Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hier finden Sie alle auf art-in.de veröffentlichten Beiträge :



1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27 |28 |29 |30 |31 |32 |33 |34 |35 |36 |37 |38 |39 |40 |41 |42 |43 |44 |45 |46 |47 |48 |49 |50 |51 |52 |53 |54 |55 |56 |57 |58 |59 |60 |61 |62 |63 |64 |65 |66 |67 |68 |69 |70 |71 |72 |73 |74 |75 |76 |77 |78 |79 |80 |81 |82 |83 |84 |85 |86 |87 |88 |89 |90 |91 |92 |93 |94 |95 |96 |97 |98 |99 |100 |101 |102 |103 |104 |105 |106 |107 |108 |109 |110 |111 |112 |113 |114 |115 |116 |117 |118 |119 |120 |
House of Commons
House of Commons ist als Reaktion auf die politischen Ereignisse der vergangenen Monate in Europa und den Vereinigten Staaten entstanden.

artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen
Hier können Werke bekannter sowie weniger bekannter, aber dennoch bemerkenswerter Künstler ersteigert werden.(Anzeige)

Jana Sterbak – Life-Size
Die Galerie im Taxispalais zeigt erstmals in Österreich eine umfassende Retrospektive der tschechischkanadischen Künstlerin Jana Sterbak

rochelle feinstein | make it behave
Mit der Ausstellung »Make It Behave« wird das Œuvre der New Yorker Künstlerin Rochelle Feinstein (*1947) erstmals in einer groß angelegten Retrospektive vorgestellt.

Dr. Inge Herold und Dr. Karoline Hille erhalten Justus Bier Preis für Kuratoren 2016
Für Ausstellung und Katalog „Hannah Höch. Revolutionärin der Kunst“ ausgezeichnet

"fortgeschrieben"
Eine Präsentation von fünf fotografischen Abschlussarbeiten der Fakultät für Gestaltung aus den letzten Jahren.

Anders Petersen
Mit seinen eindringlichen Schwarzweißporträts gehört der Schwede Anders Petersen zweifellos zu den international einflussreichsten Fotografen.

Akos Novaky - et in arcadia ego
Tod in Arkadien - eine Tickermeldung aus der frühen Neuzeit und damit Grund für einen großen Schreck unter den Bewohnern jenes sagenumwobenen griechischen Landstriches

Georgia O’Keeffe
Die Gelegenheiten, Georgia O’Keeffe (1887–1986), die neben Frida Kahlo wohl berühmteste Künstlerin des 20. Jahrhunderts, in Europa zu sehen, sind rar.

Sarah Morris. Falls Never Breaks
Sarah Morris arbeitet seit den 1990er Jahren mit Malerei und Film, die sie als getrennte, auf inhaltlicher Ebene jedoch sich ergänzende Medien betrachtet.

EXPRESSIVE INNENSICHTEN
EXPRESSIVE INNENSICHTEN transportieren die ‚Kopffilme’ in die Außenwelt. Aber sie verharren nicht in der Expression des inneren Aufruhrs, sondern stellen den Bezug her zu den Faktoren aus Gesellschaft und persönlicher Biographie, die jene ‚Kopfflilme’ getriggert haben.(Anzeige)

Luise Schröder: She takes a hand herself in history
Die in Leipzig lebende Künstlerin Luise Schröder (*1982) setzt sich in ihren multimedialen Arbeiten mit der Rekonstruktion und Instrumentalisierung von Geschichte in der Gegenwart auseinander

Susan Philipsz. Returning
In ihren Werken erkundet Susan Philipsz mittels eigener Stimme oder instrumentaler Kompositionen die räumlich-skulpturalen Qualitäten von Klang und dessen emotionale wie kognitive Wirkung.

Biennale Künstler 14.12.2016
Aus unserer Datenbank mit über 60.000 Einträgen zu Künstlerdaten haben wir diejenigen heraussuchen lassen, die auf mehreren Biennalen vertreten waren.

Kunsthaus Zürich hat Dada-Sammlung digitalisiert
Das Kunsthaus Zürich besitzt rund 740 historische Dada-Dokumente und Kunstwerke: Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Arbeiten auf Papier, Briefe, Bücher, Zeitschriften, Flugblätter, Plakate und Manuskripte.

Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main stellt Peter Roehr Archiv online
Der schriftliche Nachlass und das Archiv des Frankfurter Künstlers Peter Roehr (1944–1968) umfasst über 2.500 Dokumente, die seit dem Sommer 2014 digitalisiert und für eine Online-Präsentation aufbereitet wurden.

documenta 14
Keimena: Ein Filmprogramm der documenta 14 auf ERT2 Jeden Montag um Mitternacht, vom 19. Dezember 2016 bis zum 18. September 2017

Raphaela Vogel „She Shah“
Raphaela Vogel versteht es auf ganz eigenständige Art und Weise, persönliche, zwischenmenschliche Konflikte mit den interindividuellen Herausforderungen einer modernen Gesellschaft zu verschränken ..

Albrecht Kunkel: QUEST. Fotografien 1989–2009
Die Ausstellung QUEST präsentiert erstmals einen Überblick über das fotografische Werk von Albrecht Kunkel

f/12.2


Thomas Bayrle
Thomas Bayrle führte in die Gegenwartskunst das Bewusstsein für die Sinnlichkeit von Maschinen und für die Ästhetik maschineller Produktion ein

VERLOBUNG
Mit zwei prominenten Positionen junger zeitgenössischer Malerei setzt der Kunstverein Freunde Aktueller Kunst in Zwickau seine diesjährige Ausstellungsreihe "Out of Leipzig" fort

Teilnehmerfeld der ART COLOGNE 2017
Die Art Cologne gibt ihre Galerienliste für die kommende Messe bekannt.

Simon Fujiwara und Samson Young
die Kunsthalle Düsseldorf präsentiert vom 17. Dezember 2016 bis zum 5. März 2017 parallel zwei Einzelausstellungen zweier junger zeitgenössischer Künstler

Babette Mangolte. I = Eye
Mangoltes Interesse galt zunächst der Performance und dabei insbesondere der Dokumentation der Kunst-, Tanz- und Theaterszene der 1970er Jahre. Ab Ende der 1970er Jahre konzentrierte sie sich auf das urbane Feld ...

Mark Dion - The Wondrous Museum of Nature
Das Kunstmuseum St.Gallen freut sich, den bedeutenden amerikanischen Künstler Mark Dion (*1961 in New Bedford, MA) in einer umfassenden Einzelausstellung präsentieren zu dürfen.

Gebärden und Ausdruck
"Gebärden und Ausdruck" ist der zweite Teil einer 3-teiligen Ausstellungsreihe ...

Ernst Franz Vogelmann-Preis für Skulptur 2017 für Richard Deacon
Der britische Bildhauer Richard Deacon erhält den Ernst Franz Vogelmann-Preis für Skulptur 2017. Durch die mit 30.000 Euro ...

MARKUS WETZEL - Modelle für die Stadt Schaffhausen
Die Kunstkästen im Schaffhauser Stadtraum sind städtisches „Mobiliar“ und Skulpturen im öffentlichen Raum zugleich. Sie sind in der aktuellen Bespielung Behälter mit künstlerisch-architektonischen Inhalten, ...

The Brutalist Playground
Die Architektur des Brutalismus ist eine in den 1950er Jahren in Großbritannien begründete, umstrittene Tendenz der Nachkriegsmoderne, ...

Tag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst
Am Donnerstag, den 12. Januar 2017 öffnet die HGB ihre Türen für alle Studieninteressierten. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr erleben BesucherInnen ein umfangreiches Programm

Ingrid Wiener – Gobelins und Traumbilder
Ingrid Wieners künstlerisches Schaffen reicht von Gobelins über Fotografien, Aquarellen, Zeichnungen, Texten bis hin zu Koch- und Gesangsperformances, Schallplatten und Filmen (u.a. mit VALIE EXPORT und Oswald Wiener). (Anzeige)

Der Mexikanische Pavillon mit Carlos Amorales
Nach und nach wird bekanntgegeben, wer zur nächsten Venedig Biennale die Länderpavillons bespielt.

Die BURG lädt zum Studieninformationstag am 12. Januar 2017
Zwischen 9 und 16 Uhr wird mit einem abwechslungsreichen Programm das Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vorgestellt

Ute Friederike Jürß
Ute Friederike Jürß (*1962) stellt zwei großformatige Videoprojektionen und eine neue, in Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu realisierte Audioarbeit vor ...

Herbert Nauderer - Parasite Island_mausmannsland
Der Mausmann – eine Art Alter Ego des Künstlers Herbert Nauderer – führt den Betrachter nicht nur durch dessen multimediale Ausstellung, sondern auch durch eine unheimliche, teils verstörende Parallelwelt menschlichen Seelenlebens

MK Kaehne: Paranoia. That is my business.
In ihrem Foyer widmet die Stadtgalerie Kiel dem Künstler MK Kaehne eine Ausstellung mit Objekten und Installationen.

Sculpture 21st: Danica Dakic
Was ist Skulptur? Die Künstlerin Danica Dakic(*1962) fragt mit ihrem neuesten Projekt MISSING SCULPTURE nach einer (verlorenen) Skulptur der Zukunft.

Wade Guyton - Das New Yorker Atelier
Wade Guyton hat in den letzten beiden Jahren eine neue Bildserie geschaffen, die im Museum Brandhorst erstmals in ihrer ganzen Breite und Komplexität vorgestellt wird.

Mathias Lanfer, SPAMS
Vom 21. Januar bis 5. März 2017 präsentiert der Skulpturenpark Waldfrieden in der Ausstellung SPAMS Werke des Bildhauers Mathias Lanfer. Er bedient sich archaischer Bearbeitungstechniken, um die Skulpturen der titelgebenden Werkgruppe zu erschaffen.

Sarah Lehnerer SOFT . STRANDS . CHICKS
Die Ausstellung im Kunstverein Göttingen folgt einem literarischen Prinzip, Sarah Lehnerer ist dabei Autorin und Leserin in einer Person und legt die eigene Subjektivität als Spur, als Strang ...

Max Ernst Stipendium 2017 an Serena Alma Ferrario
Die Jury des Max Ernst-Stipendiums sprach den Kunstpreis 2017 im 47. Jahr seines Bestehens der in Braunschweig lebenden und arbeitenden Serena Alma Ferrario zu.

I like Fortschritt - Deutsche Pop Art Reloaded
Die amerikanische Pop Art erfreut sich mit Protagonisten wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Tom Wesselmann bis heute großer Anerkennung. Doch die Pop Art war keine amerikanische Erfindung, ...

Juergen Teller
Mit seiner großen Einzelausstellung im Kunstpalais Erlangen kehrt Juergen Teller zurück in seine Heimat und somit zu den Wurzeln seiner internationalen Karriere.

Studieninformationstag 2017 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)
Im Mittelpunkt stehen dabei besonders die grundständigen Studiengänge, die zu einem ersten Hochschulabschluss führen wie: Freie Kunst - KUNST.Lehramt - Darstellendes Spiel ...

Ed Atkins. Corpsing
Ed Atkins (*1982 in Oxford, GB) gilt als Pionier einer jungen Künstlergeneration, die mittels digitaler
Bildtechnik eine hyperreale, teilweise verstörende Bildwelt erschafft

Zurich Art Prize 2017 geht an Marguerite Humeau
Marguerite Humeau (geb. 1986 in Frankreich, lebt in London) ist in den letzten Jahren mit ihren grossformatigen, organisch und kreatürlich anmutenden Skulpturen bekannt geworden, die sie in farbig gestalteten Räumen präsentiert.

Rachel Rose
Eine Arbeit beginnt mit einem alltäglichen, oft unterschwelligen Gefühl. Das Werk wird zu einer Chance, etwas über einen anderen Ort und eine andere Zeit zu erfahren und zu überlegen, wie diese mit der Gegenwart verbunden sein könnten

Dreamaholic – Kunst aus Finnland
Die Weserburg präsentiert die Miettinen Collection erstmals in einem musealen Kontext.

Marcel Odenbach Beweis zu nichts
Beweis zu nichts ist der Titel eines Gedichtes von Ingeborg Bachmann, in dem sie den Fortbestand der Opfer-Täter-Struktur in der deutschen Nachkriegsgesellschaft thematisiert






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Upcoming Events..

Visit Our Blog