Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg
Eingabedatum: 25.05.2020

Responsive image

Cao Fei, "Whose Utopia", 2006 (still), Video 20min, Courtesy of the artist and Vitamin Creative Spacebilder

Spekulation, Zukunftstraum, Ideal? Das Neue Museum widmet sich in einer großen interdisziplinären Ausstellung dem Potenzial des Utopischen aus Sicht von über 30 Künstler_innen und Gestalter_innen. Unter dem Motto Was, wenn ...? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design zeigt die von Gastkuratorin Franziska Stöhr konzipierte Ausstellung in fünf Kapiteln Fotografien, Filme und Videos, Zeichnungen, Architekturmodelle und Objekte, raumgreifende oder interaktive Installationen.

Wie wollen wir heute leben und mit welchen künstlerischen Mitteln können wir dafür Ansätze finden? Dazu bringt die Ausstellung zeitgenössische Positionen in Dialog mit Referenzen der 1960er und 1970er Jahre. Sie versammelt in der Präsentation in zentralen utopischen Themen- komplexen wie Staat und Stadt Impulsgeber_innen für ein neues Verständnis dieser Strukturen. Wichtige inhaltliche Schwerpunkte der Ausstellung sind auch das Verhältnis individueller und gesellschaftlicher Utopien sowie alternative Perspektiven auf unseren Umgang mit Natur und Technologien.

Die Ausstellung greift aktuelle Forderungen nach neuen Utopien für das 21. Jahrhundert auf und will dazu anregen, gesellschaftliche Diskussionen und Zukunftsvisionen nicht über dystopische Prophezeiungen anzustoßen, sondern mit produktiven Diskussionen neue Denkmodelle zu fördern. Die Kraft der Imagination und die Chance, die diese Visualisierungen für unsere Diskurse bieten, demonstrieren die Relevanz von Kunst und Gestaltung für die Entwicklung neuer Utopien. Begreift man die Utopie als eine Methode des Denkens, als einen geistigen Freiraum, in dem zunächst einmal, unabhängig vom aktuell Realisierbaren, Konzepte für die Zukunft in Verbindung mit einer kritischen Reflexion der Gegenwart erprobt werden, gewinnt sie für das Jetzt unmittelbare Bedeutung. Kunst, Architektur und Design können als kreative Motoren wesentlich dazu beitragen, solche alternativen Denkmodelle zu fördern und die Qualität des Utopischen neu zu bewerten.

Gezeigt werden Beiträge von:
Joseph Beuys, Böhler & Orendt, Cao Fei, Céline Condorelli, Richard J. Dietrich, Dunne & Raby, European Democracy Lab, Peter Fischli & David Weiss, Gehl – Making Cities for People, Alexandra Daisy Ginsberg; Martina Fineder, Harald Gründl, Ulrike Haele – Institute of Design Re- search Vienna, Andrés Jaque / Office for Political Innovation mit / with Patrick Craine, Mike Kelley, Martin Kippenberger, Christian Kühn und / and Harald Trapp, Los Carpinteros, mischer# traxler studio, OMA, Nam June Paik, Paola Pivi, Sascha Pohflepp, Wolf D. Prix / COOP HIMMELB(L)AU, Yara Said / The Refugee Nation, Traumnovelle, WAI Architecture Think Tank (Cruz Garcia & Nathalie Frankowski), Wideshot, Stephen Willats, Liam Young.

