Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


Martin Kippenberger: Retrospektive zum 50. Geburtstag(8.2. - 27.4.03)


Eingabedatum: 04.02.2003

Martin Kippenberger: Retrospektive zum 50. Geburtstag(8.2. - 27.4.03)

bilder


Unter dem Titel "Das zweite Sein" zeigt das Museum für Neue Kunst / zkm in Karlsruhe die erste große Werkschau ( über 500 Arbeiten) des Künstlers nach seinem frühen Tod 1997.
Kippenberger, der in Hamburg bei Rudolf Hauser und Franz Erhard Walther studierte, hat sich in seinem Werk provokant, ironisch individualistisch und gesellschaftskritisch zugleich mit seinem unmittelbaren Alltag auseinandergesetzt. Dabei entspricht die Vielfalt seiner Sujets der Vielfalt seiner Stile.

Presseerklärung / Auszug: "... Ein Schwerpunkt der Karlsruher Präsentation liegt auf weniger bekannten oder selten gezeigten Arbeiten, die Kippenbergers so eigenwillige wie systematische Auseinandersetzung mit seiner Biografie, der eigenen Rolle als Künstler und mit dem Status und den Formen von Kunst überhaupt verdeutlichen. Dabei wird seiner Strategie der Arbeit in Serien durch die Präsentation von thematisch zusammenhängenden Werkblöcken entsprochen.

Präsentiert werden die von Kippenberger eingesetzten künstlerischen Medien Gemälde, Plakat, Collage, Fotografie und Skulptur bis hin zu Rauminstallationen. Zu letzteren gehört neben der "Hamburger Hängung" oder der "Tankstelle Martin Bormann" der mehrteilige Komplex "Tiefes Kehlchen", den Kippenberger 1991 für die Wiener Festwochen entwickelte. Er wird eigens für die Karlsruher Ausstellung rekonstruiert und ist seit der Installation in Wien erstmals wieder zu sehen. Konzeptuell ausgerichtete Projekte wie das METRO-Net und das Museumsprojekt MOMAS auf der griechischen Insel Syros werden dokumentiert und durch die Einbindung plastischer Werke lebendig.

Die Ausstellung belegt die Wandlungsfähigkeit und Experimentierfreude, die innerhalb von nur zwei Jahrzehnten zu einer ungewöhnlich großen Zahl an Werken führte. Überraschende Stilwechsel werden dabei immer wieder erkennbar: Kippenberger ließ Bilder bisweilen nicht nur von anderen ausführen ("Lieber Maler, male mir...", "Heavy Burschi"), er verzichtete auch auf klassische Malmaterialien. So setzte er an Stelle von Öl- oder Acrylfarbe Ende der achtziger Jahre auf Latex und Gummi, mit denen er teilweise reliefhafte Bilder entwickelte. Viele Gemäldeserien setzen sich nicht nur technisch, sondern auch thematisch voneinander ab, wie seine "Hand-painted-pictures", die "Architekturbilder" oder der Komplex "Die Erfindung eines Witzes" .

Ein zentrales Thema Kippenbergers ist die Befragung und Inszenierung seiner Selbst in allen gewählten Medien und Techniken. ... "

Ausstellungsdauer: 8.2. - 27.4.2003


Öffnungszeiten: Mi 10.00 - 20.00 Uhr , Do bis So 10.00 - 18.00 Uhr , Mo und Di

Museum für Neue Kunst | ZKM Karlsruhe
Lorenzstraße 9 | 76135 Karlsruhe

zkm.de

ch





Kataloge/Medien zum Thema: Martin Kippenberger



Martin Kippenberger:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- Biennale Venedig 2007

- Boijmans Post War Collection

- Das imaginäre Museum, 2016

- documenta 10 1997

- Flashback - Museum für Gegenwartskunst Basel 2006

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galerie Gisela Capitain

- Gallery Weekend Berlin 2016

- Kunstverein Freiburg

- MACBA COLLECTION

- Migros Museum Sammlung

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Museo Reina Sofía Minimal Resistance

- Positions Berlin 2016

- Preisträger 1996, Käthe-Kollwitz-Preis

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- skulptur projekte münster 1997

- TALKING PIECES Museum Morsbroich

- The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989 - ZKM, 2011

- The Making of Art 2009 Schirn

- ZKM Sammlung Karlsruhe
  • September-Auktion Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts von Ketterer Kunst (09.02)

  • Freie Erde - Die Kunst der Anarchie-die Anarchie der Kunst (Symposium 9.11.02)

  • Museum Morsbroich: TALKING PIECES - Text und Bild in der Zeitgenössischen Kunst (-20.04.03)

  • M_ARS - Kunst und Krieg

  • Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)

  • 50.Biennale Venedig 2003(6.11.03)

  • SOS-Kunststück begeistert bereits 120.000 Menschen!

  • Clegg & Guttmann Portraits and Other Cognitive Exercises 2001–2012

  • Seele – Konstruktionen des Innerlichen in der Kunsthalle Baden-Baden (14.2.-18.4.04)

  • Krieg - Medien - Kunst - Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen (23.10.04 - 09.01.05)

  • 15 Jahre Deichtorhallen in Hamburg ( mit Auktion am 8.11.04)

  • Beitrag Kultur-Kanal: Saatchi - Mäzen mit Weitblick oder schlichter Werbeprofi?

  • 1500 / 2000. Gotik und Moderne im Dialog - Fränkische Galerie, Kronach (01.05.-04.09.05)

  • Marta Herford - my privat HEROES - Herford 7.05.-14.08.05

  • Sarah Lucas - Hamburger Kunstverein (16.7. – 9.10.05)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • Sammlung Grässlin

  • Martin Kippenberger - K21, Düsseldorf (10.06.- 10.09.06)

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • Martin Kippenberger und Tobias Rehberger - Städel Museum, Frankfurt (29.9.06-4.3.07)

  • Abschlussbericht: ART COLOGNE feierte ihr Jubiläum

  • Six Feet Under. Autopsie unseres Umgangs mit Toten.

  • Jutta Koether - Kunsthalle Bern (20.01.-11.03.2007)

  • Erhard Klein ist ART COLOGNE-Preisträger 2007

  • Paul Thek - Zentrum für Kunst und Medientechnologie / ZKM, Karlsruhe (15.12.07 - 30.3.08)

  • Visite. Von Gerhard Richter bis Rebecca Horn - KAH Bonn (11.4.-17.8.08)

  • Ad Absurdum - MARTa Herford (18.4.-27.7.08)

  • Punk. No one is innocent. Kunst-Stil-Revolte - Kunsthalle Wien (16.5.-7.9.08)

  • Spuren des Geistigen. Traces du Sacré - Haus der Kunst, München (19.9.08-11.1.09)

  • "... ich ist ein anderes" - Zum Buch >Die Inszenierung des Künstlers<, Hg. Anne Marie Freybourg

  • Extended - ZKM, Karlsruhe (21.5.-18.10.09)

  • "The Making of Art" - Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.5.-30.8.09)

  • Janette Laverrière - Staatliche Kunsthalle Baden-Baden (25.7.-08.11.09)

  • "Family Jewels" - Villa Merkel / Bahnwärterhaus, Esslingen am Neckar

  • Pop Life. Warhol, Haring, Koons, Hirst,... - Hamburger Kunsthalle

  • Zin Taylor

  • Rollenbilder - Rollenspiele

  • The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

  • Wunder

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Georg Herold - Multiple Choice

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • twitter daily content

  • Andrea Büttner

  • Franz West. Wo ist mein Achter?

  • Letzte Bilder

  • From Beckmann to Warhol. 20th- and 21st-century art

  • Werner Büttner. Gemeine Wahrheiten

  • Andrea Fraser. Wolfgang-Hahn-Preis 2013

  • Die Gruppe SPUR, der Pop und die Politik

  • top



    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Deutsches Historisches Museum (DHM)




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Tempelhof Museum




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie