Anzeige
Responsive image



Differenz_gestalten. Folkwang Vortragsreihe

November 2019 | Folkwang Universität der Künste, Essen
Eingabedatum: 30.10.2019

bilder

Gäste sprechen über Identität, Diskriminierung und Aktivismus
Am 05. und 11. November sowie am 03. und 10. Dezember, jeweils um 18.00 Uhr im
Quartier Nord auf dem Folkwang Campus Welterbe Zollverein

Vier Dienstage, vier Expertinnen und Experten, vier spannende Vorträge – die transdisziplinäre Folkwang Reihe „Differenz_gestalten“ greift dieses Wintersemester wieder aktuelle gesellschaftliche Themen auf.

Die interessierte Öffentlichkeit ist bei freiem Eintritt herzlich eingeladen, mit namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über Schwerpunkte wie soziale Ungleichheit und gesellschaftliche Machtverhältnisse zu diskutieren, aber auch über Widerstandsstrategien und ´das gute Leben` nachzudenken.

Jeder Vortrag findet um 18.00 Uhr in Raum 2.13 im Quartier Nord auf dem Folkwang Campus Welterbe Zollverein statt. Der Eintritt ist frei.

Die Reihe startet am 05. November mit dem Vortrag „Black Pink Wave. Rosa Parks und #BlackLivesMatter“ von Dr. Rebecca Brückmann, Juniorprofessorin für die „Geschichte Nordamerikas in seinen transkulturellen Bezügen“ an der Ruhr-Universität Bochum. Brückmann erläutert darin die Entwicklung der Rollen und Aktivitäten afroamerikanischer Frauen in US-amerikanischer Politik und Gesellschaft vom 19. bis zum 21. Jahrhundert. Konkrete Beispiele hierfür sind etwa der berühmte Busboykott von Montgomery oder die Präsidentschaftswahl 2016, bei der mehr als 94 Prozent der schwarzen Wählerinnen Hillary Clinton ihre Stimme gaben.

Am 19. November geht es weiter mit dem Vortrag „Hipster Porn. Queere Männlichkeiten und affektive Sexualitäten im Fanzine Butt“ von Dr. Peter Rehberg. Der Wissenschaftler ist Sammlungsleiter des Schwulen Museums Berlin und hatte zuletzt eine Professur an der University of Illinois at Chicago inne. An Folkwang spricht er über das Magazin Butt, das in den 2000er-Jahren schwule Intimität in ebenso starken wie nichtperfekten Bildern porträtierte – und damit einen Gegenpol zu normativen Körperidealen schuf.

Über die Geschichte von HIV und AIDS spricht am 03. Dezember Martin Dannecker – Aktivist, Autor und emeritierter Professor am Institut für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. In seinem Vortrag „Fortwährende Eingriffe. Vier Jahrzehnte HIV und AIDS“ geht es insbesondere auch um die Diskriminierung und Stigmatisierung von HIV-Infizierten, die bis in unsere Gegenwart hineinreicht. Anlass für die Veranstaltung mit Martin Dannecker ist der Welt-Aids-Tag, der am 1. Dezember stattfindet.

Identität, Rassismus und Zeit – um diese Themen kreist der vierte und letzte Vortrag der Reihe am 10. Dezember. Dr. Henriette Gunkel, Professorin für audiovisuelle Medien an der Ruhr-Universität Bochum, reflektiert in „Afrofuturismus. Race, Temporalität, Immersion“ über die popkulturelle Strömung des Afrofuturismus, in der Künstlerinnen und Künstler utopische Welten entwerfen. Dafür greift sie auch Videoarbeiten der afroamerikanischen Künstlerin Sondra Perry sowie des kenianischen Künstlers Jim Chuchu auf.

Folkwang Universität der Künste Campus Welterbe Zollverein, Quartier Nord
Martin-Kremmer-Straße 21, 45327 Essen
www.folkwang-uni.de

Presse



  • thinking and doing Documenta11

  • 'Expanded Arts' und 'Richter, Polke, Lueg' Sonderschauen auf der Art Cologne (28.10.- 01.11.2004)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • Changing Habitats - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (22.4.-29.5.05)

  • European Media Art Festival, Osnabrück (20. bis 24. April 2005)

  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)

  • GiebichenStein Designpreis 2012 für ausgezeichnete Designprojekte in fünf Kategorien vergeben

  • Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Gustav-Weidanz-Preis 2012 ausgeschrieben

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Burg Kalender 2013 im neuen Format

  • Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig Köln

  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Was will uns der Künstler damit sagen? Zu den beiden Bänden >Kunstvermittlung< der documenta 12

  • new talents - biennale köln

  • Tag der offenen Tür an den Kunsthochschulen

  • Die hohen Hallen der Kunst und ihre Örtchen (Anzeige)

  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

  • Thomas Rentmeister. Weissenseelen - Kunstverein Viernheim

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • Videonalepreis an Nate Harrison

  • Pèlerinages Kunstfest Weimar: Vision. Das Sehen (Anzeige)

  • Istanbul-Stipendiaten der Burg Giebichenstein/Halle in Istanbul

  • Istanbul Apartmanı (Anzeige)

  • Georg Winter

  • Slawomir Elsner: Marginesy

  • Übermorgenkünstler II

  • Die 5 Lieblingsvideos der Redaktion 2011

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen

  • Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am 21. und 22. Juli 2012

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

  • Sofia Hultén: Statik Elastik

  • Preisträgerin Ginan Seidl 2012

  • Künstlerinnen und Künstler der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zur Preview Berlin 2012

  • graduiert - präsentiert

  • SÄGE STEIN PAPIER

  • twitters tages themen kunst

  • gute aussichten – junge deutsche fotografie

  • Friederike Feldmann: Chère Vitrine

  • Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2012 an Anne Caroline Zwinzscher

  • VIDEONALE.14

  • Die Bildhauer

  • SEO „Das Gefühl in meinem Inneren”

  • Ein Spiel mit Identitäten: Das neue Some Magazine

  • twitters tages themen kunst

  • top


    Sarah Pschorn erhält Gerhard-Marcks-StipendiumAusschreibung: Bauhaus Master. Coop Design ResearchRundgang an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB)Jahresausstellung 2020GleisMediale Vorschau für FEBRUAR 2020: Kunsthochschule für Medien KölnSemesterschauenHegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora MesarosTür an Tür mit Spatz und Igelwe grew some eyes - Meisterschüler/innen des Weißenhofprogramms abk StuttgartUniversity of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung einTag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)Idee Inhalt Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter KunstLandeslehrpreis 2019 an Christina Griebel (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenSweet DreamsDie Anatomische Sammlung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK Dresden)Kunsthochschule für Medien Köln: VeranstaltungenDifferenz_gestalten. Folkwang VortragsreiheStudieninfotag an der Alanus Hochschule für Kunst und GesellschaftBauhaus-Universität Weimar lädt ein zu Unterschriftenaktion mit Bekenntnis zur offenen GesellschaftLuise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019B3 Biennale des bewegten BildesBundespreis für KunststudierendeM19 / Ausstellung der Meisterschüler*innen der Hochschule für Grafik und Buchkunst2 neue Professorinnen zum Wintersemester 2019/2020 an der ABK StuttgartHiscox Kunstpreises 2019 zur Semestereröffnung an der HFBK HamburgBurg Giebichenstein Kunsthochschule Halle erhält Promotionsrecht im Fachbereich KunstB3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und Scheinwelten


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    reisen. entdecken. sammeln.

    22.2.-3.5.2020 | Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

    Card image cap

    High-cycle Fatigue

    22.02. - 19.04.2020 | Künstlerhaus Bremen

    Card image cap

    John Akomfrah

    21.02. – 19.04.2020 | Wiener Secession

    Card image cap

    Amuse-bouche. Der Geschmack der Kunst

    19.02 - 17.05.2020 | Museum Tinguely, Basel