Anzeige
Responsive image

Monica Bonvicini. Desire Desiese Devise. Zeichnungen 1986–2012

Zeichnen als direkte und subjektive Auseinandersetzung

7.9.-18.11.12 | Sammlung Falckenberg | Deichtorhallen Hamburg
Eingabedatum: 07.09.2012

bilder

NeedleKnows, 2012. (Detail). 200 Embroideries on US letter-paper 200 parts, each c. 21.7 x 28 cm. Photo: Jan Ralske. Courtesy by The Artist. VG Bild-Kunst

Monica Bonvicini ist für ihre raumgreifenden und zum Teil monumentalen Installationen bekannt, in denen sie sich mit den Strukturen von Macht und Verführung in der uns umgebenden Architektur auseinandersetzt. Darüber hinaus hat die Künstlerin im Laufe von rund 25 Jahren ein beeindruckendes Konvolut an grafischen Arbeiten produziert, in denen sie die für ihr Werk charakteristischen Zusammenhänge von alltäglichen und politischen Bildwelten vertieft. Ihre Zeichnungen und Collagen, die häufig als Entwürfe zu Installationen entstanden, ermöglichen einen intimen Einblick in die Beschäftigung der Künstlerin u.a. mit Kunstgeschichte, Architektur und Sexualität. Ihre vielfältigen Interessen spiegeln sich in den verschiedenen Stilen und Materialien wider: Zitate aus der Kunst- und Architekturgeschichte, aus Lyrik, Musik und Werbung verflechten virtuos Eleganz und Punk.
Zeichnen stellt für Monica Bonvicini die Möglichkeit einer direkten und subjektiven Auseinandersetzung dar. Während die Künstlerin in ihren Videos und Fotos fast nie selbst auftritt und sie ihre Skulpturen und Installation von professionellen Produzenten konstruieren und bauen lässt, führt sie ihre grafischen Arbeiten selbst aus. Über den unmittelbaren und subjektiven Charakter des Mediums hinaus demonstrieren die Zeichnungen das Prozesshafte im Werk Bonvicinis, die ursprünglich Malerei studierte. Das unmittelbar Packende der großformatigen schwarz-weiß Tempera-Arbeiten und die harte Direktheit des grafischen Mediums treten in den hier erstmals gezeigten zeichnerischen Werken ebenso hervor wie Sinnlichkeit und Humor.

Drei Etagen in der Sammlung Falckenberg der Deichtorhallen Hamburg mit zirka 400 Arbeiten auf Papier und ein umfangreicher Katalog (Distanz Verlag/352 Seiten) mit zirka 600 Abbildungen ist das stattliche Resumée der zeichnerischen Produktion von Monica Bonvicini zwischen 1986 – 2012.

Die Hamburger Ausstellung zeigt neben einer Auswahl großformatiger Arbeiten wie den Serien »Off the Grid« (2012), »15 Steps to the Virgin« (2011), »Hurricanes and Other Catastrophes« (2008), »Kill Your Father« (2001) „EternMale“ (2000) und »Places of ID’s« (1996), zahlreiche Collagen, Skizzen und Textzeichnungen. Was ursprünglich als zweite Station der Übersichtsaustellung der Arbeiten auf Papier von Monica Bonvicini für das Museum Abteiberg in Mönchengladbach gedacht war, eröffnet durch eine wesentliche Erweiterung des gezeigten OEuvres neue Sichtweisen auf das Gesamtwerk Monica Bonvicinis.

Sammlung Falckenberg | Deichtorhallen Hamburg
Wilstorfer Straße 71, Tor 2
21073 Hamburg - Harburg
deichtorhallen.de

PM



Monica Bonvicini:


- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- Berlin Biennale 1998

- Biennale Venedig 2011

- Biennale Venedig 2015

- Das achte Feld, Köln

- evn sammlung

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2013

- Frieze London 2016

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2005

- Gwangju Biennale, 2006

- Istanbul Biennial 2017

- Johann König

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- Liverpool Biennale 2012

- Liverpool Biennale, 2006

- Migros Museum, Sammlung

- MoMA Collection

- Playtime, 2014

- Preisträger 2005, Preis der Nationalgalerie für junge Kunst

- Prospect New Orleans 1, 2008

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Taipei Biennial, 2006

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien

- Under Destruction, Basel - Museum Tinguely, Basel
  • "Accessoiremaximalismus" in der Kunsthalle Kiel (29.8.-9.11.03)

  • "Performative Installation"- eine 5-teilige Ausstellungsreihe (September 03 bis Juni 04)

  • Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2005 - Shortlist

  • Performative Architektur - GfZK, Leipzig (20.9.-31.10.04)

  • No Money - Kunsthalle zu Kiel (30.10.04 - 13.2.05)

  • Die März-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:

  • Female Trouble - Pinakothek der Moderne, München (17.07.-26.10.08)

  • "... ich ist ein anderes" - Zum Buch >Die Inszenierung des Künstlers<, Hg. Anne Marie Freybourg

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • Monica Bonvicini/ Tom Burr - Lenbachhaus, München (30.5.-16.8.09)

  • Monica Bonvicini / Tom Burr - Museum für Gegenwartskunst, Basel (05.09.09 - 03.01.10 )

  • Monica Bonvicini und Matias Faldbakken - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (Anzeige)

  • Under Destruction - Museum Tinguely, Basel

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Vor dem Gesetz

  • Monica Bonvicini. Desire Desiese Devise. Zeichnungen 1986–2012

  • Rein Wolfs folgt Robert Fleck als Intendant

  • Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)

  • Collection on Display

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Playtime

  • Ed Atkins & Bruce Nauman

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Selbstjustiz durch Fehleinkäufe

  • Biennale Venedig 2015 Künstlerliste der Ausstellung

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstler als Auftragger von zeitgenössischer Architektur

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Nora Steiner «Totale» und Anna Witt «Die Suche nach dem letzten Grund»

  • Künstlerinnen

  • Beton

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Dreamaholic – Kunst aus Finnland

  • Elbphilharmonie Revisited

  • HFBK Hamburg – 250 Jahre Kunstausbildung in Hamburg

  • Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)

  • Künstlerliste 2017

  • Untersuchungen

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Klassenverhältnisse - Phantoms of Perception

  • Biennalen und ihre Künstler 2018

  • Ting-Jung Chen & Hui Ye - Keep me close to you

  • Body in Pieces

  • Political Affairs - Language Is Not Innocent / Cana Bilir-Meier - Düşler Ülkesi

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Lily van der Stokker. Help help a little old lady here

    30.11.2019 - 23.02.2020 | Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

    Card image cap

    Innenleben

    29.11. 2019 - 29. 03. 2020 | Haus der Kunst München

    Card image cap

    Carroll Dunham / Albert Oehlen

    30. 11. 2019 - 1. 03. 2020

    Card image cap

    Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

    Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps