Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hier finden Sie alle auf art-in.de veröffentlichten Beiträge :



1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27 |28 |29 |30 |31 |32 |33 |34 |35 |36 |37 |38 |39 |40 |41 |42 |43 |44 |45 |46 |47 |48 |49 |50 |51 |52 |53 |54 |55 |56 |57 |58 |59 |60 |61 |62 |63 |64 |65 |66 |67 |68 |69 |70 |71 |72 |73 |74 |75 |76 |77 |78 |79 |80 |81 |82 |83 |84 |85 |86 |87 |88 |89 |90 |91 |92 |93 |94 |95 |96 |97 |98 |99 |100 |101 |102 |103 |104 |105 |106 |107 |108 |109 |110 |111 |112 |113 |114 |115 |116 |117 |118 |119 |120 |121 |122 |123 |124 |125 |
My Vision - Ideen für die Welt von Morgen, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim (04.02.- 15.04. 2007)
Die Ausstellung zeigt in den Medien Fotografie, Video und Installation die Arbeiten von 19 internationalen Künstlern, in denen sie die Realität reflektieren, um von da aus eine mögliche Zukunft zu imaginieren.

Graffiti, Street Art und Wuppertal, Von der Heydt-Museum Wuppertal (11.2.-6.5.07)
Die Ausstellung "Still On And Non The Wiser..." zeigt 11 der bedeutendsten Graffitikünstler der Welt und macht wiederholt deutlich, dass Graffiti und Street Art nicht länger als reine Subkultur zu verstehen sind

raymond pettibon - wolfgang tillmans, kestnergesellschaft, Hannover (16.2.-6.5.07)
Mit gleich zwei Einzelausstellungen beginnt die kestnergesellschaft das neue Jahr: Zum ersten Mal seit fünf Jahren zeigt Wolfgang Tillmans wieder neue Arbeiten in Deutschland und von Raymond Pettibon werden neue Zeicnungen und Animationsfilme zu sehen sein.

"Tanzen, Sehen" - Museum für Gegenwartskunst Siegen (18.2.-28.5.07)
Die Ausstellung "Tanzen, Sehen" zeigt anhand künstlerischer Arbeiten (u.a.von Dan Graham, Rebecca Horn, Bruce Nauman, Eva Meyer / Eran Schaerf )und dokumentarischer Filme die Geschichte der wechselseitigen Bezugnahmen, der Gemeinsamkeiten und Kooperationen von bildender Kunst und Tanz nach.

Andreas Gursky - Haus der Kunst, München (17.2.-13.5.07)
50 großformatige Arbeiten von 1989 bis 2007 zeigt der Fotograf Andreas Gursky erstmals wieder nach längerer Zeit in einer Einzelausstellung. Gurskys Aufnahmen, die durch digitale und analoge Technik entstehen, wirken präzise beobachtet und gleichzeitig in ihrem formalen Aufbau und ihrer eigentümlichen Farbregie distanziert und fremd.

Stephan Balkenhol - Museum der Moderne Salzburg (17.02. - 24.06.2007)
Der 1957 in Fritzlar geborene Bildhauer Stephan Balkenhol haut seine Figuren mit einem Beitel aus dem Holz und bemalt sie farbig. Dabei konzentriert er sich die menschliche Figur, die zwar dem Alltäglichen entsprungen scheint, aber immer auch der Rezeption vergangener Kulturen verpflichtet ist.

Bling, Bling! MindFrames: Media Study at Buffalo 1973 - 1990 im ZKM, Karlsruhe ( noch bis 18.3.07)
"MindFrames" würde auf Deutsch übersetzt so etwas wie "Rahmen unseres Denkens und Fühlens" bedeuten. In der gleichnamigen Ausstellung des Zentrums für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe jedoch geht es nicht etwa um den Blick in unser tiefstes Inneres oder das Ausloten der Grenzen unseres Geistes, sondern um ...

klangkunst | von sam auinger, O+A, tamtam
"wir besitzen fuer viele zustaende unseres phaenomenalen erlebens, insbesondere im akustischen bereich , keine begriffe. so sind das zeigen, das vorfuehren und das erleben in der gegenwart die einzigen adaequaten kommunikationsmittel fuer solche zustaende."

OP ART - Schirn Kunsthalle Frankfurt (17.2. - 20.5.07)
Die Ausstellung präsentiert in einem Überblick die wichtigsten Positionen der "Op Art", die zu Beginn der 1960er Jahre entstand und sich der Untersuchung visueller Phänomene und Wahrnehmungsprinzipien verschrieb. Gezeigt werden u.a. Arbeiten von Otto Piene, Bridget Riley, François Morellet, Heinz Mack, Günter Fruhtrunk, ...

"Elastic Taboos" - Die koreanische Kunst der Gegenwart, Kunsthalle Wien (23.2.-10.6.07)
Die Ausstellung zeigt wie sich koreanische zeitgenössische Kunst mit den historischen und gesellschaftlichen Widersprüchen sowie den ultraliberalen Praktiken in Wirtschaft und Politik Koreas sehr unterschiedlich auseinandersetzt.

Odilon Redon - Wie im Traum
Odilon Redon war eine der zentralen Künstlerpersönlichkeiten des französischen Symbolismus. Als Zeitgenosse der Impressionisten thematisierte er in Kohlezeichnungen und Lithografien menschliches Unterbewusstsein mit seinen Ängsten und Albträumen und schuf dabei ein eindringliches, geradezu unheimlich anmutendes Werk.

Zeitgenössische Fotokunst aus Südafrika - Neuer Berliner Kunstverein (13.01. - 11.03.07)
Nach einem Jahrzehnt konsequenter Präsentation von Fotokunst aus den unterschiedlichsten Ländern wird die Reihe im NBK diesmal mit der zeitgenössischen Fotografie aus Südarfrika fortgesetzt.

Die Wörter, die Dinge - Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (3.2. – 9.4.07)
Eine Gruppenausstellung mit Fotografien und Filmarbeiten von Alexander Gutke, Annette Kelm, Susanne Kriemann, Matthias Meyer, Christopher Williams.

Rémy Zaugg "Nachbar Tod und die Wahrnehmung"- Zentrum Paul Klee, Bern (noch bis 3.6.07)
Die Ausstellung, des 2005 verstorbenen Schweizer Künstlers Rémy Zaugg, zeigt 27 Bildtafeln, die das Verlöschen des Sichtbaren thematisieren und an die Grenzen der Sinneswahrnehmung führen. Die künstlerische Erforschung der Wahrnehmung war neben der Sprache eines der zentralen Themen Zauggs.

Johanes Zechner - Museum Moderner Kunst, Passau (24.2.-22.4.07)
Lange vor den Gender-Debatten nahm Johanes Zechner eine Vorreiterrolle im Bereich Kunst und Geschlechterdifferenz ein und stellte die Identität von biologischem und sozialem Geschlecht zur Disposition. Die Ausstellung in Passau zeigt Skulpturen und Videos des österreichischen Künstlers.

ART INNSBRUCK - Internationale Messe für zeitgenössische Kunst (15. 2. - 18. 2. 2007)
Die Innsbrucker ART will ihrem Anspruch, eine Kunstmesse für Einsteiger wie Sammler zu sein, auch in ihrem 11. Jahr treu bleiben und wartet erneut mit zwei Sonderschauen, einer Druckwerkstatt und einem anregenden Rahmenprogramm auf, das einerseits dem Thema Kunst als Investment und andererseits dem Get-Together von Kunstfreude verpflichtet ist.

Sigmar Polke - Museum Frieder Burda , Baden-Baden (noch bis 13. Mai 2007)
Mit über 170 Arbeiten, darunter 60 großformatige Bilder sowie mehr als 110 Papierarbeten, von Sigmar Polke aus den Kunstsammlungen Frieder Burda, Josef Froehlich, Reiner Speck präsentiert das Museum Frieder Burda eine umfangreiche Retrospektive des Künstlers..

25 New Talents auf der ART COLOGNE 2007 (18.-22.04.07)
Zum 27. Mal hat die Jury für das vom Bundesverband Deutscher Galerien(BVDG) und der Koelnmesse initiierte Förderprogramm für junge Künstlerinnen und Künstler getagt und 25 Künstler für das New Talents-Programm der ART COLOGNE aus 65 Bewerbungen der an der ART COLOGNE 2007 (18.-22.04.) teilnehmenden Galerien ausgewählt.

825.000 Euro für zeitgenössische bildende Kunst
Am 8.2.07 hat die Stiftung Kunstfonds 55 Stipendien und Projektzuschüsse aus fast 1.700 Bewerbungen ausgewählt und insgesamt 825.000 Euro bewilligt. Außerdem wurde der mit 25.000 EUR dotierte HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst an Gert & Uwe Tobias vergeben.

"Modelle für Morgen: Köln" - European Kunsthalle, Köln (2.3.-28.4.07)
Endlich ist es soweit! Die European Kunsthalle präsentiert mit "Modelle für Morgen: Köln" ihre erste Ausstellung mit einer internationalen Künstlerauswahl. Es gibt keinen eigenen Ausstellungsort, stattdessen nutzt man den städtischen Raum als Alternative zur institutionellen Kunstpräsentation.

Modelle - Allegorien des Realen, Kunsthalle Göppingen (4.3.-22.4.2007)
Den in der Ausstellung gezeigten Künstlern Xu Zhongmin, Won Ju Lim, Yuan Shun und Clemens Fürtler dient in ihren Fotografien, Projektionen und Installationen das "Modell" als Schnittstelle eines umfassenden Prozesses der Wirklichkeitsbildung.

Jesper Just- Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (04.03.-15.04.07)
Die Ausstellung zeigt neben einer Neuproduktion eine Auswahl an Filmen der letzten Jahre des dänischen Künstlers Jesper Just, der klassische filmische Techniken einsetzt, um dann mit Heimtücken, Verfehlungen und Perversionen menschlicher Emotionen, ebenso wie mit deren Größe und Schönheit zu spielen.

Imagination Becomes Reality - ZKM | Neues Museum, Karlsruhe (noch bis 1.5.07)
Imagination Becomes Reality. Eine Ausstellung zum erweiterten Malereibegriff
Ausstellungsbesprechung: Totgesagte leben länger. Zwar wurde das Ende der Malerei seit dem Beginn der Moderne gleich mehrmals ausgerufen, doch illustriert nicht nur der Boom der Neuen Leipziger Schule, ...

Reality Bites
Nach Mauerfall und Wiedervereinigung ist ein neues Deutschland entstanden. Reality Bites untersucht, inwiefern diese historischen Ereignisse in die zeitgenössische deutsche Kunstproduktion ausstrahlen.

"paint it blue" - Neues Museum Weserburg, Bremen (11.3.07-28.5.07)
Der Kunstsammler und Jazzproduzent Siegfried Loch hat eine Vorliebe für die Farbe Blau, die den Schwerpunkt seiner Kunstsammlung bildet. Die ACT Art Collection ist ab 11.3.07 u.a. mit Werken von Emil Schumacher, Ernst Wilhelm Nay, Thomas Ruff, Sigurdur Gudmundsson, Jean-Michel Basquiat, Thomas Demand, Bruce Nauman in Bremen zu sehen.

VIDEONALE 11 - Festival für zeitgenössische Videokunst, Kunstmuseum Bonn (15.3.-15.4.07)
Die Videonale e.V. wurde 1984 in Bonn gegründet und gilt als eines der ältesten Videofestivals der Welt. Jetzt findet das Festival, das mit einem Wettbewerb verbunden ist, zum 11. Mal statt und zeigt rund fünfzig Positionen internationaler Videokunst.

Picasso - Malen gegen die Zeit, K20 Kunstsammlung NRW, Düsseldorf (3.2.-28.5.07)
Kaum einem Künstler wurde je soviel Aufmerksamkeit zuteil wie Pablo Picasso (1881–1973), dessen epochales Werk immer wieder zur Auseinandersetzung herausfordert.

Hans-Peter Feldmann - Kunsthalle Wien (16.3.-29.4.07)
Der Fotozyklus "Die Toten" des Düsseldorfer Künstlers Hans-Peter Feldmann zeigt ein Bildlexikon besthend aus 90 Bildern, auf denen die medial anonymisierten Toten - Opfer wie Täter - der politischen Bewegungen von 1967-1993 (Studentenbewegung, APO, Baader Revolutionäre Zellen, RAF...) zu sehen sind.

Gundula Schulze Eldowy - Kunstverein Ulm (18.3.-29.4.07)
Unter dem Titel "Reiter ohne Pferd" zeigt der Kunstverein Ulm Fotografien der Künstlerin Gundula Schulze Eldowy, die zwischen 1977 bis 2002 entstanden. Besonders bekannt sind ihre schwarz-weiss gehaltenen dokumentarischen Porträts des DDR-Alltags.

Jüdisches Museum München ( Eröffnung 22.3.07)
Bereits 1928 haben sich in München einige an jüdischer Geschichte und Kultur Interessierte zusammengefunden, mit dem Vorhaben, ein Jüdisches Museum in München zu errichten. Aber erst jetzt konnte die Idee in die Tat umgesetzt werden.

Jan Henderikse - Staatliches Museum Schwerin (23.3.-6.5.07)
Jan Henderikse (geb. 1937 Delft) gehört zu den Gründungsmitgliedern der niederländischen ZERO-Bewegung (Gruppe NUL), die zu Beginn der 1960er Jahre europaweit bekannt wurde. Er ist ein Grenzgänger zwischen Stilen und Medien und seine oft poetischen Objekte bleiben nicht ohne ironisch-kritische Distanz.

Yves Klein - Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig , Wien ( noch bis 03.06.07)
Mit der Ausstellung "Die blaue Revolution" zeigt das MUMOK eine umfassende Retrospektive mit mehr als 120 Gemälden, Skulpturen, Manifesten und Zeichnungen des französischen Künstlers Yves Klein (1928-1962).

What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)
Fotografien von Man Ray bis James Coleman.
What does the jellyfish want - diese Frage wirft der Künstler Christopher Williams während eines Interviews auf, in dem er erläutert, warum ihn das Meerestier so fasziniert:

4. Ars Baltica Triennale der Fotokunst, Stadtgalerie Kiel (31.3. - 28.5.07)
Und noch eine Trienale: Unter dem Titel "Don’t Worry - Be Curious!" zeigt die Stadtgalerie Kiel Fotografien, Videos und Installationen von rund 20 Künstlern/innen u.a. aus Polen, Litauen, Dänemark, Norwegen, Finnland, Russland oder Schweden.

Internationale Grafik-Triennale - Horst-Janssen-Museum, Oldenburg (25.3.-6.5.07)
Auf der Grafik-Triennale werden Arbeiten auf Papier gezeigt, u.a. Radierungen,Lithografien oder Holzschnitte, dabei werden aber auch neueste Entwicklungen im Bereich der Fotografie oder der Computergrafik nicht ausgespart

Gregor Schneider - WEISSE FOLTER - K21 Düsseldorf (17. März - 15. Juli 2007)
In den Werken von Gregor Schneider (* 1969 in Mönchengladbach-Rheydt) geht es um Räume - sichtbare und unsichtbare, verdoppelte und gedoppelte, bewegliche, magische, kurz erscheinende und verschwundene. Für sein wohl bislang bekanntestes Werk "Totes Haus u r" wurde er auf der Biennale in Venedig 2001 mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Nicole Eisenman - Kunsthalle Zürich (31.3.-20.5.07))
Nicole Eisenman Malerei ist figurativ und verbindet spielerisch Stil- und Kompositionselemente aus der Geschichte der Kunst von der Renaissancemalerei bis in die Moderne mit Komik, Slapstick, TV-Kultur, Pornografie und subkulturellen Bildstrategien.

Erhard Klein ist ART COLOGNE-Preisträger 2007
Den ART COLOGNE-Preis 2007 erhält in diesem Jahr Erhard Klein. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung verleihen der Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG) und die Koelnmesse dem langjährigen Galeristen am 19. April 2007 ...

Landschaft (Entfernung) - Württembergischer Kunstverein Stuttgart (31. 3.-10.6.07)
Der WKS zeigt künstlerische Positionen aus den letzten 30 Jahren zum Thema "Landschaft" als "Entfernung". Künstler: Ceal Floyer (GB), Valérie Jouve (F), Kollektive Aktionen (RUS), Dominic McGill (USA), Sun Tag Noh (KOR), John Pilson (USA), Marco Poloni (CH), Seth Price (USA), Emily Richardson (GB), Sean Snyder (USA), Chris Welsby (KAN)

art KARLSRUHE vs UND#2: Ein Rückblick auf die Karlsruher Kunstmessen
Unstoppable: genau wie die Biennalen weltweit, sprießen hierzulande Kunstmessen aus dem Boden der Kunstwelt. Herkömmlichen Messen wird der Rang durch "Gegenmessen" strittig gemacht, oder sie werden von "Sattelitenmessen" umkreist. Inzwischen hat sogar das verträumte Karlsruhe zwei Kunstmessen vorzuweisen: die art KARLSRUHE und die UND.

Bas Jan Ader - Kunsthalle Basel (1.4.-20.5.07)
Der Ausstellungstitel "Fall" beschreibt u.a. ein wiederkehrendes Motiv, das der niederländische Künstler Bas Jan Ader z.B. in zwei Kurzfilmen durch den Sturz von einem Hausdach und den Fall mit dem Fahrrad in eine Gracht thematisierte. In der Ausstellung werden neben Filmen Fotografien, Installationen und Publikationen des Künstlers gezeigt.

Blicke auf Europa - Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts

Entdecken Sie Europa mit den Augen der bedeutendsten deutschen Künstler des 19. Jahrhunderts. Welch unermessliche Fülle und Vielfalt die deutsche Malerei zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg hervorgebracht hat, kann in dieser Publikation in einzigartigem Reichtum entdeckt werden.

Ägyptens versunkene Schätze - Kunst- und Ausstellungshalle Bonn (5.4.-27.1.08)
Die Ausstellung "Ägyptens versunkene Schätze" präsentiert Funde von Unterwasserexpeditionen des Institut Européen d’Archéologie Sous-Marine (IEASM) unter Leitung von Franck Goddio in Kooperation mit dem Supreme Council of Antiquities Egypt, die seit 1992 in Alexandria und in der Bucht von Abukir durchgeführt werden.

Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine
Der Kunstverein Wolfsburg erhält die Auszeichnung, die in diesem Jahr von Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) in Kooperation mit der ART COLOGNE zum 2. Mal verliehen wird, aufgrund seiner unverwechselbaren Ausstellungspraxis und Vermittlungstätigkeit.

Simon Starling - Museum Folkwang, Essen (20.04.-01.07.07)
In der Ausstellung "Nachbau" entwirft Simon Starling, der 2005 den Turner-Prize erhielt, eine neue große Arbeit, die sich auf der Basis von Fotografien des Fotografen Albert Renger-Patzsch mit der Architektur- und Sammlungsgeschichte des Museums auseinander setzt.
Die Ausstellung ist die letzte vor dem großen Umbau des Museums, der im Juli 2007 beginnt.

20. European Media Art Festival, Osnabrück (25.04.–29.04.07)
Rund 250 neue Medienkunstarbeiten präsentiert das European Media Art Festival zu seinem 20jährigen Jubiläum, u.a. von Candice Breitz, Klaus v. Bruch, Pierre Huyghe, Mischa Kuball, Mark Lewis, Elisabeth Lumme, MBjørn Melhus oder Paul McCarthy. Außerdem wird der Künstler und Medienwissenschaftler Peter Weibel einen persoenlichen Rueckblick zu 20 Jahren Medienkunst geben.

Erik van Lieshout - Kunsthaus Zürich (13.4.-17.6.07)
Erik van Lieshouts Welt, von der in seinen Installationen, Videos oder Bildern erzählt, wird politisch hinterfragt: mal geht es um DJ´s, Gangsta-Rappern, HipHop-Stars, mal um TV-Serien oder Rechtsextremismus. Dabei bedient sich van Lieshout einer Mischung aus Fakten und Fiktionen.

Dora Garcia - Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (21.4.-1.7.07)
Dora García war 2005/2006 Blinky-Palermo-Stipendiatin der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Leipzig und der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig. In der Ausstellung "Zimmer, Gespräche" untersucht sie, inwieweit Kunst Mittel bereitstellen kann, mit einem belasteten Thema wie z.B. der Staatssicherheit umzugehen?

Tomas Schmit: Können Menschen denken? (21.4.-29.7.07)
Der Fluxuspionier und Zeichner Tomas Schmit ist am 4. Oktober 2006 in Berlin gestorben. Er hat seine Arbeit in seinen Werkkatalogen stets selbst kommentiert.

Manfred Pernice, Haldensleben ... / Projektraum DC (21.4.-07.10.07)
Die skulpturalen Arbeiten von Manfred Pernice sind von Räumen (wie Industrieanlagen, Kanälen, Hochhäusern, U-Bahnen oder Wehranlagen) und Behältern (wie Dosen und Containern) abgeleitet, deren Formen durch ihre jeweilige Funktion definiert werden.






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Upcoming Events..

Visit Our Blog