Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hier finden Sie alle auf art-in.de veröffentlichten Beiträge :



1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27 |28 |29 |30 |31 |32 |33 |34 |35 |36 |37 |38 |39 |40 |41 |42 |43 |44 |45 |46 |47 |48 |49 |50 |51 |52 |53 |54 |55 |56 |57 |58 |59 |60 |61 |62 |63 |64 |65 |66 |67 |68 |69 |70 |71 |72 |73 |74 |75 |76 |77 |78 |79 |80 |81 |82 |83 |84 |85 |86 |87 |88 |89 |90 |91 |92 |93 |94 |95 |96 |97 |98 |99 |100 |101 |102 |103 |104 |105 |106 |107 |108 |109 |110 |111 |112 |113 |114 |115 |116 |117 |
Creatures of the Mud
Die Gruppenausstellung „Creatures of the Mud“ untersucht das Verhältnis des Menschen zu (anderen) Tieren und Pflanzen auf dem Planeten Erde.

Das Neue
Das Neue ist eine theoretisch schwer zu fassende Kategorie, auch, weil niemand so recht dafür zuständig ist.

MIR IST DAS LEBEN LIEBER - Sammlung Reydan Weiss
Die Ausstellung vereinigt rund 100 Bilder, Skulpturen und Videoarbeiten, die auf sehr sinnliche und überzeugend provokante Weise Fragen der Identität, der gesellschaftlichen Rollenzuschreibung . . .

Turner Prize Shortlist 2016
Gestern hat die Tate Britain die Shortlist zum Turner Prize 2016 bekanntgegeben:

Diango Hernández - Theoretical Beach
Der kubanische Künstler Diango Hernández (*1970) zeigt im Museum Morsbroich erstmals in einer großen musealen Einzelausstellung sein Werk und bespielt die Räume des Schlosses in einer eigens entwickelten Präsentation

Laas Abendroth: Kunst muss wieder weniger werden
Kunst muss wiederweniger werden nennt der Mülheimer Künstler Laas Abendroth seine Intervention im Rahmen unserer Ausstellung Sammlung PLUS

Georg Gatsas erhält den Manor Kunstpreis St.Gallen 2017
Der St.Galler Künstler Georg Gatsas erhält den Manor Kunstpreis St.Gallen 2017. Der mit CHF 15.000 dotierte Preis wird alle zwei Jahre in St.Gallen verliehen.

EIN LOCH IM MEER
Der Titel verweist auf eine Intervention des britischen Konzeptkünstlers Barry Flanagan, der 1969 für Gerry Schums ‚Fernsehgalerie' (Sendung ‚Landart') ein Loch im Meer schuf

GOOD SPACE - politische, ästhetische und urbane Räume
Die Ausstellung rückt überraschende Raumnutzungen oder auch subversive künstlerische Strategien in den Fokus. Befragt werden die Gestalt und Bedeutung öffentlicher Räume

VERRAT DER DINGE
Die ortsspezifische Ausstellung nimmt das Gesamtensemble des KunstKulturQuartiers auf ungewohnte Weise in den Blick.

Manfred Paul
Er ist in den 1980er Jahren der Fotograf, der die Moderne der 1920er Jahre am deutlichsten reflektierte und dem durch seinen liebevollen und poetischen Blick auf die Welt immer wieder atmosphärisch-dichte Aufnahmen gelingen.

STELLUNG NEHMEN
2016 feiert die kestnergesellschaft ihr 100-jähriges Bestehen. Mit ihrem künstlerischen Programm hat die Institution Kunstgeschichte geschrieben, aber auch politisch und gesellschaftlich kann sie auf eine außergewöhnliche wie einmalige Geschichte zurückblicken.

Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
Die neue Direktorin des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, steht fest.

Anicka Yi. Jungle Stripe
Während Bioengineering, Neurowissenschaften und Science-Fiction verhohlene Komplizenschaften eingehen, verschwimmt die einst klar konstruierte Grenze von natürlich und künstlich.

Cy Twombly - IN THE STUDIO
Mit einer Neupräsentation meldet sich Cy Twombly im Obergeschoss des Museums Brandhorst zurück. Und zwar mit einer retrospektiven Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien aus den frühen 1950er-Jahren bis hin zu einem Bild aus Twomblys allerletzter Werkserie, die er 2011 kurz vor seinem Tod fertiggestellt hat.

Charlotte Moth - Travelogue
Das Kunstmuseum Liechtenstein richtet der in Paris lebenden Künstlerin Charlotte Moth ihre erste umfassende Museumsausstellung ein

Nevin Aladag - Screen I–III
Der Graben wird von 3. Juni bis 30. Oktober wieder zum prominentesten Kunstplatz der Wiener Innenstadt.

Painting 2.0
Die Ausstellung Painting 2.0: Malerei im Informationszeitalter stellt das ungebrochene Interesse an zeitgenössischer Malerei und die stete Expansion digitaler Technologien in einen überraschenden historischen Zusammenhang:

Rochelle Feinstein: I Made A Terrible Mistake
Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Centre d'Art Contemporain in Genf und der Kestner Gesellschaft Hannover die erste Rochelle Feinstein gewidmete Werkschau zu präsentieren.

I’LL BE YOUR MIRROR. Screen Tests von Andy Warhol
Die Ausstellung I’ll Be Your Mirror zeigt eine Auswahl aus den 472 Screentests, die zwischen 1964 und 1966 entstanden sind

Michael Landy. Out of Order
Die Ausstellung „Michael Landy. Out of Order“ vereint Werke von 1990 bis heute und umfasst somit sein gesamtes bisheriges Oeuvre.

EchtZEIT – Die Kunst der Langsamkeit
Mit der großen Themenausstellung EchtZEIT nähert sich das Kunstmuseum Bonn dem ebenso universalen wie schwer fassbarem Thema Zeit, das unsere menschliche Existenz von der Geburt bis zum Tod begleitet.

Zurück in die Zukunft der Fotografie
Die ausgestellten Werke zeigen eine enorme Vielfalt an technischen Herangehensweisen, die zur Weiterentwicklung der künstlerischen Fotografie beigetragen haben.

HANS HARTUNG UND DIE FOTOGRAFIE
Eigenwillige Steinformen, für die Kamera wie Skulpturen arrangiert, bizarres Baumgeäst, zufällig auf Spaziergängen entdeckt oder Bewegungsspuren, von Wasser und Licht gezeichnet – der deutsch-französische Maler Hans Hartung (1904-1989) nutzte den Fotoapparat zur spontanen Aufzeichnung gesehener Phänomene und Landschaften.

SCHIFF AHOY
Das Museum Brandhorst stand 2015 ganz im Zeichen der Pop Art. Kontrapunktisch dazu setzt „Schiff Ahoy – Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst“ bei Positionen der Minimal Art und des Postminimal, der Arte Povera und der Konzeptkunst an.

Rafael Lozano-Hemmer: Preabsence
Die erste Einzelausstellung des mexikanisch-kanadischen Künstlers in der Schweiz zeigt eine Auswahl seiner interaktiven Installationen und Werke, die sich spielerisch mit den Themen Überwachung, Wahrnehmung und Täuschung ...

Juergen Teller: Enjoy Your Life!
Die Arbeiten des Fotografen Juergen Teller bewegen sich permanent an der Schnittstelle zwischen Kunst und kommerzieller Fotografie.

WHERE ARE WE NOW?
Raumproduktion, territoriale Grenzen, Migration und transnationale Fluchtbewegungen in der bildenden Kunst

Hokusai x Manga. Japanische Popkultur seit 1680
In der Ausstellung zeichnet das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) die vielfältigen Verbindungen zwischen historischer und zeitgenössischer Populärkultur in Japan nach.

Beate Passow erhält den GABRIELE MÜNTER PREIS 2017
Der GABRIELE MüNTER PREIS ist der renommierteste Kunstpreis für Bildende Künstlerinnen in Deutschland und europaweit der erste Kunstpreis, der sich an Künstlerinnen wendet, die älter als 40 Jahre sind.

Gabriele Kromer:
EXPRESSIVE INNENSICHTEN

"Expressive Innensichten transportieren die 'Kopffilme' in die Außenwelt. Gabriele Kromer unterwirft ihre 'Kopffilme' einer Metamorphose zu Grafik und Lyrik, 1:1 im Zwiegespräch.

Ahoi!: Der Pavillon of Reflections wird zu Wasser gelassen
Mit dem Pavillon of Reflections wird für die 100-tägige Dauer der Kunstbiennale zentrumsnah ein neuer Ort entstehen.

Körper und Bühnen
Mit der Ausstellung »Körper und Bühnen« versammelt der Kunstverein, parallel zum Tanzkongress 2016 in Hannover, vier künstlerische Positionen, die sich mit der Frage des Körperlichen, der Pose und (Selbst)Darstellung beschäftigen.

Anna Witt
Für ihre Einzelausstellung in der Simultanhalle entwickelte Anna Witt ein Videoprojekt mit BewohnerInnen der nahegelegenen Satellitenstadt Chorweiler

Keren Cytter Selection
Die israelische Künstlerin und Filmemacherin Keren Cytter (geboren 1977 in Tel Aviv, lebt in New York) gehört zu den innovativsten und vielfältigsten VideokünstlerInnen unserer Zeit

Die Sammlung Kunst aus Papier
Das, was Bergisch Gladbach von anderen Städten unterscheidet, ist die mehr als vierhundertjährige Papierindustrie.

MAPPING THE BODY
Die internationale Gruppenausstellung Mapping the Body untersucht die weitreichende Transformation und Beeinflussung des menschlichen Körpers in der gegenwärtigen Lebenswelt

Éder Oliveira erhält den Lingener Kunstpreis 2016
Bereits zum 22. Mal wird in diesem Jahr der etablierte und renommierte Lingener Kunstpreis vergeben. Seit 1983 widmet er sich ausschließlich Künstlerinnen und Künstlern, die im Medium Malerei arbeiten,

13. Triennale Kleinplastik Fellbach 2016
Die Triennale Kleinplastik Fellbach gehört zu den wichtigsten internationalen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst mit dem Schwerpunkt auf Skulptur.

Der typologische Blick – Ausstellung für Hilla Becher


RASTER : BETON
Vom 17. Juni bis 31. Juli 2016 findet das interdisziplinäre Festival RASTER : BETON erstmalig in Leipzig statt. Ein Programm, bestehend aus Ausstellung, Symposium und Kunstprojekten im öffentlichen Raum...

Camp/2 – Festival für Künstlerischen Film und Performance
Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle lädt vom 23. bis 25. Juni 2016 zum Besuch des Abendprogramms von Camp/2 – Festival für Künstlerischen Film und Performance ein. (Anzeige)

Besser Scheitern
Alles seit je. Nie was anderes.
Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei.
Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern

Neue Direktorin des documenta Archivs ist Birgit Jooss
Birgit Jooss ist die neue Direktorin des documenta Archivs für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in Kassel.


Heal the World

Heal the World - der Titel der Ausstellung ist eingängig wie ein Pop Song. Doch kann und soll Kunst überhaupt heilsam sein? Hat sie einen gesellschaftlichen Auftrag? Oder muss sie nicht auf ihre Freiheit und Unabhängigkeit bestehen

Claudia Piepenbrock erhält den Karin Hollweg Preis 2016
Der Karin Hollweg Preis ist einer der bedeutendsten und höchstdotierte Kunstförderpreis aller Kunsthochschulen in Deutschland.

Matthias Jung - Revier
In seinen Aufnahmen von Landschaften, Gebäuden, aber auch Menschen dokumentiert der Fotograf Matthias Jung aus Köln den Verlust von "Heimat" im rheinischen Braunkohlerevier.

Sonja Alhäuser: Eucalyptika
Überbordende Lebensfülle – diabolische Muster – Figuren aus Margarine, Butter, Schokolade oder Wurst. Sonja Alhäusers multimediale Arbeiten wandern durch alle Schattierungen irdischer Existenz, verbinden Freud und Leid, Schönheit und Vergehen, schöpfen ihren Inhalt aus der alltäglichen Umgebungsrealität

Henriette Grahnert
Gekonnt jongliert die Künstlerin Henriette Grahnert (*1977 in Dresden) mit den unterschiedlichsten Malereitraditionen: Ihre Bilder zitieren klassische Abstraktion und konkrete Malerei, minimalistische Traditionen und Bad Painting, amerikanische Farbfeldmalerei und Pop Art.

Bastian Muhr Zickzack
Bastian Muhr (*1981 in Braunschweig, lebt und arbeitet in Leipzig) zeigt im Projektraum des Museums Wiesbaden großformatige Handzeichnungen.






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Upcoming Events..

Visit Our Blog