NEUES MUSEUM
Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg
Luitpoldstraße 5, 90402 Nürnberg
www.nmn.de

Presse



  • Nashville II

  • Städtische Kunsthalle Mannheim: Hector Kunstpreis

  • "Die Sehnsucht des Kartografen" im Kunstverein Hannover (13.12.03 - 01.02.04)

  • Robert Motherwell im Museum Morsbroich, Leverkusen (17.10.04 - 30.1.05)

  • Formalismus. Moderne Kunst, heute - Kunstverein Hamburg (9.10.04-9.1.05)

  • Jonas Dahlberg - Ján Mancuska, Bonner Kunstverein (30.09.-13.11.05)

  • Verpasste Gelegenheit-Symptome der Überforderung, Brandenburgischer KV Potsdam (13.11.-18.12.05)

  • Tacita Dean und Francis Alys - Schaulager Münchenstein / Basel (13.5.–24.9.06)

  • Zurück zur Figur. Malerei der Gegenwart - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (2.6.–13.8.06)

  • Die Wörter, die Dinge - Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (3.2. – 9.4.07)

  • re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

  • Matthew Barney - Sammlung Goetz, München (5.11.07-29.3.08)

  • twitters tages themen kunst

  • wild at heart - Kunstverein Leipzig (18.1.-2.3.08)

  • Der Spiegel des Narziss

  • Tamara Grcic - Kunsthalle Barmen, Wuppertal (15.6.-17.8.08)

  • Red Umbrella Struggles

  • Das Piraterie-Problem - Brandenburgischer Kunstverein Potsdam ( bis 24.8.08)

  • Alexandra Bircken / Simon Denny - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (07.09. - 19.10.08)

  • Personalien: Veronika Olbrich wird neue Leiterin der Städtischen Galerie Nordhorn

  • Standards of Living - Kunstverein Leipzig (20.11.-21.12.08)

  • Annette Kelm - Kunsthalle Zürich (24.1.-26.4.09)

  • "Wir wohnen" - Kunstraum Niederösterreich, Wien

  • Then the work takes place - Camera Austria, Kunsthaus Graz (25.4.-28.6.09)

  • Das is so ´ne Stadt zwischen Dortmund und Hannover, totale Provinz ...

  • „Lieber Aby Warburg, was tun mit Bildern?“

  • "Mehr als ein T-Shirt" - Bielefelder Kunstverein

  • "Wo ist der Wind, wenn er nicht weht?" - Kunstverein Hamburg

  • "Family Jewels" - Villa Merkel / Bahnwärterhaus, Esslingen am Neckar

  • Im Moment des Verdachts - Bielefelder Kunstverein

  • An einem schönen Morgen des Monats Mai - GAK Gesellschaft für aktuelle Kunst Bremen

  • Yesterday Will Be Better - Aargauer Kunsthaus

  • Joachim Hiller - Malerei (Anzeige)

  • Toys Redux – On Play and Critique

  • Der ideale Ort, um mit der Freiheit unter vier Augen zu sprechen - Künstlerhaus Bremen

  • Latifa Echakhch

  • Schaubilder

  • SO MACHEN WIR ES

  • Zilla Leutenegger. More than this

  • A Different Person

  • Unter Helden. Vor-Bilder in der Gegenwartskunst

  • Zin Taylor

  • Schräge Sache

  • Wie geht´s dir, Stuttgart ?

  • To Begin is to be Half Done

  • ANTONI TÀPIES Grafische Arbeiten - JOACHIM HILLER Malerei und Relief

  • Martin Boyce erhält diesjährigen Turner Preis

  • kunstgaleriebonn - Maßnahmen (Anzeige)

  • Tellervo Kalleinen/ Oliver Kochta-Kalleinen, JOKAklubi und YKON

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Image Wars Macht der Bilder

    04. 07. - 08. 10. 2020 | Künstlerhaus Halle für Kunst & Medien, Graz

    Card image cap

    Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAI

    Juli 2020 | Stiftung imai, Düsseldorf

    Card image cap

    NEUSPRÉCH

    3.7. - 13.12.2020 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

    Card image cap

    Making Kin

    3. 07. - 6. 09. 2020 | Kunsthaus Hamburg

    Card image cap

    Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAI

    Juli 2020 | Stiftung imai, Düsseldorf

    Card image cap

    Alles auf Abstand

    Juni | FH Münster