Logo art-in.de



Welche Gemeinsamkeiten bestehen zwischen Künstler und Publikum. 3 Standpunkte



Eingabedatum: 15.06.2023



Responsive image






Befragt wurden drei KI-Systeme.

Bei der Untersuchung der Wortverteilung in den drei Ki-Texten, fällt auf, dass auch hier am häufigsten 'und die der', gefolgt von 'zu auf mit sich' zu finden sind. Dem Thema entsprechend folgt 'Publikum Künstler Kunst Emotionen Werke Marketing Botschaften Fähigkeit Kommunikation Perspektiven Interpretationen Gemeinsamkeiten Identifikation Menschen Wertschätzung Begeisterung Talent Engagement Gefühle Kreativität'.

Während die Begriffe Emotionen, Kommunikation, Perspektiven, Interpretationen, Identifikation, Kreativität erwartbar waren, fällt der Begriff des Marketing auf.
Marketing wird vom Open Assistant 30b genannt, hierbei handelt es sich um ein großes relativ untrainiertes Open Source Modell, das einen sehr soziologisch geprägten Blick auf die Beziehung Künstler:innen Publikum wirft. Es entwickelt die Theorie der Gruppenzugehörigkeit aufgrund von Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Bildungsgrad oder Berufsgruppe als Konstante des kulturellen Erlebens. Um dann über Kunst und Politik auf Kunst und Marketing zu sprechen zu kommen, wobei ein allgemeines Interesse an ästhetischer Kommunikation unterstellt wird, das durch Marketing nur unzureichend befriedigt würde. Eine ausgefallene Position, wobei Marketing eventuell bei der Aufrechterhaltung des Status einer einmal erreichten künstlerischen Leistung auch eine Rolle spielen mag.

[Vicuna-13b]

"Künstler und Publikum haben einige wichtige Gemeinsamkeiten:
Emotionale Anziehungskraft: Beide bringen Emotionen mit, die für andere wahrnehmbar sind. Das Publikum ist begeistert von der kreativen Vision und dem Talent der Künstler, während die Künstler von der Begeisterung und dem Engagement des Publikums motiviert werden.

Kommunikation: Beide sind in der Lage, Botschaften zu vermitteln, die für andere wahrnehmbar sind. Die Künstler nutzen ihre Kunst, um Botschaften zu senden, während das Publikum durch ihre Reaktionen auf die Kunst der Künstler kommuniziert.

Empathie: Beide haben die Fähigkeit, sich in die Gefühle und Perspektiven anderer hineinzuversetzen. Künstler versuchen, die Emotionen und Bedürfnisse ihrer Zuschauer zu verstehen, während das Publikum versucht, die Perspektive der Künstler zu verstehen.

Kreativität: Beide bringen Kreativität mit, um neue Dinge zu schaffen. Das Publikum ist kreativ, indem es seine eigenen Interpretationen der Kunst darstellt, während die Künstler kreativ sind, indem sie neue Werke schaffen, die nicht dem Vorbild entsprechen.

Emotionelle Verbindung: Beide bringen Emotionen mit, die für andere wahrnehmbar sind. Das Publikum ist begeistert von der kreativen Vision und dem Talent der Künstler, während die Künstler von der Begeisterung und dem Engagement des Publikums motiviert werden.

Diese Gemeinsamkeiten ermöglichen es Künstlern und Publikum, sich gegenseitig zu inspirieren und zu motivieren, was zu einer intensiveren Emotionen und einer höheren Qualität der Kunst führen kann."

[Open Assistant 30b]

"Es gibt viele Überschneidungen zwischen Künstlern und Publikum, aber ich möchte mich hier auf einige Punkte konzentrieren.
Position des Publikums: Der größte gemeinsame Nenner zwischen Künstlern und ihrem Publikum ist die Identifikation mit einer bestimmten Gruppe. Die Menschen identifizieren sich selbst häufig über ihr Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Bildungsgrad oder Berufsgruppe – alles Faktoren, die die Art ihres kulturellen Erlebens beeinflussen. Könnten wir diese Überlegungen auf die Beziehung zwischen Künstlern und ihrem Publikum übertragen? Haben Künstler eine spezifische Persönlichkeit oder Herkunft, die sie in besonderem Maße prägen? Oder könnten wir sogar argumentieren, dass der kulturelle Hintergrund des Künstlers und derjenigen, die seine Werke genießen, wichtiger ist als der individuelle Wahrnehmungsschwerpunkt?

Kunst und Politik: Politische Debatten spielen eine Rolle in allen Bereichen des menschlichen Lebens. Kunst sollte keinen Ausschluss davon sein. Viele Gemälde, Statuen und andere Kunstwerke können einen politischen Kontext enthalten und sollten sogar inspiriert worden sein. Insbesondere politische Regime, soziale Systeme und ideologische Positionen können die Bedeutung eines Werkes beeinflussen. Politische Themen können sehr kontrovers diskutiert werden und können unterschiedliche Meinungen verfechten. Diese Kontroversen können jedoch den Gesprächsabend bereichern und können die Forderungen der Konsumenten nach intellektueller und emotionaler Befriedigung stärker abbilden.

Kunst und Marketing: Während sich die meisten Personen eher distanziert gegenüber Marketing verhalten, wird es nicht ignoriert und bleibt tatsächlich wichtig. Wie können Kunden ohne Marketing gewonnen werden? Welchen Zweck hat es, wenn wir Marketing nutzen? Es gibt sogar Argumente, die darauf hindeuten, dass Konsumenten Marketing genau so gerne sehen würden wie Kunst. Der Schlüssel könnte also liegen, den richtigen Mix zu finden, damit beide Seiten zufrieden gestellt sind.

Identifikation mit anderen Leuten: In jedem Bereich ist es ein wichtiges Merkmal der Menschheit, sich auf verschiedene Weise mit anderen Menschen zu identifizieren. Kann der Mensch sich etwa mit einer Person in einem Gemälde identifizieren? Darüber hinaus ist Identifikation mit historischen Gestalten möglich, sodass das Porträt einer berühmten Persönlichkeit aus dem 20. Jahrhundert eine große Anzahl an potenziellen Käufern ansprechen kann. Diese Fähigkeit des Publikums, sich mit Figuren und Motiven auf verschiedenen Ebenen zu verbinden, trägt zum Fortbestandskraft von Kunst bei. Dies kann schließlich dazu führen, dass Konsumgütern auf eine Weise bewertet ... wird, die unsere persönlichen Vorstellungen, Ängste und Wünsche einschließt, obwohl sie eigentlich materielle Güter sind.

[ChatGPT]

Künstler und Publikum haben mehrere Gemeinsamkeiten, die ihre Beziehung und Interaktion prägen können. Hier sind einige davon:
Kreativität: Sowohl Künstler als auch Publikum können eine kreative Ader haben und die Fähigkeit besitzen, sich auf innovative und künstlerische Weise auszudrücken. Künstler schaffen Kunstwerke, während das Publikum oft kreative Interpretationen und Reaktionen auf die Kunstwerke liefert.

Emotionale Resonanz: Kunst hat die Kraft, Emotionen hervorzurufen und Menschen auf einer tiefen emotionalen Ebene anzusprechen. Künstler versuchen oft, bestimmte Emotionen in ihren Werken auszudrücken, während das Publikum diese Emotionen empfängt und darauf reagiert. Die Fähigkeit, sich von Kunst berühren zu lassen, verbindet Künstler und Publikum auf emotionaler Ebene.

Interpretation: Künstler schaffen ihre Werke oft mit bestimmten Absichten, Botschaften oder Konzepten im Hinterkopf. Das Publikum interpretiert diese Werke auf individuelle Weise und bringt seine eigenen Erfahrungen, Perspektiven und Gefühle mit ein. Dieser Prozess der Interpretation und der unterschiedlichen Sichtweisen schafft einen Dialog zwischen Künstler und Publikum.

Kommunikation: Kunst dient als Mittel der Kommunikation zwischen Künstlern und Publikum. Künstler verwenden ihre Werke, um Ideen, Geschichten oder Meinungen auszudrücken, während das Publikum auf diese Botschaften reagiert und seine eigenen Gedanken und Interpretationen teilt. Kunst kann eine Form des Dialogs sein, die es ermöglicht, Verbindungen herzustellen und einen Austausch von Ideen und Perspektiven zwischen Künstlern und Publikum zu ermöglichen.

Wertschätzung und Unterstützung: Das Publikum spielt eine entscheidende Rolle für Künstler, da es ihre Werke betrachtet, anhört oder liest und ihnen dadurch Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringt. Das Publikum kann Künstler unterstützen, indem es ihre Werke erwirbt, Ausstellungen oder Aufführungen besucht oder über ihre Kunst spricht. Auf diese Weise wird eine Verbindung der Wertschätzung und des gegenseitigen Nutzens zwischen Künstler und Publikum hergestellt.

Diese Gemeinsamkeiten zeigen, dass Künstler und Publikum in einem wechselseitigen Verhältnis stehen und sich gegenseitig beeinflussen. Die Interaktion zwischen beiden schafft eine lebendige und dynamische Kunstszene.
ct

Anmerkungen zum Textkorpus



Anzeige
Responsive image


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
artspring berlin 2024

Weitere Titel

Interpretation des Bildes. Wenn Gemini ein Bild interpretiert ...

Der Begriff Avantgarde in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Adjektive und Beifang in Texten von Museen

Der Begriff Methode in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff Technologie in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff Politik in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Das Objekt in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Kunstfreiheit in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Was Kunst macht bzw. was macht Kunst in Texten zur Kunst

Der Begriff Originalität in Texten zur Kunst

Der Begriff objektiv in Texten zur Kunst

Der Begriff subjektiv in Texten zur Kunst

Der Begriff relativ in Texten zur Kunst

Titel, Thema und Moderne im Spiegel der künstlichen Intelligenz

Der Begriff Heimat in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff Kontrast in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff Wiederholung in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff Gleichgewicht in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Welche Gemeinsamkeiten bestehen zwischen Künstler und Publikum. 3 Standpunkte

Textmining und Künstliche Intelligenz

Seltsamerweise Surreal

Textgenerierung (KI) ist die Fortsetzung des Textmining mit Algorithmen.

Wer spricht wie über Kunst. Wörter - in Texten zu Kunstmagazinen

Der Begriff Verknüpfung in Texten zur zeitgenössischen Kunst.

Verben - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der - Markt - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Interview mit einem Chatbot. ChatGPT

Der Begriff Buchstaben in Texten zur Kunst

Adjektive in Texten von Museen im Herbst 2022

Der - Zweifel - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der - Kunstmarkt - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Das - Bild - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Nomen im Kontext von Diskussion

- Sichtweise - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff Zufall in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- Institutionskritik - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- zeitgenössische Kunst - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- Krieg - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- Sammler - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- Kopie - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- deutschen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Das kleine e in Texten zur zeitgenössischen Kunst

500 x das kleine w

Liegt es an der Autorschaft, an der Nationalgalerie oder an der Moderne?

Adjektive und Beifang in Texten von Museen

Das kleine d in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- sehen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- zeigen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- verstehen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Was Kunst ist? Was ist Kunst?

Der Begriff - Spiegel - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Original - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Adjektive und Beifang in Sätzen mit dem Begriff - Künstler*innen -

Begriffe, die dem Künstlerischen zuzuordnen sind

Begriffe, die der Kunsttheorie zuzuordnen sind

Begriffe, die dem System Kunst zuzuordnen sind

Textmining: - Kurator*in - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Eine Auswahl aus 10.000 Wörtern in Texten zur zeitgenössischen Kunst, alphabetisch sortiert

10.000 Wörter in Texten zur zeitgenössischen Kunst, eine Auswahl

10.000 Wörter in Texten zur zeitgenössischen Kunst II

10.000 Wörter in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Krise - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Autonomie - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Interpretation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Globalisierung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - kuratorisch - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Adjektive und Beifang in Sätzen mit dem Begriff - Situation -

Der Begriff - struktur- in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Ordnungssysteme - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Kritik - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Demokratie - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - virtuell - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - einflussreich - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Selbst - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Netzwerk - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - systematisch - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Narrativ - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Signatur - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Kollaboration - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Fiktion - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Partizipation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Grundlagen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Was Kunst kann? Was kann Kunst?

Der Begriff - Kritik - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Werkbegriff - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Readymade - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - erfolgreich - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Unter den tausend häufigsten Wörtern in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Form - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Aneignung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Reflexion - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Nur so am Rande: Wer twittert wie

Der Begriff - Produktion - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Repräsentation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Frauen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Situation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Adjektive und Beifang im Kontext des Begriffs - Betrachter - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Adjektive und Beifang im Kontext des Begriffs - Situation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Betrachter - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Aneignung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Erinnerung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - lernen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Bewusstsein - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Identität - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Subjekt - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Textmining: 1482 mal - Objekt -

Im Kontext des Begriffs - Möglichkeit -

Der Begriff - Auseinandersetzung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Möglichkeiten - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Baselitz und die Realität im Netz

Der Begriff - digital - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - oder/I - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - oder/II - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - oder/III - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Installation+und - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Malerei+und - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Fotografie+und - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Intelligenz- in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Rolle- in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Ästhetik - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Komplexität - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Kontext- in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Hinterfragen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Position - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Zum Begriff - Autor... - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Konzeptkunst- in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - Text - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Zum Begriff - Strategie - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Der Begriff - System - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- Sehgewohnheiten - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

- Dekonstruktion - frühe Versuche im Textkorpus

Der Begriff - Konstruktion - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Meditation zu - Transzendenz -