Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


In Plain Sight – Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) auf der ART COLOGNE 2021

17.–21.11. 2021 | Koelnmesse, Eingang Süd, Halle 11.1, Stand C-004
Eingabedatum: 13.11.2021

In Plain Sight – Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) auf der ART COLOGNE 2021

Foto: Max Dauven, „Assuming Control“ (2021), mehrteilige Fotoseriebilder


Ausstellung mit Werken von Anne Arndt, Manuel Boden, Max Dauven, Jessica Gisbert, Mattis Kuhn, Judith Röder, Camilo Sandoval, Hermes Villena, Karen Zimmermann & In My Hands
17.–21. November 2021, Koelnmesse, Eingang Süd, Halle 11.1, Stand C-004
www.khm.de/art-cologne

In ihrer Ausstellung unter dem Titel „In Plain Sight“ mit Mixed-Media-Installationen, Videoarbeiten, Fotografien sowie Künstlerpublikationen präsentiert die Kunsthochschule für Medien Köln Werke von neun Absolvent*innen sowie als Special Guest das Fotomagazin IN MY HANDS. Der Ausstellungstitel „In Plain Sight“ ist einem ausgestelltem Werk von Jessica Gisbert entlehnt, in dem die Künstlerin unter anderem die symbolische, spirituell-transgressive Kraft von Werkzeugen, hier einer Machete, in der afrokubanischen Kultur untersucht. Die KHM ist seit 1997 mit einer Sonderschau auf der ART COLOGNE zu Gast.

Camilo Sandoval nimmt in seiner Mixed-Media-Installation Bezug auf die gesellschaftliche und politische Situation in Kolumbien, der er sich über individuelle wie kollektive Geschichten und Traumata, unter anderem abstrahiert übersetzt in Webmuster oder camouflageartige Bildtexturen, nähert.
In Landschaften eingeschriebene politische Ereignisse thematisiert auch Anne Arndts Videoarbeit „Walking through a mnemonic landscape“, die sich mit den durch Stranderosion an der Ostseeküste sukzessive im Meer versinkenden Bunkern der ehemaligen Grenzsicherungsanlage befasst. Die Videoarbeit ist Teil eines umfangreicheren Werkkomplex mit dem Titel „Die DDR hat’s nie gegeben“, der zur Zeit im Museum Morsbroich, Leverkusen, im Rahmen einer Auszeichnung der Künstlerin mit dem Gleichstellungspreis der KHM zu sehen.
Die mnemonische Kraft von Landschaft zeigt sich ebenfalls im künstlerischen Werk von Judith Röder, das immer wieder um die Geographie und das Klima der Vulkaneifel kreist. Röder zeigt dazu neue Glasarbeiten sowie ihr 2020 bei StrzeleckiBooks erschienenes Künstlerbuch, in dem Filmbilder, entgangene Filmbilder und literarische Texte zusammengeführt werden.
Nicht das entgangene, sondern das gefundene Bild spielt als Ausgangsmaterial in Manuel Bodens filmischen Werken oftmals eine zentrale Rolle. In seiner Found-Footage-Videoarbeit „Spoiler“ (2020) mit Musik von AirChina montiert Manuel Boden gefundenes Videomaterial von im Netz dokumentierten Flugversuchen mit Modellhubschraubern zu einem gleichermaßen unheimlichen wie humorvollen Spionagethriller mit dystopischen Anklängen.
In seiner Fotoserie „Assuming Control“ (2021) setzt sich Max Dauven mit Internet-Memes auseinander. Die mehrteilige Arbeit verbindet Fotografie, zeitgenössische Kunstpraxis und Meme-Kultur und rührt in der Betrachtung an bewusste wie unbewusste visuelle Erinnerungen, die der Internetkommunikation entsprungen sind. Manche sind einfach zu entschlüsseln, andere sind nur mit Insiderwissen zu verstehen — selbst die Hängung auf der ART COLOGNE ist ein eigenes Meme.
Mattis Kuhn arbeitet zur wechselwirkenden Gestaltung von Menschen, Maschinen und der gemeinsamen Umwelt. Seine 2021 bei 0x0a.li erschienene Künstlerpublikation „Selbstgespräche mit einer KI“ entstand mit Hilfe eines auf das Denken und Schreiben des Künstlers hin programmierten Textgenerators. Trainiert wurde die KI mit Zitaten aus Ästhetik, Naturwissenschaften, Informatik, Technikphilosophie und Prosa. Vordergründig geht es um eine maschinelle Schreibhilfe für Literatur oder Theorie. Hintergründig geht es um eine Maschine, die „den Künstler“ schreibt.
Karen Zimmermann arbeitet in ihrer Mehr-Kanal-Videoinstallation „The Mother With One Arm“ (2020) autofiktional ausgehend von persönlichen Briefen, Fotos, Erinnerungen und der künstlerischen Recherche zum traditionellen Krampuslauf in Berchtesgaden (Eine neue Arbeit von Karen Zimmermann wird übrigens ab 2. Dezember 2021 in der Kölner artothek im Rahmen ihrer Auszeichnung mit dem Chargesheimer-Stipendium für Medienkunst 2021 zu sehen sein).
Hermes Villenas künstlerische Praxis umfasst unter anderem Fanzines, Fotografie, Sound- und Videoinstallationen. Auf der ART COLOGNE zeigt Villena, der unter anderem die am Ebertplatz beheimatete Schaufenstergalerie „~ung5“ betreibt und als DJ die Kölner Klubszene prägt, mit der 3D-generierten Video-Collage „Dominum Terrae Summer Collection 21“ einen Ausschnitt aus seiner Abschlussprojekt.
Als Special Guest wird außerdem das Fotografie-Magazin IN MY HANDS mit seine jüngsten Ausgabe vorgestellt. IN MY HANDS wurde 2019 von Leah-Lilith Heeren gegründet und bietet mittlerweile in sechs Ausgaben die „Vielfalt, Ausdauer, Nachdenklichkeit, Inspiration, Kreativität, Trotz und Neugierde der Fotografie“.

Ein weiteres Special der KHM ist die Kölsch-Glas-Edition zur ART COLOGNE: Seit 2012 wird in Kooperation zwischen der ART COLOGNE, der Kölner Privatbrauerei Gaffel und der Kunsthochschule für Medien Köln jährlich die künstlerische Gestaltung einer Kölsch-Glas-Edition ausgeschrieben, die mit dem zylindrischen Glas als alltäglichem und mobilem Träger von Kunst umgeht und in limitierter Sonderauflage erscheint. Aufgrund der coronabedingten Verschiebung werden dieses Jahr gleich zwei Gewinnerinnen vorgestellt. Die Preisverleihung findet am Samstag, 20. November 2021, um 16 Uhr, in der Talks Lounge der Halle 11.1 der ART COLOGNE statt.

Kunsthochschule für Medien Köln
Academy of Media Arts Cologne
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

khm.de
facebook.com/kunsthochschulefuermedien
instagram.com/kunsthochschulefuermedien/
twitter.com/khmkoeln
youtube.com/KHMKoeln



Sponsored Content





Kataloge/Medien zum Thema: Kunsthochschule



  • thinking and doing Documenta11

  • 'Expanded Arts' und 'Richter, Polke, Lueg' Sonderschauen auf der Art Cologne (28.10.- 01.11.2004)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • Changing Habitats - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (22.4.-29.5.05)

  • European Media Art Festival, Osnabrück (20. bis 24. April 2005)

  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)

  • GiebichenStein Designpreis 2012 für ausgezeichnete Designprojekte in fünf Kategorien vergeben

  • Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Gustav-Weidanz-Preis 2012 ausgeschrieben

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Burg Kalender 2013 im neuen Format

  • Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig Köln

  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Was will uns der Künstler damit sagen? Zu den beiden Bänden >Kunstvermittlung< der documenta 12

  • new talents - biennale köln

  • Tag der offenen Tür an den Kunsthochschulen

  • Die hohen Hallen der Kunst und ihre Örtchen (Anzeige)

  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

  • Thomas Rentmeister. Weissenseelen - Kunstverein Viernheim

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • Videonalepreis an Nate Harrison

  • Pèlerinages Kunstfest Weimar: Vision. Das Sehen (Anzeige)

  • Istanbul-Stipendiaten der Burg Giebichenstein/Halle in Istanbul

  • Istanbul Apartmanı (Anzeige)

  • Georg Winter

  • Slawomir Elsner: Marginesy

  • Übermorgenkünstler II

  • Die 5 Lieblingsvideos der Redaktion 2011

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen

  • Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am 21. und 22. Juli 2012

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

  • Sofia Hultén: Statik Elastik

  • Preisträgerin Ginan Seidl 2012

  • Künstlerinnen und Künstler der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zur Preview Berlin 2012

  • graduiert - präsentiert

  • SÄGE STEIN PAPIER

  • twitters tages themen kunst

  • gute aussichten – junge deutsche fotografie

  • Friederike Feldmann: Chère Vitrine

  • Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2012 an Anne Caroline Zwinzscher

  • VIDEONALE.14

  • Die Bildhauer

  • SEO „Das Gefühl in meinem Inneren”

  • Ein Spiel mit Identitäten: Das neue Some Magazine

  • twitters tages themen kunst

  • top


    Bundespreis Ecodesign in der Kategorie Nachwuchs für Florian Henschel Anmeldung zur AufnahmeprüfungBodies in BetweenIn Plain Sight – Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) auf der ART COLOGNE 2021Meisterschüler*innen der HfK Bremen & Karin Hollweg Preis 2021Hans Haacke: „Wir (alle) sind das Volk“Black Float. Jana de Jonge, Anja Michaela Kretz und David RichterStudieninfotag an der Kunstakademie KarlsruheStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaftfacets, faces - Das Jahrgangsprojekt von Curatorial StudiesFolkwang StudieninfotageAlisa Margolis wird neue Professorin für Malerei und AktzeichnenThe Damaged Planet – Solidarität mit unserem verletzten Planetengraduiert ≈ präsentiertDiplom-Rundgang der HGB LeipzigUngeordnete Koordinaten: Kuo Hsin-Hui, Min Bark, Leif Kauz-Zeller und Tino KukuliesUni Kassel be­tei­ligt sich an Aus­stel­lung Suizid. Let´s talk about it!Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): September 2021Rundgang Bildende Kunst: Abschlussausstellung im Schloss AlfterThe Whistle - AbsolventenausstellungTransdisziplinäres Zentrum für AusstellungsstudiendoKuMINTa | MINT-Fächer mit Kunst verknüpfenJährliche Ausstellung der Kunst-Studierenden im Botanischen GartenSayoon Yang mit DAAD-Preis 2021 ausgezeichnetKHM Open *Diplome 2021documenta Institut mit zwei neuen ProfessurenHBK Braunschweig veranstaltet erstmals digitalen RundgangJahresausstellung 2021 – digital und in der StadtBauhaus-Universität Weimar: Jahresschau »TheSum«Merz Akademie: Abschluss Sommersemester 2021


    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Parterre Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Art Claims Impulse




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Akademie der Künste / Hanseatenweg