Anzeige
Responsive image

Daniel Richter im K21 / Düsseldorf K 21


Eingabedatum: 17.10.2002

bilder

Seit dem 13.10.02 (noch bis 19.01.03) zeigt das K21 Bilder, die der 1962 in Eutin geborene Künstler ab dem Jahr 2000 gemalt hat. Diese zeitliche Abgrenzung ergibt sich durch den Wandel, der ab diesem Zeitpunkt in Richters Werk zu verzeichnen ist. Richter, der von 1991 bis 1995 an der Hochschule der Bildenden Künste in Hamburg studierte, hatte bis 2000 ausschließlich abstrakt gemalt. Die neueren Bilder offenbaren hingegen eine überraschenden Hinwendung zur Figuration.

Während auf den abstrakten Werken häufig die vielfältigsten Formen in einer unglaublichen Fülle gegeneinander standen, Flächen mit scharfen Pinselstriemen durchschnitten wurden und Farben spinnennetzartig über die Leinwand rotierten, zeigen die figurativen Bilder eine Vereinigung informativer und expressiver Bildelemente mit Bezügen zur dokumentarischen Fotografie, zur Kunstgeschichte sowie zum aktuellen Zeitgeschehen.

Spannung entsteht vor allem durch die den Bildern eigene Widerspenstigkeit gegenüber konventionellen Strukturen. So stehen sich bspw. Elemente aus Werken von Delacroix, Millet, Munch oder Caspar David Friedrich bekannten Fassaden der heutigen Konsumgesellschaft ideologielos gegenüber.

"Die Ausstellung selbst ist als eine Art umgestülpte Arena angelegt. Der Betrachter befindet sich im Zentrum eines großen Raumes, die Bilder blicken ihn von den Wänden her an. In dieser Mischung aus Kampfbahn und Manege beginnt die Auseinandersetzung, oder wie Daniel Richter sagt: "Schönheit durch Konfusion, Wahrheit durch Kollision"."

K21 Kunstsammlung im Ständehaus
Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Abb.:Daniel Richter, "Jawohl und Gomorrha", 2001, Ölfarbe auf Leinwand, 255 x 370 cm
ch






Daten zu Daniel Richter:

- Art Basel 2013
- Art Basel Hong Kong 2014
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach, 2014
- art berlin 2017
- art cologne 2015
- Beaufort 2006
- Contemporary Fine Arts
- Flick Collection
- Galerie David Zwirner
- Galerie Thaddaeus Ropac
- MoMA Collection
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
- Sammlung F.C. Flick
- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD
- UNENDLICHER SPASS, Schirn, 2014

Weiteres zum Thema: Daniel Richter



Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2002 vergeben


Am 26.6.02 wurde zum 2. Mal der mit 50.000EUR dotierte "Preis der Nationalgalerie für junge Kunst" in Berlin verliehen. Erhalten haben ihn die dänisch-norwegischen Künstler Michael Elmgreen & Ingar Dragset.

Unter dem Titel "Temporarily Placed" (Vorübergehend abgestellt) zeigen die beiden eine Installation, die sie explizit für den Hamburger Bahnhof, das Museum für Gegenwartskunst, erarbeiteten. Zu sehen ist eine detailgenau dargestellte, menschliche Figur in einem Krankenbett, das zum Fenster - mit Blick auf Invalidenstrasse und Charité - ausgerichtet ist. Die Analogie Kranker gleich kranke Kunst bzw. krankes Museum liegt nahe. Dennoch ergeben sich aus diesem Analogieschluß vielfältige Interpretationsmöglichkeiten, die neben der sinnlichen Präsenz den Reiz des Werkes ausmachen.

Gleich wie man zu der Juryentscheidung steht, für Berlin und die Berliner Kulturlandschaft ist dieser Preis auf jeden Fall ein Gewinn.

Neben Elmgreen & Dragset waren außerdem Tacita Dean, Maria Eichhorn und Daniel Richter nominiert.

Die Ausstellung der nominierten Künstler/innen und der Preisträger kann noch bis zum 7.7.02 im Hamburger Bahnhof gesehen werden.


  • Daniel Richter im K21 / Düsseldorf K 21

  • Sammlung Scharpff in der Staatsgalerie Stuttgart (20.3. - 13.6.04)

  • Beitrag Kultur-Kanal: Saatchi - Mäzen mit Weitblick oder schlichter Werbeprofi?

  • Jonathan Meese - Deichtorhallen, Hamburg (30.04.- 03.09.06)

  • Daniel Richter - Museum für Gegenwartskunst, Basel (11.6.-24.9.06)

  • Daniel Richter - Hamburger Kunsthalle (4.5. - 5.8.07)

  • Das deutungsreiche Spiel - Von der Heydt Museum Wuppertal (24.6.-30.9.07)

  • Daniel Richter - Essl Museum, Wien (23.10.09-10.01.10)

  • Painters on the run - Kunsthaus Stade

  • Thorsten Brinkmann erhält den Kunstpreis Finkenwerder

  • Es lebe die Malerei. Junge Kunst aus der Sammlung Essl

  • Unter Helden. Vor-Bilder in der Gegenwartskunst

  • Daniel Richter mit der Ausstellung 10001nacht in Hannover

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • HEUTE. MALEREI

  • Werner Büttner. Gemeine Wahrheiten

  • Die Gruppe SPUR, der Pop und die Politik

  • Unendlicher Spass

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Bittersüße Zeiten - BAROCK und GEGENWART

  • DEUTSCHE KUNST NACH 1960

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • DIALOG DER MEISTERWERKE

  • Daniel Richter. HELLO, I LOVE YOU

  • Body & Soul

  • Großer Hans Purrmann-Preis an Sabrina Fritsch

  • Georges Adéagbo erhält den Finkenwerder Kunstpreis 2017

  • HFBK Hamburg – 250 Jahre Kunstausbildung in Hamburg

  • Georges Adéagbo - À la rencontre de l'art

  • Peter Saul

  • Künstlerliste 2017

  • Gegen die Strömung Reise ins Ungewisse

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Der Begriff oder/II in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • globalocal – Sammlungspräsentation mit den Gästen Cao Fei, Hiwa K und Mika Rottenberg

  • Jonathan Meese / Daniel Richter / Tal R - BAVID DOWIE

  • top







    Anzeige
    karma


    Anzeige
    karma


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    kur


    Anzeige
    rundgang



    Šejla Kamerić. Keep Away from Fire

    Die Ausstellung Keep Away from Fire stellt das Schaffen der bosnischen Künstlerin Šejla Kamerić (*1976 in Sarajevo, lebt in Sarajevo und Berlin) zum ersten Mal umfänglich in Deutschland vor. weiter

    Verleihung des Kalinowski-Preises an Absolventin Ana Navas

    Die Künstlerin Ana Navas arbeitet in unterschiedlichen Medien: Skulptur, Video, Malerei und Performance. Ausgehend von der Genealogie eines Objekts, ... weiter

    MyPrivateParadise

    Mit Wolfgang Ellenrieder // Thomas Rentmeister // Marlene Bart// Sebastian Bartel // Serena Ferrario // Stella Förster // Fabian Lehnert // Paloma Riewe // André Sassenroth // Lisa Seebach // Daniel Wolff // Rui Zhang weiter

    Eberhard Müller-Fries / Anja Harms - » … sind Sie die Flüstergalerie?«

    Diese Zeile aus einem Text von Ernst Jandl gibt den Titel der Installation von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries im Neuen Gießener Kunstverein. weiter


    FOTOGRAFIE HEUTE: PRIVATE PUBLIC RELATIONS

    Wie erleben wir in einer globalisierten, unüberschaubar gewordenen und digital erweiterten Welt den öffentlichen Raum? Und was hat die Fotografie damit zu tun? weiter

    Körpereinsatz

    Eine Ausstellung mit Lehrenden und Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig - 15. Juni bis 2. September 2018 weiter


    Michel Majerus / Olaf Nicolai

    Die Kunsthalle Bielefeld präsentiert in diesem Sommer parallel die Ausstellungen «Michel Majerus - In EUROPE und «Olaf Nicolai - Chant d´Amour». weiter


    Freiheit zur Freiheit/ Freedom to be Free

    Was bedeutet heute Freiheit in Europa, wo ist sie eingeschränkt oder in Gefahr? weiter


    DIE ZUKUNFT DER ZEICHNUNG: ALGORITHMUS

    Seit 1970 befindet sich die Sammlung Etzold als Dauerleihgabe im Museum Abteiberg. Teil dieser Sammlung ist ein einzigartiges Konvolut an Computergrafik, dem sich nun die aktuelle Ausstellung widmet. weiter

    Prix Ars Electronica 2018

    GewinnerInnen: LarbitsSisters, Bellingcat, Mathilde Lavenne und Lorenz Gonsa, Martin Hatler, Samuel Stallybrass sowie Vincent Thierry, Leonardo-Community. weiter


    Lilia & Tulipan

    Das Motiv der Blumen besitzt in der Kunstgeschichte ein lange Tradition, die bereits in der pompeijanischen Wandmalerei aus der Zeit weiter


    Michael Riedel. Grafik als Ereignis

    Mit Grafik als Ereignis widmet sich das Museum Angewandte Kunst dem OEuvre von Michael Riedel, das an der Schnittstelle von angewandter und freier Grafik operiert. weiter


    Theaster Gates Black Madonna

    Die Ausstellung Black Madonna erstreckt sich auf zwei Gebäude des Kunstmuseums und umfasst zahlreiche neue Arbeiten, die der Künstler aus Anlass der Ausstellung geschaffen und zum Teil in Auseinandersetzung mit der Sammlung des Kunstmuseums entwickelt hat. weiter


    Dieter Hacker: Alle Macht den Amateuren. 1971-1984

    Die Welt der Bilder wandelte sich in den 2000er-Jahren durch die Verfügbarkeit von Smartphones und Social-Media-Plattformen auf radikale Weise. weiter


    Olafur Eliasson Wasserfarben

    Zweifellos zählt der dänische Künstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson (*1967), zu den herausragenden Künstlern der Gegenwart. weiter


    EISKALT Die dunkle Seite der Macht. Fake News, Selbstzerstörung, Normalität und Wassertropfen

    Der Begriff EISKALT ist, in der Doppeldeutigkeit – einerseits Naturphänomen andererseits Seelenzustand – Gegenstand dieser Ausstellung. weiter


    ANTON CORBIJN. THE LIVING AND THE DEAD

    Vom 7. Juni 2018 bis zum 6. Januar 2019 widmet das Bucerius Kunst Forum dem niederländischen Fotografen Anton Corbijn (geb. 1955) eine umfangreiche Ausstellung. weiter


    Too early to panic Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger

    Seit Beginn ihrer Zusammenarbeit im Jahr 1997 erschaffen Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger gemeinsam Installationen, üppige und oftmals betörende Universen aus natürlichen Fundstücken und gefertigten Objekten. weiter

    Teilnehmerliste Riga Biennale 2018

    Die Liste der Teilnehmer haben wir mit unseren Datenbeständen verknüpft. weiter


    Teilnehmerliste Berlin Biennale 2018

    Die Liste der Teilnehmer haben wir mit unseren Datenbeständen verknüpft. weiter


    Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.