Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Points of View. Orte der Fotografie

Bilder von Orten und Nicht-Orten

20.10.2012 – 27.01.2013 | Kunstverein Hildesheim
Eingabedatum: 20.10.2012

bilder

"Points of view" zeigt Bilder von Orten und Nicht-Orten, von Heimat und Fremde, von Kultur und Natur im Zeitalter ihrer Medialisierung und Globalisierung. Dabei kündet die Art und Weise, in der Künstlerinnen und Künstler Landschaften und urbane Räume in Szene setzen, von deren jeweiliger Strategie, ein gültiges Bild der Welt zu schaffen. "Points of view" verbindet den physischen Standpunkt von Künstler und Kamera mit dem Verhältnis des Erzählers zum Erzählten, mit der Beziehung von Bild und Wirklichkeit. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Kunstvereins Hildesheim mit dem Roemer- und Pelizaeus- Museum Hildesheim.

Begleitend zur Ausstellung erscheint im Kehrer Verlag, Heidelberg der Katalog "Points of view. Orte der Fotografie" (deutsch/englisch). Er integriert eine Reihe von Atelierbesuchen, die seit 2008 von Studierenden der Universität Hildesheim durchgeführt und unter dem Titel Lokaltermine im Magazin Photonews dokumentiert wurden.

Beteiligte Künstler: Oliver Boberg, Thomas Dillmann, Christoph Engel, Katharina Gaenssler, Andreas Gefeller, Christoph Girardet, Eva Leitolf, Michael Reisch, Jörg Sasse, Edgar Lissel und Hans Christian Schink.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10 - 18 Uhr

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Am Steine 1-2
31134 Hildesheim
kunstverein-hildesheim.de

pr



Daten zu Jörg Sasse:


- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1

- 1


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Iman Issa. Proxies, with a Life of Their Own

11.12.20 – 7.03.21 | TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol

Card image cap

Die absurde Schönheit des Raumes

Dezember 2020 | Hamburger Kunsthalle

Card image cap

Das Raqs Media Collective aus Delhi

November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien