Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hier finden Sie alle auf art-in.de veröffentlichten Beiträge :



1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27 |28 |29 |30 |31 |32 |33 |34 |35 |36 |37 |38 |39 |40 |41 |42 |43 |44 |45 |46 |47 |48 |49 |50 |51 |52 |53 |54 |55 |56 |57 |58 |59 |60 |61 |62 |63 |64 |65 |66 |67 |68 |69 |70 |71 |72 |73 |74 |75 |76 |77 |78 |79 |80 |81 |82 |83 |84 |85 |86 |87 |88 |89 |90 |91 |92 |93 |94 |95 |96 |97 |98 |99 |100 |101 |102 |103 |104 |105 |106 |107 |108 |109 |110 |111 |112 |113 |114 |115 |116 |117 |118 |119 |120 |121 |122 |
Im Licht der Zeit - Niederländische Malerei des 17.Jhs - Staatliches Museum Schwerin (28.1.-1.5.06)
Das Staatliche Museum Schwerin tritt mit seinem überragenden Bestand niederländischer Malerei in den Dialog mit einer norddeutschen Privatsammlung.

Staatliches Museum Schwerin ist "Museum des Jahres" 2005
Die deutsche Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) bestehend aus 165 Kunstkritikern würdigte mit ihrer Auszeichnung im letzten Jahr das Staatliche Museum in Schwerin.

Fest der Farbe. Die Sammlung Merzbacher-Mayer - Kunsthaus Zürich (10.2. - 14.5.2006)
Fest der Farbe. Von Picasso, van Gogh und Klee zu Kandinsky, Kirchner und Matisse - Die Sammlung Merzbacher-Mayer.

Max Beckmann. Die Aquarelle und Pastelle - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (3.3.-28.5.06)
Max Beckmanns herausragendes künstlerisches Schaffen wurde in den vergangenen Jahrzehnten in zahlreichen wichtigen Ausstellungen durchleuchtet.

Dezember/Januar-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen
- Am Katzentisch der Mächtigen - Läutet die politische Kompromissbereitschaft eine Epoche kultureller Graumäusigkeit ein?
- "Ein krakenähnliches Geschöpf" - Die 4. berlin biennale macht von sich Reden ...

"Selbstauslöser" + "The Day Before Tomorrow", Kunsthalle Fridericianum, Kassel (21.12. - 26.2.06)
Die Ausstellung "Selbstauslöser" zeigt fotografische und filmische Arbeiten der fünf finnischen Künstlerinnen Elina Brotherus, Aino Kannisto, Sanna Kannisto, Fanni Niemi-Junkola und Salla Tykkä
und "The Day Before Tomorrow" präsentiert Medieninstallationen von Svetlana und Igor Kopystiansky.

Das Segment außereuropäische Kunst auf der COLOGNE FINE ART 2006:
Hohe Preise und starke Nachfrage bei Kunst aus China und Japan.
Hans-Martin Schmitz im Interview zur aktuellen Marktsituation - Händler der COLOGNE FINE ART registrieren eine Verjüngung des Publikums.

Max Beckmann seiner Liebsten, Alte Nationalgalerie Berlin, (9.12. - 6.3.2006)
Max Beckmann seiner Liebsten

James Ensor
Es gibt kaum einen anderen Künstler des späten 19. Jahrhunderts, dessen Werk so skurril, ironisch, tiefgründig und reich an Interpretationsmöglichkeiten ist wie das des belgischen Malers James Ensor (1860-1949). Seine ungewöhnlichen Motive, die zum unverwechselbaren Sinnbild für die Absurdität des Daseins wurden, haben die deutschen Expressionisten ebenso beeinflusst wie die französischen Surrealisten.

Zum Fest ein Puzzle
Tadao Ando baute für die Langen Foundation ein Kunst- und Ausstellungshaus.

cieslik und schenk - Neuer Aachener Kunstverein ( 15.01. - 05.03.06)
Die im Computer generierten Foto-Prints des Künstlerpaares Oliver Cieslik und Barbara Schenk changieren zwischen einer Bildsprache der Malerei und Fotografie und architektonische Fundorte.

Joe Colombo - Vitra Design Museum, Weil am Rhein (21.1.-10.9.06)
"Die Erfindung der Zukunft" lautet der Ausstellungstitel der ersten internationalen Retrospektive zum Werk eines der einflussreichsten Designers der 60er Jahre Joe Colombo.

Lothar Baumgarten - Museum Kurhaus Kleve (29.01. - 14.05.06)
In seinen Arbeiten thematisiert der mehrfache documenta-Teilnehmer Lothar Baumgarten den Austausch zwischen fremden Kulturen sowie deren Kolonialisierung, Unterdrückung und Globalisierung,

Neue Töne auf der Tonleiter
Thomas Kohl widmet sich dem alten Motiv der Landschaftsmalerei und kreiert doch etwas völlig Neues - Die Landschaft hält sich seit Jahrhunderten als zentrales Motiv in der Malerei, egal welcher Stil verfolgt wird. Die Vielfältigkeit der Thematik lässt verschiedene Interpretationsweisen zu.

click doubleclick – das dokumentarische Moment - Haus der Kunst, München (8.2.-23.4.06)
Die Fotografie befindet sich im Moment in einer Phase des Umbruchs, in der ein veränderter Begriff des Dokumentarischen entsteht. Dabei geht es weniger um eine Darstellung der Wirklichkeit als vielmehr um eine künstlerisch begründete Vorstellung von Welt.

Jochen Gerz "Anthologie der Kunst" - KAH Bonn (27.1.-26.2.2006)
Im September 2001 lud der Künstler Jochen Gerz sechs Künstler und sechs Autoren ein, mit einem Bild oder Text auf die Frage zu antworten: "Was könnte, angesichts Ihres Bildes der Kunst heute, eine noch unbekannte Kunst sein?"

Rembrandt zum 400. Geburtstag - Radierungen, Kunsthalle Bremen (12.03.-21.05.06)
2006 jährt sich der Geburtstag Rembrandt Harmensz. van Rijns zum 400. Mal.

Jörg Immendorff erhält Goslarer Kaiserring 2006
Dem Künstler Jörg Immendorff wird der Kaiserring der Stadt Goslar für das Jahr 2006 verliehen. Das gab Goslars Oberbürgermeister Dr. Otmar Hesse am Freitagabend, den 6.1.2006 bekannt.

pong.mythos - Württembergischer Kunstverein Stuttgart (11.02. – 30.04.06)
pong.mythos ist eine internationale Ausstellung über einen Ball, zwei Schläger und unser Leben in einer digitalen Welt sowie die künstlerische Auseinandersetzung darüber u.a. mit Ascii Art Essemble (NL/SLO),VALIE EXPORT (A) Kiia Kallio (FI) Stephan ST Kambor (D) u.v.m.

Für immer und ewig ? - The World’s most photographed, Museum Ludwig Köln (4.2.06-1.5.06)
Das Museum Ludwig zeigt vom 4. Februar bis 1. Mai 2006 eine Auswahl von zehn Persönlichkeiten, deren Gesichter sich für immer in unser Gedächtnis gebrannt haben.

Sichtbarkeiten_Zwischen Fakten und Fiktionen, Edith-Ruß-Haus, Oldenburg (21.1.-19.3.06)
Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst konzentriert sich ausschließlich auf die Kunst mit Neuen Medien. Dabei werden Themen aufgegriffen, die gesellschaftsrelevant und zukunftsorientiert sind, so auch in der Ausstellung: Sichtbarkeiten_Zwischen Fakten und Fiktionen

Global Players-Deutsche und japanische Kunst der Gegenwart, Ludwig Forum, Aachen (28.1. - 19.3.06)
Die Ausstellung findet im Rahmen des Kulturjahres "Deutschland in Japan 2005/2006" statt. Sie untersucht die Unterschiede beziehungsweise Gemeinsamkeiten in Videos, Installationen und Skulpturen deutscher und japanischer Gegenwartskunst.

