Changing Channels - Museum Moderner Kunst, Wien


Eingabedatum: 04.03.2010

bilder

Mit "Changing Channels" richtet das MUMOK den Blick auf das Fernsehen als künstlerisches Medium und Ort der Reflexion. Anhand von Werken der 1960er bis 1980er Jahre werden unterschiedliche internationale Positionen gezeigt, mit denen Künstler auf das Massenmedium reagiert haben.

Zu Beginn der 60er Jahre haben Künstler wie Nam June Paik, Stan Vanderbeek oder Wolf Vostell erstmals den TV für ihre Kunst produktiv genutzt. Mit technischen Störungen oder ästhetischen Transformationen des Fernsehbildes wurden die Funktionsmechanismen des elektronischen Mediums ins Bewusstsein gerufen. Vielen dieser Künstler ging es um eine grundlegende Veränderung der Kommunikationsstrukturen, hin zu einem Apparat, der aktive Partizipation ermöglichte.

In den 70er Jahren wandelte sich die künstlerische Beschäftigung mit dem televisuellen Medium. KonzeptkünstlerInnen widmeten sich nun verstärkt dem Verhältnis von Kunstraum und öffentlichen Medienraum, wobei es insbesondere um Kommunikations- und Sprachstrukturen ging. Viele Arbeiten dieser Künstler - darunter David Lamelas, Peter Weibel, Valie Export, Dan Graham, Sanja Iveković oder Dara Birnbaum - wurden im Fernsehen selbst ausgestrahlt.

Die gesamte MUMOK Factory wird hingegen von "Andy Warhols TV" bespielt. Dem Pop Art Künstler ging es in seinen Aufnahmen um öffentlichen Ruhm, Starkult sowie Selbstdarstellung und Fragen der Identifikation, wenn er Stars wie Grace Jones, Jerry Hall, John Oates oder Debbie Harry präsentierte. Bezüge zur Warenlogik und Markenidentität werden dabei ebenso offenbar wie die medialen und gesellschaftlichen Funktionen des Fernsehens.

Die Ausstellung endet mit Werken von KünstlerInnen wie Judith Barry, Michael Smith oder Ilene Segalove, die zu Zeiten wo das Fernsehen längst selbstverständlich geworden ist, neue Fragen an das Medium stellen. Die Paradoxien von Konsum und Unterhaltung stehen bei diesen jüngsten Arbeiten im Mittelpunkt.

Abbildung: Radical Software, Magazin-Cover, Changing Channels, 1970, Egidio Marzona di Verzegnis
Foto: MUMOK
© Radical Software

Ausstellungsdauer: 5.3.-6.6.10

Öffnungszeiten:
täglich 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr

MUMOK
Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Museumsplatz 1
A-1070 Wien

mumok.at

Verena Straub



Nam June Paik:


- Apollo 11 and the new notion of space 2019

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- daad Stipendiat

- Daimler Art Collection

- documenta 8, 1987

- Flick Collection

- Flowers & Mushrooms, Salzburg

- Frieze LA 2019

- Istanbul Biennale 2009

- Istanbul Biennial, 1995

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- KIAF 2016

- Lyon Biennale, 1995

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Preistraeger Goslarer Kaiserring

- S.M.A.K. Sammlung, Gent

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- SCHWINDEL DER WIRKLICHKEIT, 2014

- Skulptur Projekte Münster 1987

- skulptur projekte münster 1997

- Solomon R. Guggenheim Collection

- ZKM Sammlung, Karlsruhe
  • WallWorks

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Nam June Paik - Wilhelm Lehmbruck Museum

  • NAM JUNE PAIK AWARD 02

  • Flick Collection - Sammlung - Hamburger-Bahnhof (01.03)

  • ZKM: bankett. Metabolismus und Kommunikation (15.05. - 24.08.03)

  • GameArt / Weltkulturerbe Völklinger Hütte (22.11.03-28.3.04)

  • Nam June Paik Award 2004 (28.1.04)

  • Seele – Konstruktionen des Innerlichen in der Kunsthalle Baden-Baden (14.2.-18.4.04)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • Sammlung 2005 - Neupräsentation der erweiterten Sammlung im K21, Düsseldorf (bis auf weiteres)

  • ART COLOGNE-Preis 2005 geht an René Block

  • Kunst und Kino - Videokunst heute, K21 Düsseldorf (27.08.05 11.30 - 17.30 Uhr)

  • ART COLOGNE zeigt: Sonderschau koreanischer Videokunst - Nam June Paik als Übervater

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Summer of Love - Psychedelische Kunst der 60er Jahre, Schirn Kunsthalle, Frankfurt (2.11.05 - 12.2.06)

  • Die März-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:

  • "Video. Die 80er Jahre" - K21, Düsseldorf (25.03. - 21.05.06)

  • ART COLOGNE: Ab 2006 Verschlankung auf 180 Galerien - ab 2007 Frühjahrstermin

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • Video-Kunst 2004–2006. / 12. Marler Video-Kunst-Preis, Kunsthalle Göppingen 10.09.-15.10.2006

  • NAM JUNE PAIK AWARD 2006 an Abu Ali alias Toni Serra

  • "Tanzen, Sehen" - Museum für Gegenwartskunst Siegen (18.2.-28.5.07)

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Nam June Paik - Sprengel Museum Hannover (10.12.08-22.2.09)

  • Privat. Wuppertaler Sammler der Gegenwart - Von der Heydt-Museum (noch bis 24.5.09)

  • Emmett Williams - Weserburg, Bremen (bis 12.11.09)

  • "See this Sound" im Lentos Kunstmuseum Linz (28.8.09-10.1.10)

  • Kunst Global

  • See This Sound. Versprechungen von Bild und Ton - Lentos Kunstmuseum Linz

  • Changing Channels - Museum Moderner Kunst, Wien

  • Bilder in Bewegung : Künstler & Video_Film

  • Roboterträume - Museum Tinguely, Basel

  • Nam June Paik - museum kunst palast, Düsseldorf

  • Mary Bauermeister - Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • Vermessung der Welt. Heterotopien und Wissensräume in der Kunst

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Benjamin Patterson: Born in the State of FLUX/us

  • medien.kunst.sammeln - Perspektiven einer Sammlung

  • Ali Kazma vertritt Türkei auf der 55. Venedig Biennale

  • Sounds Like Silence

  • Die anderen Amerikaner - Neuentdeckungen der 1970er und 80er Jahre

  • art news today heute mit der Tate,den großen Auktionen + + +

  • Die Gernsback-Prophezeiung

  • Flowers & Mushrooms

  • At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Human Impact – Sicherheit und Gesellschaft

    26.10. – 01.12.2019 | Künstlerhaus Dortmund

    Card image cap

    Karla Black

    25. 10. 2019 - 19. 01. 2020 | Schirn, Frankfurt

    Card image cap

    Michael Müller. Deine Kunst

    19. 10. 2019 - 23. 02. 2020 | Städtische Galerie Wolfsburg

    Card image cap

    Kunst und Buch: Wolfram Ullrich

    20. 10. 2019 - 19. 04. 2020 | Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt

    Card image cap

    Luise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019

    Oktober 2019, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig