Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hier finden Sie alle auf art-in.de veröffentlichten Beiträge :



1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27 |28 |29 |30 |31 |32 |33 |34 |35 |36 |37 |38 |39 |40 |41 |42 |43 |44 |45 |46 |47 |48 |49 |50 |51 |52 |53 |54 |55 |56 |57 |58 |59 |60 |61 |62 |63 |64 |65 |66 |67 |68 |69 |70 |71 |72 |73 |74 |75 |76 |77 |78 |79 |80 |81 |82 |83 |84 |85 |86 |87 |88 |89 |90 |91 |92 |93 |94 |95 |96 |97 |98 |99 |100 |101 |102 |103 |104 |105 |106 |107 |108 |109 |110 |111 |112 |113 |114 |115 |116 |117 |118 |119 |120 |121 |122 |123 |
Erste Ausstellung im neuen Portikus - Marjetica Potrc und Tomas Saraceno in Frankfurt
Angenommen, der ehemalige Kunstvereinschef Nicolaus Schafhausen hätte Frankfurt nicht verlassen und wäre Leiter der Staatliche Hochschule für bildende Künste - Städelschule geworden, dann hätte der Neubau des Portikus, der von der Städelschule bespielt wird, seinen Spitznamen weg: ...

Die Juni-/Juli-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:
- Jonathan Meese in den Deichtorhallen: Ausstellungsbericht und ein Gespräch mit dem streitbaren Künstler
- "Meinungssache": Raimer Jochims über die Ausbildung zum Künstler
- Aktuelle Kritik: "Psychedelische Kunst" in Wien, Whitney-Biennale in New York, Frankfurter Portikus-Eröffnungsausstellung

Martin Kippenberger - K21, Düsseldorf (10.06.- 10.09.06)
Die Ausstellung gibt einen Überblick über das Gesamtwerk des 1997 verstorbenen Künstlers und zeigt in ausgewählten Beispielen Martin Kippenbergers Gemälde und konzeptuelle Malereiprojekte

Isa Genzken - Galerie im Taxispalais, Innsbruck (10.06.-20.08.06)
Über ihre skulpturalen Arbeiten hinaus umfasst Isa Genzkens Werk Fotografie, Film, Video, Arbeiten auf Papier und Leinwand, Collagen und Bücher. Den Schwerpunkt ihrer Auseinandersetzung bildet das Spiel mit architektonischen Vorgaben, dabei bezieht sie Design ebenso ein wie Werbung, Alltagsdinge und Medien.

Daniel Richter - Museum für Gegenwartskunst, Basel (11.6.-24.9.06)
Nach seiner abstrakten Malereiphase wandte sich Daniel Richter der figruativen Malerei zu, in der er informative und expressive Bildelemente vereint und Kunstgeschichte, Geschichte und aktuelles Zeitgeschehen erzählerisch verbindet.

Klangpark zum ISCM World New Music Festival 2006 in Stuttgart - Bruce Odland (USA) & Sam Auinger (A)
Klangpark zum ISCM World New Music Festival 2006 in Stuttgart
Klangkunst grenzenlos: Klangpark im Killesbergpark 17.-30. Juli 2006 durchgehend geöffnet. Bruce Odland (USA) & Sam Auinger (A) living harmonies im Klangpark im Killesbergpark 17.-30. Juli 2006

Galerie Anselm Dreher - On the ball ...
Ausstellung Galerie Anselm Dreher

Yutaka Sone - Kunsthalle Bern (11.6. - 6.8.2006)
Der japanische Künstler Yutaka Sone zeigt unter dem Titel "Like Looking For Snow Leopard" in Bern seine erste institutionellen Einzelausstellung. Sein Werk umfasst Skulptur, Zeichnungen, Performance und Video.


Isaac Julien und Chris Ofili - Kestnergesellschaft, Hannover (23.6.-20.8.06)
In den Sommermonaten präsentiert die Kestnergesellschaft mit Chris Ofili und Isaac Julien zwei britische Künstler, deren Werk auf sehr unterschiedliche Art die Prozesse der Transkulturalität widerspiegeln. Beide Künstler werden zum ersten Mal mit aktuellen Werken in einer institutionellen Einzelausstellung in Deutschland präsentiert.

Vom Pferd erzählen. Das Pferd in der zeitgenössischen Kunst - Kunsthalle Göppingen (25.6.-20.8.06)
Dass das Pferd in der zeitgenössischen Kunst durchaus zur Auseinandersetzung anregt, zeigt die Künstlerliste, die die Kunsthalle Göppingen zum Thema zusammengestellt hat: von Marina Abramovic über Joseph Beuys oder Sigmar Polke bis hin zu Richard Prince, um nur einige zu nennen.

Ernst Wilhelm Nay-Bernhard Schultze-Rolf Szymanski - Pinakothek der Moderne, München(26.6.-15.10.06)
Die Theo Wormland-Stiftung ist vor allem aufgrund ihrer Sammlung von Meisterwerken des Surrealismus bekannt. Gleichermaßen galt das Interesse Wormlands aber auch der Malerei und Skulptur ab den 1960er Jahren, ausgewählte Werke sind in der Pinakothek der Moderne zu sehen.

Ideal City – Invisible Cities (Zamosc, PL, 18. 6 – 22. 8.06 /Potsdam 9.9.-29.10.06)
41 internationale Künstler reagieren zunächst in Zamocs und im Herbst in Potsdam auf bestehende Architektur öffentlicher Plätze, Gebäude und versteckte Innenhöfe. Sie beteiligen sich an einem Diskurs über eine ideale Stadt und ihre darunter liegende, durch Zeit und Geschichte verborgene, unsichtbare Stadt.

Nicole Six und Paul Petritsch - GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen (21.07.-24.09.06)
Das österreichische Künstlerduo Six / Petritsch erkundet in seinen Videos und Fotografien anhand konkreter Experimente den Raum. Dabei versuchen sie, physikalische Gesetzmäßigkeiten wie Schwerkraft, räumliche Begrenzugen oder Oben/Unten aufzuheben.

REBECCA WILTON - Fotographie und Zeichnung im Dogenhaus Leipzig
Ausstellung REBECCA WILTON - Fotographie und Zeichnung

Antoni Muntadas "Protokolle" - Württembergischer Kunstverein Stuttgart (18.6.-10.9.06)
Die Ausstellung "Muntadas. Protokolle" ist in einem über einjährigen Prozess entstanden. Der Künstler zählt zu den frühen Vertretern der internationalen Konzept- und Medienkunst.

Stanley Brouwn "Bücher und Ephemera" - Neues Museum Weserburg Bremen (30.6.-29.10.06)
Stanley Brouwn gehört zu den bedeutendsten Vertretern der Fluxus Bewegung und der Conceptual Art. Er möchte weder, dass über seine Kunst und ihn geschrieben, noch dass ein Foto von ihm veröffentlicht wird.

Paolo Parisi - Lenbachhaus, München (24.6.-10.9.06)
Das Werk Paolo Parisis umfasst ein breites Spektrum von künstlerischen Medien. Neben Kartonskulpturen, die dem leeren Inneren real existierender Räume - ein Raum in einer Galerie, ein Garten, ein Café - eine konkrete Dimension geben, stehen von Hand skizzierte Landkarten von bestimmten Orten, wie beispielsweise der Peleponnes.

5 Tage bis zum Ende der Kunst - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (28.6.-16.7.06)
Die Ausstellungsreihe 5 Tage bis zum Ende der Kunst möchte keineswegs mal wieder das "Ende der Kunst" proklamieren, sondern sucht nach den Bedingungen einer zeitgemäßen künstlerischen und kuratorischen Praxis. 4 Mitglieder der Kuratorenwerkstatt und der künstlerische Leiter René Block geben in je eigenständigen Ausstellungen Einblick in ihre aktuelle Arbeit.

Tilo Baumgärtel – Made in Leipzig, Kunsthalle Emden (1.7.-8.10.06)
Parallel zu "Made in Leipzig" mit Ölgemälden, Kohlezeichnungen sowie einem Trickfilm von Tilo Baumgärtel zeigt die Kunsthalle die Ausstellung "20 Jahre Kunsthalle - Meisterwerke der Sammlung Henri Nannen und Schenkung Otto van de Loo".

Corinne Wasmuht und Marcel van Eeden - Kunstverein Hannover (1. 7.-20. 8.06)
Zwei Ausstellungen zeigt der Kunstverein Hannover: Bilder der Künstlerin Corinne Wasmuht, die außerhalb jeglicher Tendenzen in der aktuellen zeigenössischen Malerei steht und Zeichnungen des holländischen Künstlers Marcel van Eeden, der zuletzt Werke auf der Berlin Biennale zeigte.

Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)
"Nichts" ist das sprachlich durch Verneinung ausgedrückte Fehlen von Etwas. Künstler wie Art & Language, Luc Tuymans, Joseph Beuys, Ceal Floyer u.v.m. haben sich u.a. genau jenen Zuständen der Stille, der Leere oder des Schweigens in ihrem Werk gewidmet.

Man Ray bis Sigmar Polke - Städtische Galerie Delmenhorst (16.7.-24.9.06)
Die Ausstellung "Man Ray bis Sigmar Polke " findet im Rahmen des Jahres der Fotografie statt, das die Städtische Galerie Delmenhorst 2006 u.a. mit Vorträgen, Wettbewerben, Ausschreibungen und Symposien organisiert.

Georg Baselitz - Pinakothek der Moderne, München (21.07. - 29.10.2006)
In der Ausstellung "Remix - Dialog der Bilder" zeigt Georg Baselitz neue Arbeiten, die den Dialog mit dem eigenen Werk aufnehmen. Die Ausstellung zeichnet damit auch allgemeine Fragestellungen zu Möglichkeiten und Problemen der Malerei analysierend nach.

Modigliani und seine Modelle
Zu Lebzeiten Amedeo Modiglianis (1884-1920) erkannten nur wenige Menschen, zumeist Künstlerkollegen, die Bedeutung seiner Gemälde. Sein höchst individuelles und eigenständiges Werk ließ sich nie einer Bewegung oder Stilrichtung zuordnen.

David Zink Yi - Museum Ludwig, Köln (15.7. – 15.10.06)
Ab dem 15. Juli 2006 zeigt das Museum Ludwig für drei Monate die Video-Installation 'Independencia I' des peruanischen Künstlers David Zink Yi.

The Guggenheim Collection, Bonn (21.07.06 - 07.01.07) Kunst- und Ausstellungshalle
Hiermit setzt die Bundeskunsthalle die erfolgreiche Reihe "Die großen Sammlungen" fort, in der Meisterwerke aus herausragenden Museen der Welt in Bonn gezeigt werden.In dieser Reihe waren bisher das Museum of Modern Art, New York (1992), Moderna Museet Stockholm (1996), die Staatliche Eremitage, St. Petersburg (1997), ...

Franz Gertsch - Kunsthalle Tübingen (15.7.-1.10.06)
Die Kunsthalle Tübingen zeigt eine Retrospektive des Schweizer Künstlers Franz Gertsch, der durch seine hyperrealistischen Bilder mit Motiven aus der Hippie-Ära Anfang der 70er Jahre für Aufsehen sorgte. Während sich Gertsch auf früheren Bildern Einzel- und Gruppenportraits widmete, gilt sein malerisches Interesse heute der Natur.

Isa Genzken - Kunsthalle Kiel (22.7.06 – 17.9.06:)
Isa Genzken gilt als eine der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen. Sie ist Bildhauerin und ihr Werk umfasst Skulptur, Fotografie, Video, Arbeiten auf Papier und Leinwand, Collagen und Bücher. Parallel zu Kiel ist eine weitere Ausstellung der Künstlerin in der Galerie im Taxispalais in Innsbruck zu sehen.

Gerhard Richter, Thomas Demand und Gregor Schneider - Neues Museum Weserburg Bremen (seit 15.7.06)
Gerhard Richter ist seit 15.7. mit zwanzig Werken aus der Sammlung Böckmann in Bremen zu sehen und wird zukünftig einen neuen Schwerpunkt im Museum bilden. Außerdem werden zeitgleich Arbeiten von Thomas Demand und Gregor Schneider aus der Sammlung Olbricht gezeigt.

Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )
Das Austauschprojekt mit der Kunstakademie Tirana findet im Rahmen des bundesweiten Projekts CROSSKICK - Europäische Kunsthochschulen zu Gast in deutschen Kunstvereinen statt.

Tag der Offenen Tür im Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Stuttgart (22.7.06)
Seit 35 Jahren zeigt die ifa-Galerie am Stuttgarter Charlottenplatz Kunst, Architektur, Design und Fotografie aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Aus Anlass dieses Jubiläums veranstaltet das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) am 22. Juli einen Tag der Offenen Tür.

23 New Talents auf der ART COLOGNE 2006
Zum 26. Mal hat die Jury für das vom Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG)und der Koelnmesse initiierte Förderprogramm für junge Künstlerinnen und Künstler getagt und für das New Talents-Programm der ART COLOGNE (01. -05.11.2006) aus 65 Bewerbungen 23 Künstler ausgewählt.

William Kentridge - Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg (26.07.-08.10.06)
Der Ausstellungstitel "black box/chambre noire" verweist sowohl auf den Bühnenkasten des Theaters, die dunkle Kammer der Fotografie, als auch auf die Datenbox in Flugzeugen. Entsprechend vielschichtig sind die Medien, derer sich William Kentridge bedient. Dabei steht die Geschichte Afrikas eingebunden in die Thematik von "Vergangeheit" und Erinnerung" im Zentrum seines Werkes.

Verträge für die Edition Bewegte Bilder unterzeichnet (17.7.06)
Am 14.Juli 06 haben die Sammlung Rheingold, vertreten durch Helge Achenbach und das Museum Ludwig den Vertrag für ein neues Kooperationsprojekt, die "Edition Bewegte Bilder" unterzeichnet.

Galerie Jesco von Puttkamer - SUMMER GROUP SHOW - 11. JULI - 05. AUGUST 2006
GALERIE JESCO VON PUTTKAMER FREUT SICH BEKANNTZUGEBEN

Yves Klein - Museum Moderner Kunst Passau (22.07. – 24.09.06)
"Eine neue Welt braucht einen neuen Menschen" war die Botschaft Yves Kleins Mitte der 50er Jahre. Es war der Beginn einer kurzen künstlerischen Laufbahn (1928-1962), in der der Künstler in über tausend Werken seinen unerschöpflichen Ideenreichtum darlegte. Yves Klein mit "Der Sprung ins Leere. Pretiosen des Nouveau Réalisme" ab in Passau:

Teilnehmer der 40. ART COLOGNE stehen fest (20.07.06)
Wenn die ART COLOGNE vom 1. bis 5. November 2006 ihr 40. Jubiläum feiert, dann findet sie zum letzten Mal im Herbst statt. Und sie wird sich deutlich schlanker präsentieren mit rund 190 internationalen Galerien im Standardprogramm sowie 25 Galerien im Nachwuchsprogramm New Contemporaries.

Caravaggio - Auf den Spuren eines Genies, museum kunst palast, Düsseldorf (09.09.06 - 07.01.07)
Nur wenige Künstler haben bereits zu Lebzeiten mit ihren ausdrucksstarken Werken und ihrem bewegten Leben so viel Aufsehen erregt wie der italienische Maler Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610)

Tino Sehgal - Kunsthaus Bregenz (17.08. – 24.09.06)
Spätestens seit der letzten Biennale in Venedig, auf der Tino Sehgal zusammen mit Thomas Scheibitz ausstellte, stößt sein künstlerisches Vorgehen verstärkt auf Interesse. Seine spezifische Form von Kunst, die sich immateriell aus flüchtigen Gesten, Worten oder Handlungen zusammensetzt, entsteht nur dann, wenn man ihr begegnet.

Gabriel Orozco wählt Emmanuel Van der Meulen zum blueOrange-Nachwuchskünstler (25.7.06)
Der in New York, Paris und Mexiko Stadt lebende mexikanische Künstler Gabriel Orozco, der in diesem Jahr den von den Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgelobten blueOrange Kunstpreis erhielt, hat jetzt den blueOrange-Nachwuchskünstler bestimmt.

Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)
Mit der Ausstellung "Das achte Feld" wagt das Museum Ludwig Köln als erste große deutsche Kunstinstitution eine Bestandsaufnahme des künstlerischen Umgangs mit marginalisierter Sexualität.

VONDERBANK - Artgalleries Berlin Young Talents
VONDERBANK - Artgalleries Berlin präsentiert WARM UP – YOUNG TALENTS

The Guggenheim - Die Sammlung
Die Guggenheim Foundation, 1937 in New York von dem Sammler Solomon R. Guggenheim gegründet, ist heute mit fünf Museen in New York, Venedig, Berlin, Bilbao und Las Vegas die erste wirklich globale Institution, die sich der bildenden Kunst widmet.

Fliegende Kühe und andere Kometen - Villa Merkel| Bahnwärterhaus, Esslingen (20.8.-15.10.06)
- Nicht nur komische Dinge in der Kunst.
Unter dem dennoch komischen Titel sollen klassische Kategorien der Skulptur wie Maßstab, Leichtigkeit und Schwere in humorvoll bissiger Weise reflektiert werden. Teilnehmende Künstler u.a. Atelier Franz West, Zilla Leutenegger, John Bock ...

Rudolf Zwirner erhält den diesjährigen ART COLOGNE-Preis (3.8.06)
So kann es kommen: Vor mehr als 30 Jahren erfand Rudolf Zwirner eine Auszeichnung für verdiente Persönlichkeiten im Kunstbereich. Jetzt, im 40. Jubiläumsjahr der ART COLOGNE, holt ihn seine Kreation selbst ein.

Ars Electronica 2006, Linz (31.8.-5.9.06)
Anlässlich der diesjährigen Ars Electronica, dem Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft, findet das Symposium SIMPLICITY statt, das im Dialog zwischen Künstlern, Industrie- und Software-Designern, Wissenschaftler und Kulturtheoretiker das Thema der Komplexität diskutiert.

d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)
Der zweite d.velop digital art award - [ddaa] ist entschieden.Der Preisträger Manfred Mohr gilt als Vertreter der digitalen Kunst, der sich im Rahmen eines hermetischen Konzeptes seit fast 40 Jahren mit den Möglichkeiten der Erweiterung des Kunstbegriffes auseinandersetzt.

Barbara Kruger - Kestnergesellschaft, Hanover (1.9.-5.11.06)
Barbara Krüger kombiniert in ihren Installationen sprachliche Klischees, Texte der Massenmedien, der Werbung oder des Konsums mit bekannten Bildern, so dass der Betrachter provokant mit Gemeinplätzen und Vorurteilen konfrontiert wird.

7. Werkleitz Biennale - Halle / Saale (6.9.-10.9.06)
Das Medienkunstfestival trägt den Titel "Happy Believers" und untersucht anhand unterschiedlicher künstlerischer Positionen das wiedererstarkende Interesse an Religiösität und Glaubensphänomenen. Wie immer versteht sich die Biennale als Raum für einen intensiven Austausch zwischen Künstlern, Kulturproduzenten und Publikum.



Büro für kognitiven Urbanismus - Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (02.09.-05.11.06 )
Die Ausstellung des Büros für kognitiven Urbanismus trägt den Titel "Last Minute" in ihre zeigen Sabine Bitter, Helmut Weber und Kamen Stoyanov ihre künstlerischen Beiträge zum Thema Flucht und der Dringlichkeit "weg zu sein" als einem Phänomen unseres gegenwärtigen kulturellen Alltags.






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Upcoming Events..

Visit Our Blog