Artist in Lab - Kunststiftung Sachsen-Anhalt (ab 24.1.06)
Die Kunststiftung Sachsen-Anhalt startete am 24.01. ihr neues Projekt "Artist in Lab". Dafür wird eine Allianz zwischen Künstlern und Wissenschaftlern geschmiedet. In den kommenden Monaten werden ausgewählte Künstler in den Laboren weltweit führender Wissenschaftler aus Sachsen-Anhalt arbeiten und sich u.a. von der Suche nach dem menschlichen Bewusstsein inspirieren lassen.

Pierre Coulibeuf 'somewhere in between' - Deichtorhallen, Hamburg (3.2.-5.3.2006)
Das Werk des französischen Künstlers Pierre Coulibeuf bewegt sich zwischen Fotografie und Film. Dabei drehen sich seine Arbeiten rund um das Werk anderer Künstler, mit denen er zum Teil kooperiert oder zusammenarbeitet wie bspw. mit Michelangelo Pistoletto, Marina Abramovic, Michel Butor, Jean-Marc Bustamante, Jan Fabre oder Meg Stuart.

Anfänge der Computergraphik - Museum Abteiberg, Mönchengladbach (12.2. -23.4.2006)
Aus der Sammlung Etzold zeigt das Museum Abteiberg frühe Zeugnisse der Computergrafik aus den 60er und 70er Jahren von Herbert W. Franke, Manfred Mohr, Frieder Nake und Georg Neuss.

Sigmar Polke - Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg (21.2.-14.5.06)
"Das kann doch kein Motiv sein"- so der Ausstellungstitel - zeigt Polkes Editionen von 1963 bis heute aus der Privatsammlung Dr. Axel Ciesielski. Die umfangreiche Ausstellung umfasst neben Druckgrafiken auch Plakate, Multiples, Katalogbeiträge und Künstlerbücher.

COLOGNE FINE ART-Preis 2006 geht posthum an Dieter Krieg (1937 - 2005)
"Allen Malern herzlichen Dank!" - Den mit 10.000 Euro dotierten COLOGNE FINE ART-Preis verleihen in diesem Jahr der Bundesverband Deutscher Kunstverleger e.V. und die Koelnmesse posthum an den im vergangenen Jahr gestorbenen Künstler Dieter Krieg.

Harald Szeemann. Ausstellungsmacher
Am 18. Februar jährt sich der Todestag von Harald Szeemann. Er war für manche der wichtigste, für viele der beste Freund. Hans-Joachim Müller ist einer davon. Er lädt jetzt in seiner neuen Publikation "Harald Szeemann. Ausstellungsmacher" zur Wiederbesichtigung seiner Ausstellungen ein.

Interview mit der Kuratorin des Hamburger Bahnhofs Dr. Britta Schmitz über den „Jour Fixe“ der Berliner Kuratoren
"Erst einmal ging es natürlich darum Leute zusammenzubringen, die sich mit aktueller Kunst beschäftigen"
Dr. Britta Schmitz ist seit 1983 Kuratorin der Nationalgalerie. Vor dem Fall der Mauer war sie fünf Jahre für aktuelle Kunst der Neuen Nationalgalerie im Kunstforum der Grundkredit Bank zuständig. Seit 1989 ist sie als Kuratorin im Hamburger Bahnhof tätig.

Zum Tod von Mimmo Rotella - Kreative Schöpfung durch methodische Zerstörung
Der italienische Décollagekünstler Mimmo Rotella hat sich Zeit seines Lebens der Plakatkunst verschrieben, obwohl er hin und wieder Exkursionen in andere Bereiche der Kunst unternahm. Er verstarb Anfang diesen Jahres in Mailand im Alter von 87 Jahren.

Black, Brown, White. Fotografie aus Südafrika - Kunsthalle Wien (24.2.-18.6.06)
Die Ausstellung zeigt rund 160 Fotoarbeiten und zwei Videoinstallationen bekannter südafrikanischer Fotografen, die durch ihre Arbeiten Auskunft über die alltägliche, politische und ästhetische Entwicklung 10 Jahre nach Ende der Apartheid geben.

Hanne Darboven: Hommage à Picasso - Deutsche Guggenheim, Berlin (4.2.-23.4.06)
"Luxor in Berlin"- Bereits der erste Blick in die Ausstellung von Hanne Darboven im Deutsche Guggenheim ist beeindruckend und lässt Erinnerungen an einen ägyptischen Tempelraum wach werden: vom Boden bis zur Decke hängen raumfüllend 9720 Schriftblätter mit handbeschriebenen nummerischen Notationen, gerahmt in 270 bemalten Bilderrahmen, ...

Warum etwas zeigen, was man sehen kann? - Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (25.2.-7.5.6)
Kaucyila Brooke (Los Angeles), Valie Export (Wien), Tom Burr (New York), Knut Åsdam (Oslo), Marion Porten (Leipzig) verdeutlichen in der Ausstellung künstlerische Strategien der Decodierung, um bestimmte Hierarchien und Machtmechanismen innerhalb von Körper, Architektur und Stadtplanung aufzuzeigen.

Gabriel Orozco gewinnt den blueOrange 2006
Donnerstag, den 09.02.2006, fiel die Entscheidung der Jury zum blueOrange Preis. Der in New York, Paris und Mexiko Stadt lebende mexikanische Künstler Gabriel Orozco ist der zweite Preisträger des mit 77.000 EUR dotierten, von den Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken ausgelobten blueOrange Kunstpreis.

Poussin, Lorrain, Watteau, Fragonard ... Französische Meisterwerke des 17. und 18.Jahrhunderts (17.2. - 14.5.06)
Französische Meisterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts aus deutschen Sammlungen. Deutsche Museumssammlungen verfügen über einen reichen Bestand französischer Gemälde, der seit dem 18. Jahrhundert bis heute konsequent erweitert werden konnte.

John Wesley - Kunsthalle Nürnberg (16.2. - 23.4.06)
Die Ausstellung zeigt Papierarbeiten des amerikanischen Künstlers John Wesley seit 1960 und umfasst mehr als 180 Zeichnungen und Gouachen. Wesleys Stil, seine Themen und seine hintergründige Erotik haben nicht nur die Pop Art, sondern auch die jüngeren Generationen von Malern entscheidend mitgeprägt.

Über 11.000 Besucher auf der Vernissage der COLOGNE FINE ART 2006
Guter Start mit guten Verkäufen - Das ganzheitliche neue Konzept geht bei Ausstellern und Besuchern auf. Die COLOGNE FINE ART läuft noch bis Sonntag, 19. Februar 2006, in den Obergeschossen der Kölner Messehallen 4 und 5 (Eingang West).

Schlussbericht: COLOGNE FINE ART
"Der Kunsthandelsplatz Köln hat durch die Premiere der COLOGNE FINE ART einen deutlichen Impuls bekommen." Diese Feststellung traf Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse, am Ende der neuen Kölner Kunst- und Antiquitätenmesse, die am 19. Februar 2006 nach sechstägiger Dauer die Tore schloss. Kuhrts Resumee beruht auf den guten Erfahrungen der rund 190 internationalen Aussteller.

Ann Mandelbaum “Thin Skin”, Kunsthalle Göppingen (26.2. - 9.4.06)
Die Fotografien, Videos und Skulpturen der amerikanischen Künslerin Ann Mandelbaum thematisieren Bodyshaping, Fitness, Schönheitskult variiert mit Vergänglichkeit und Tod. So entsteht ein komplexes Gefüge aus von Neugier geprägter Faszination und Abstoßung.

Bazon Brock "Vom Sorgenkind zum Wundergreis" , ZKM Karlsruhe (03.03.-14.03.06)
Der große "Generalist" Bazon Brocks wird siebzig. Anlässlich seines Geburtstages beginnt im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe eine Ausstellungsreihe, in der Brock unter dem Titel »Kontrafakte. Karfreitagsphilosophie - Der Faschist als Demokrat« Bilanz zieht.

Heinz Mack "Silberlicht", Museum Abteiberg, Mönchengladbach (8.3. - 23.4.06)
Und noch eine Geburtstagsausstellung: Der Künstler Heinz Mack feiert seinen 75.Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt das Museum Abteiberg 75 Projektionen auf Papier, von 1953 bis heute, das heißt Schwarz - Weiß - Fotografien und Fotogramme.

Markus Lüpertz - Durs Grünbein, Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau (12.03. - 11.06.06)
Die Ausstellung "Daphne - Metamorphose einer Figur" zeigt neben der Skulptur der "Daphne" rund 130 grafische Arbeiten von Lüpertz in seiner Auseindersetzung mit dem antiken Thema sowie den Gedichtszyklus von Durs Grünbein, der als Reflex auf Lüpertz Skulptur entstand. Außerdem sind Fotografien von Alex Katz zu sehen, der die Entstehung der "Daphne" fotografisch begleitete.

Louise Bourgeois "La famille", Kunsthalle Bielefeld (12. 03.-05.06.06)
120 Hauptwerke der großen amerikanischen Künstlerin Louise Bourgeois zeigt die Kunsthalle Bielefeld in der Ausstellung "La famille", davon zwanzig Gemälde, mehr als sechzig Zeichnungen, fünfunddreißig Skulpturen und Mappenwerke von 1936 bis 2005. Thema ist die Auseinandersetzung mit der Familie.

Salvador Dalí Ausstellung, La Gare de Perpignan, Köln (18.03. - 23.06.06)
Im Jubiläumsjahr 2006 widmet das Museum Ludwig Salvador Dalí eine besondere Ausstellung. Anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung und des 20. Geburtstages des Neubaus präsentiert das Museum Ludwig 2006 eine beeindruckende Jubiläumsausstellung.

Stefanie Schneider - Stranger than Paradise
Der erste Gesamtüberblick über die bisherigen Arbeiten des neuen Shooting Stars der jungen deutschen Fotografenszene.
Fleckig, überbelichtet und fehlfarben - die suggestiven Fotografien von Stefanie Schneider brechen mit den Konventionen des Handwerks.

Die März-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:
- Die "Graphische Mappe Federico Garci­a Lorca" im Art Center Berlin
- Nachwuchs: Nora Wagner zu Besuch in der Universität der Künste
- VJing und seine Folgen: Medienkünstler Videogeist im Interview
- Sammlergespräch: Helmut Schuster zu Besuch beim Ehepaar Stahlberg

"Under Construction" - European Kunsthalle, Köln (1.3.-31.3.06)
Im März 2006 präsentiert die EUROPEAN KUNSTHALLE KÖLN mit "Under Construction" eine Veranstaltungsreihe, die täglich an verschiedenen kulturellen Orten in Köln stattfindet. Aktuelle Fragen zu Standortpolitik, Finanzierungsmodellen, aber auch Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst und ihrer institutionellen Präsentation bilden den Rahmen.

"Spurensuche. Vergessen und Erinnern in der Gegenwartskunst" - Kunstmuseum Wolfsburg (28.2.-13.8.06)
Ausstellungsbesprechung:"You Can´t Put your Arms around a Memory" hatte Johnny Thunders einst gesungen - gegenteiliges versuchen die Künstler in der Ausstellung >Spurensuche. Vergessen und Erinnern in der Gegenwartskunst<.

"Dass Kunst nicht zum Nulltarif zu haben ist, ist selbstverständlich!"
Gespräch mit dem Sammlerehepaar Angelika und Fritz Stahlberg aus Nürnberg (von Helmut Schuster). Helmut Schuster war zu Gast im bayrischen Coburg, der Residenzstadt des ehemaligen Herzogtums Sachsen-Coburg-Gotha, um sich mit Angelika und Fritz Stahlberg über die tieferen Aspekte des Sammelns zu unterhalten.

"Video. Die 80er Jahre" - K21, Düsseldorf (25.03. - 21.05.06)
"Digitales Erbe: Videokunst in Deutschland von 1963 bis heute. Die 80er Jahre." - Die Düsseldorfer Ausstellung im Rahmen des Projektes 40jahrevideokunst.de konzentriert sich auf unterschiedliche Positionen künstlerischer Videopraxis in den 1980er Jahren in Westdeutschland.






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Upcoming Events..

Visit Our Blog