Anzeige
Responsive image

Something other than Photography

im Edith-Russ-Haus für Medienkunst Oldenburg

26.06 - 19.09.2013 | Edith-Russ-Haus für Medienkunst Oldenburg
Eingabedatum: 01.07.2013

bilder

Dreizehn Arbeiten der 1970er Jahre bis heute von neun internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus England, Brasilien, Spanien, Portugal, der Schweiz und Deutschland zeigen, dass die zunehmende Hybridisierung verschiedener Medien und Bildsprachen auch die zeitgenössische künstlerische Fotografie kennzeichnet.

Im fotografischen Universum liegen die ersten Impulse für die hier ausgestellten Künstler und Fotografen. Jedoch beschränken sich die sehr heterogenen Endergebnisse ihrer Werke nicht auf den konventionellen fotografischen Druck. Vielmehr stellen sie sich der Aufgabe, über die Möglichkeit der künstlerischen Freiheit in einer von Apparaten beherrschten Welt nachzudenken.

Die verschiedenen Positionen gehen somit prinzipiell von der fotografischen Informationsmöglichkeit aus, aber decken andere erweiterte Dimensionen ab, wie z.B. Installationen, Video, Objekte oder sogar eine Zeichenmachine. Die Installation BLACKLIST vom Christoph Wachter & Mathias Jud, die durch das Edith-Russ-Haus-Stipendium der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst 2012 produziert wurde und hier Premiere hat, macht Bilder sichtbar, die im Internet gesperrt wurden. Sie spürt verbotenen Fotografien mit eigens erstellten Programmen und Suchmaschinen nach. Anschließend werden die gefundenen Bilder durch eine dafür konstruierte Zeichenmaschine kontinuierlich während der Ausstellung auf Papier ausgeführt.

Carlos Fadon Vicente, einer der wichtigsten Fotografen Brasiliens, zeigt zwei Werke, die willkürliche Prozessierungsfehler zum Form- und Kompositionsprinzip macht. Edmund Kuppel und Patricia Reis involvieren den Betrachter in den Prozess der Entdeckung anderer Dimensionen der Fotografie durch dessen eigene Bewegungen und im Dialog mit den Werken.


Wie können die Künstler das Medium Fotografie benutzen und es gleichzeitig erweitern, um die Logik seines Systems aufzudecken? Ist es noch möglich, Bilder mit Apparaten zu erschaffen und dabei ihre Programme zu unterlaufen? Sind die Resultate weiterhin Fotografien oder etwas anderes? Dies sind einige der zentralen Fragen, die die Grundlage der Ausstellung bilden und deren intellektuelle Anregung sich hauptsächlich in Vilém Flussers Philosophie über Fotografie und technische Bilder findet.

Der Bedeutung Flussers wird die Ausstellung nicht nur durch die vielfältigen künstlerischen Bezüge auf den Philosophen, sondern auch mittels einer Auswahl von vier Video-Vorträgen und Interviews aus dem Vilém_Flusser_Archiv (Berlin) gerecht, die den Besuchern es ermöglichen, sich den inhaltlichen Hintergrund der Ausstellung weiter zu erschließen.


EDITH-RUSS-HAUS für Medienkunst
Katharinenstraße 23
26121 Oldenburg

edith-russ-haus.de

PM



  • Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar (22.12.2001)

  • Museum für Gegenwartskunst in Siegen (09 / 01)

  • Prüderie und Leidenschaft

  • Der (im)perfekte Mensch

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • ART COLOGNE-PREIS - 2001

  • UNCERTAIN SIGNS - TRUE STORIES im Badischen Kunstverein

  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • European Media Artists in Residence Exchange (7.5.02)

  • Macht und Ohnmacht der Bilder

  • Highlights im Sommer in Hessen

  • Nam June Paik - Wilhelm Lehmbruck Museum

  • Museum als Medium - Medien im Museum. Perspektiven der Museologie

  • Internationaler Kulturdialog - ifa

  • hobbypopMuseum im Bonner Kunstverein

  • Between Senses - Strukturen und Strategien der Malerei im 20. Jahrhundert

  • "40 Jahre: Fluxus und die Folgen"

  • Ars Electronica 2002

  • ArtClub Kunstmuseum Wolfsburg

  • ars viva 02/02 Preisträger Ausstellung

  • Sammlung Goetz - Interview mit Ingvild Goetz (Nov 02)

  • Kestner Gesellschaft: Jonathan Meese (23.11.02-26.01.03)

  • Konferenz und Festival für Interaktive Medien

  • Armoury / Arsenal in der Wandelhalle in Köln (noch bis 20. 12.02)

  • Düsseldorf: RheinRuhrCity - die unentdeckte Metropole (noch bis 16.2.03)

  • CYNETart - Internationaler Wettbewerb für computergestützte Kunst (31.1.03)

  • Martin Kippenberger: Retrospektive zum 50. Geburtstag(8.2. - 27.4.03)

  • Westfälischer Kunstverein Münster: Michel François (15.2.-13.4.03)

  • Kunstverein Hannover: Luc Tuymans (9.3.-27.4.03)

  • 4. KUNSTKÖLN 2003- Daten & Fakten (5.-9.4.03)

  • Edvard Munch | Der Katalog

  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • European Media Art Festival (23.04.-27.04.03)

  • Sprengel Museum Hannover: Tamara Grcíc / Marcelo Brodsky (7.5.- 31.8.03)

  • 404 Object Not Found - Was bleibt von der Medienkunst? (19.6. - 22.6.03)

  • Kunstpreis "blueOrange" (16.06.03)

  • Abschlußbericht: Art 34 Basel (24.6.03)

  • David Hockney im Kunstverein Ulm (20.07. - 31.08.03)

  • Richard Hamilton - Introspektive - im Museum Ludwig, Köln (12.7.-9.11.03)

  • Meldungen von der ART COLOGNE (5.9.03)

  • Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)

  • Sammlung Rheingold im Museum Abteiberg Mönchengladbach (16.11.03-14.3.04)

  • fuckin´trendy in der Kunsthalle Nürnberg (11.12.03-8.2.04)

  • Markus Wirthmann in der Kunsthalle Göppingen (14.12.03 – 22.2.04)

  • Turner Prize 2003 geht an Grayson Perr (8.12.03)

  • Jean Baudrillard in der kunsthalle fridericianum, Kassel (14.12.03 – 29.02.04)

  • Symposium "Mapping" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (23.1.-24.1.04)

  • Nam June Paik Award 2004 (28.1.04)

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Katja Stuke/Oliver Sieber. Fotografie neu ordnen: Japanese Lesson

    7. 12. 2018 - 2. 06. 2019 | Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG)

    Card image cap

    ALEX KATZ

    06. Dezember 2018 – 22. April 2019 | Museum Brandhorst, München

    Card image cap

    Künstlerinnen im Dialog

    6. 12. 2018 – 6. 04. 2019 | Sammlung Goetz, München

    Card image cap

    Ting-Jung Chen & Hui Ye - Keep me close to you

    5.12. 2018 – 27.1. 2019 | Kunsthalle Wien

    Card image cap

    100 % MEHR | WERT | SCHÖPFUNG Reihe über den Wert künstlerischer Freiheit

    Dezember 2018 | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig