Logo art-in.de


Jana de Jonge und Steffen Straub als Stipendiaten der Jürgen-Ponto-Stiftung

Juli 2018
Eingabedatum: 09.07.2018

Jana de Jonge und Steffen Straub erhalten die begehrten Stipendien der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler. Ein Fachgremium der Stiftung wählte aus dem Kreis der insgesamt 35 Diplomanden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe die Künstlerin und den Künstler aus. Dem ging ein Vorschlag von Seiten der akademischen Prüfungskommission mit sechs Kandidaten voraus. Die Auszeichnung der beiden jungen Künstler nahm der Geschäftsführer der Jürgen Ponto-Stiftung Ralf Suermann vor. Er begleitete auch beratend, aber ohne Stimmrecht, die Jurierung.

Jana de Jonge (geb. 1991) studiert bei Prof. Marijke van Warmerdam. Steffen Straub (geb. 1989) ist in der Klasse von Prof. Tatjana Doll.

Die Jürgen Ponto-Stiftung vergibt jährlich an wechselnden Kunsthochschulen des Landes diese Stipendien. Sie sind mit 1.000 Euro monatlicher finanzieller Unterstützung über ein Jahr dotiert. Zusätzlich dürfen die beiden Künstler über einen Materialkostenzuschuss in Höhe von 6.000 Euro verfügen und erhalten eine Ausstellungsmöglichkeit im MMK3 Museum für Modernde Kunst in Frankfurt am Main.

Dem Entscheidungsgremium für die Karlsruher Stipendien gehörten an: Dr. h. c. Ingrid Mössinger, ehrenamtliches Mitglied des Kuratoriums der Jürgen Ponto-Stiftung und ehemalige Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Chemnitz, Prof. Daniel Roth, Prorektor der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, und Dr. Mario Kramer, der Sammlungsleiter des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt.

Die Jürgen Ponto-Stiftung widmet sich seit 1977 der Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Deutschland. ...

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
Presse und Kommunikation
Reinhold-Frank-Str. 67
76133 Karlsruhe
kunstakademie-karlsruhe.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Stipendium



  • European Media Artists in Residence Exchange (7.5.02)

  • Julian Opie - Portraits

  • Neues Forum für Kunst und Fotografie in Köln / Teil 5 (07.03.03)

  • Ars Electronica 2004 (6.1.04)

  • Julian Schnabel in der Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.01. – 25.04.04)

  • Pentti Sammallahti und Joakim Eskildsen im Kunstverein Ulm (7.3.-11.4.04)

  • Prix Ars Electronica 2005

  • "Retrospektive" - James Rosenquist - Kunstmuseum Wolfsburg (19.2.-5.6.05)

  • Biennale Venedig / Biennale di Venezia 2005 (12.6.-16.11.05)

  • Zum Tod von Mimmo Rotella - Kreative Schöpfung durch methodische Zerstörung

  • Gregor Schneider erhält Günther-Peill-Preis 2008

  • Hyeyeon Park. inherent movement

  • Horst-Janssen-Grafikpreis: Michael Wutz

  • Andreas Schmid an He Xiangyu

  • Slawomir Elsner: Marginesy

  • Aurelia Mihai

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • Franziska Holstein gewinnt den Kunstpreis der Sachsen Bank 2012

  • Birgit Brenner. Alles in Zeitlupe

  • Goethe-Institut Fellowship am Haus der Kunst

  • graduiert - präsentiert

  • twitter tages themen kunst

  • Julius Dörner "Moinsen - Plastiken und Installationen"

  • Annelies Štrba mit Lukas Hoffmann, Markus Kummer, Anna-Sabina Zürrer

  • 7. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen

  • David Zink Yi

  • Something other than Photography

  • cOmeclOse - Jan Albers

  • Sven Johne. Wege aus der Krise

  • Charlotte Mumm

  • movement matters

  • Zilla Leutenegger

  • 5. Horst-Janssen-Grafikpreis für Ralf Ziervogel

  • boesner art award 2014

  • Jochen Kitzbihler

  • Heike Weber - park

  • Acht Stipendien im Bereich Bildende Kunst und Klangkunst

  • f/12.2 Projektstipendium DZ BANK Kunstsammlung

  • Künstler und HGB-Absolvent Owen Gump ist Träger des 11. LVZ-Kunstpreises

  • Widerschein - Nicole Ahland

  • I, Too, Wondered Whether I Could Not Sell Something And Succeed In Life.

  • Kunstpreis der Sparkasse Hannover 2015 an Lotte Lindner & Till Steinbrenner

  • Astrid S. Klein

  • Collide@CERN Ars Electronica Award geht an Semiconductor (UK)

  • CARAVAN 3/2015: Kyra Tabea Balderer

  • Johanna Diehl: UKRAINE SERIES

  • graduiert ≈ präsentiert

  • Sakir Gökcebag - Reorientation

  • Claudia Piepenbrock erhält den Karin Hollweg Preis 2016

  • top



    Anzeige
    schwerin glanzstuecke


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Vostell