: Die größte Kunstmesse der Welt

  • Kölner Frühjahrskunstmessen ab jetzt im Februar

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • "New Contemporaries" Förderprogramm auf der Art Cologne

  • Art Cologne 2004 - Abschlussbericht

  • 36. Westdeutsche Kunst Messe Köln 2005: Kunst und Antiquitäten aus zwei Jahrtausenden (23.-27. 2.05)

  • Drei Messen zum Thema Kunst

  • Ausgezeichnet! Preisgekrönte und ausgewählte Positionen junger Fotografie (23.-27.02.05)

  • KUNSTKÖLN-Preis 2005 wird an Thomas Schütte verliehen

  • Großer Erfolg für die Frühjahrs-Kunstmessen Köln 2005

  • COLOGNE FINE ART - Premiere im Februar 2006

  • Wenn der Sammler zum Sammler flüstert

  • Die September-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:

  • Evelyn Richter - Museum der Bildenden Künste, Leipzig (18.09.-20.11.05)

  • Schlussbericht: ART COLOGNE - Spitzenverkäufe bestätigen Köln als internationalen Kunstmarktplatz

  • Das Segment außereuropäische Kunst auf der COLOGNE FINE ART 2006:

  • Über 11.000 Besucher auf der Vernissage der COLOGNE FINE ART 2006

  • Schlussbericht: COLOGNE FINE ART

  • Der ehemalige Galerist Rudolf Zwirner erhält den ART COLOGNE-Preis 2006

  • ART COLOGNE: Ab 2006 Verschlankung auf 180 Galerien - ab 2007 Frühjahrstermin

  • Teilnehmer der 40. ART COLOGNE stehen fest (20.07.06)

  • Rudolf Zwirner erhält den diesjährigen ART COLOGNE-Preis (3.8.06)

  • Martin Kippenberger und Tobias Rehberger - Städel Museum, Frankfurt (29.9.06-4.3.07)

  • Schlussbericht: ART COLOGNE 2007 mit Erfolg ins Frühjahr verlegt

  • Anzeige | art.fair 2006 - ein Kaleidoskop aus aktueller Kunst des 21. Jahrhunderts

  • ART COLOGNE PALMA DE MALLORCA in 2007

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    artspring berlin 2024


    Anzeige
    Alles zur KI Bildgenese

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    neurotitan




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz