Heimo Zobernig

12.11.2015 - 10.01.2016 | Kunsthaus Bregenz
Eingabedatum: 09.11.2015

bilder

Heimo Zobernig zählt zu den herausragenden Künstlern der Gegenwart. Wie kaum ein anderer hat er nicht nur die Kunstszene im eigenen Land maßgeblich geprägt, sondern ebenso erfolgreich auch den internationalen Kunstdiskurs und Ausstellungsbetrieb. Sein Werk zeichnet sich durch hohe formale und inhaltliche Präzision aus. Es gelingt ihm, die Betrachter gleichermaßen intellektuell und sinnlich anzusprechen. Dabei reicht sein Spektrum von der Zeichnung und Malerei über Installation und Bildhauerei bis hin zu Video und räumlichen Settings mit Gebrauchscharakter.

Er beschäftigt sich mit den Bedingungen des Ausstellens. Ausstellungsbehelfe, die wenig Beachtung finden, werden von ihm untersucht und bearbeitet. Sockel, Stellwände, Bühnen und Tribünen finden sich im Zentrum seiner Arbeit oder werden lapidar ihrer Funktion übergeben. Die einzelnen Bausteine der Kunst werden so mitunter zum eigentlichen Werk. Er legt die Mechanismen des Kunstsystems offen, thematisiert Hierarchien und untersucht Konzepte sowohl auf ihre konkreten als auch metaphorischen Bedeutungen hin. Der Bezug zur Formensprache der Moderne bleibt dabei immer erkennbar.

Auch die Installation im österreichischen Pavillon für die Biennale in Venedig 2015 ist eine Antwort auf historische Bedingungen und architektonische Vorgaben. Wie die Erfindungen der Moderne setzt sich Zobernigs Idee für den Pavillon in Venedig in einer neu geschaffenen Adaption im Kunsthaus Bregenz fort.

Heimo Zobernig, 1958 in Mauthen geboren, lebt in Wien. Er studierte von 1977 bis 1980 an der Akademie der bildenden Künste Wien und von 1980 bis 1983 an der Universität für angewandte Kunst Wien. 1994 und 1995 hatte er eine Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste Hamburg inne. In den Jahren 1999 und 2000 lehrte er Bildhauerei an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt/Main. Seit 2000 ist er Professor für Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Seine Ausstellungstätigkeit reicht von der mehrfachen Teilnahme an großen Veranstaltungen wie der Biennale in Venedig (1988 und 2001), der documenta in Kassel (1992 und 1997) und den Skulptur Projekte Münster (1997) bis hin zu großen Einzelausstellungen in renommierten Institutionen wie dem Palacio de Velázquez/Museo Reina Sofía in Madrid (2012), dem Kunsthaus Graz (2013), dem Mudam Luxembourg sowie der Kestnergesellschaft in Hannover (beide 2014).

Kunsthaus Bregenz
Karl Tizian Platz,
6900 Bregenz

http://www.kunsthaus-bregenz.at



Heimo Zobernig:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Biennale Venedig 2015,Pav

- Daimler Art Collection

- Der Duchamp-Effekt. Ready-Made

- documenta 10, 1997

- documenta 9, 1992

- evn sammlung

- Flick Collection

- Frieze London 2013

- Frieze London 2016

- Galerie Chantal Crousel

- Galerie Meyer Kainer

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Gallery Weekend Berlin 2016

- Istanbul Biennial, 1992

- Kunstverein Braunschweig 2015

- Medienturm Kunstverein Graz

- Otto Mauer Preis

- Preisträger 2016, Kunstpreis der Roswitha Haftmann-Stiftung

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung, Museum of Contemporary Art in Krakow

- skulptur projekte münster 1997

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien
  • Malerei ohne Malerei

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Der Preis der Schönheit - Wiener Werkstätte in einer Ausstellung im MAK in Wien - 7.3.04

  • Performative Architektur - GfZK, Leipzig (20.9.-31.10.04)

  • 1500 / 2000. Gotik und Moderne im Dialog - Fränkische Galerie, Kronach (01.05.-04.09.05)

  • Ambiance - Auf beiden Seiten des Rheins, K21 Düsseldorf (15.10.05-12.2.06)

  • Heimo Zobernig - Kunstverein Braunschweig (26.11. - 12.2.06)

  • Schlussbericht: ART COLOGNE 2007 mit Erfolg ins Frühjahr verlegt

  • Exzellenter Messestart mit guten Umsätzen

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Franz West : Autotheater

  • Heimo Zobernig. Ohne Titel (In Red)

  • No Desaster

  • Vermessung der Welt. Heterotopien und Wissensräume in der Kunst

  • Beziehungsarbeit – Kunst und Institution

  • Die fünfte Säule

  • Im Raum des Betrachters | Skulptur der Gegenwart

  • Ein Wunsch bleibt immer übrig - Kasper König zieht Bilanz

  • Franz West. Wo ist mein Achter?

  • Neuer Direktor in der Sammlung Udo und Anette Brandhorst

  • Heimo Zobernig

  • Letzte Tage der Ausstellungen in Hamburg, Wien, Frankfurt, Bochum, Wuppertal und Graz

  • Collagierte Skulpturen

  • Ulrike Königshofer. Durchblickapparat

  • Der amerikanischen Konzeptkünstler Bruce Nauman erhält den Kiesler-Preis 2014

  • Tobias Rehberger - Klotz am Bein. Skulpturen aus der Sammlung

  • Heimo Zobernig im Österreichischen Pavillon 2015

  • One Million Years – System und Symptom

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Systeme & Subjekte

  • Heimo Zobernig

  • MSGR. OTTO MAUER PREIS 2014 geht an NILBAR GÜRES

  • LOVE & LOSS

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Internationalen Kunstmesse viennacontemporary

  • Dinge bewegen

  • Heimo Zobernig

  • Roswitha Haftmann-Preis 2016 für Heimo Zobernig

  • MALEREI IM INFORMATIONSZEITALTER

  • Heimo Zobernig HIER UND JETZT

  • Poesie der Veränderung

  • SCHIFF AHOY

  • viennacontemporary

  • HIER UND JETZT im Museum Ludwig: Hausbesuch

  • Künstlerliste 2018

  • Cologne Fine Art mit erstklassigem Angebot

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Human Impact – Sicherheit und Gesellschaft

    26.10. – 01.12.2019 | Künstlerhaus Dortmund

    Card image cap

    Karla Black

    25. 10. 2019 - 19. 01. 2020 | Schirn, Frankfurt

    Card image cap

    Michael Müller. Deine Kunst

    19. 10. 2019 - 23. 02. 2020 | Städtische Galerie Wolfsburg

    Card image cap

    Kunst und Buch: Wolfram Ullrich

    20. 10. 2019 - 19. 04. 2020 | Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt

    Card image cap

    Luise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019

    Oktober 2019, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig